Ladekabelklau e-NV200 möglich?

Re: Ladekabelklau e-NV200 möglich?

Beitragvon Knispelkopp » Sa 4. Feb 2017, 22:03

Ja........und ?
Benutzeravatar
Knispelkopp
 
Beiträge: 122
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 09:37
Wohnort: Zuhause

Anzeige

Re: Ladekabelklau e-NV200 möglich?

Beitragvon Heliophob » So 5. Feb 2017, 00:37

Knispelkopp hat geschrieben:
[...] Zum beenden und entriegeln braucht man die Karte auch wieder [...]

Das wünsche ich mir hier in DE auch :-)
Können die Entwickler für die in deutschand stehenden Systmen durchaus was von lernen.
Meines Erachtens die deutlich bessere Variante!

Beste Grüße
Heliophob
 
Beiträge: 11
Registriert: So 22. Jan 2017, 16:34
Wohnort: Lübeck

Re: Ladekabelklau e-NV200 möglich?

Beitragvon mlie » So 5. Feb 2017, 01:07

Wozu? Ich finde es viel bequemer, wenn ich die Ladekarte nicht ein zweites Mal wieder rausholen muss, sondern der Stecker entriegelt ist, sobald das Fahrzeug die Ladung für beendet erklärt. Normalerweise wird am/vom Fahrzeug entriegelt.

Nissan muss einfach nur eine normkonforme Buchse einbauen, schon muss die Minderheit der Typ1-Benutzer nicht den Rest mit unpraktischer Bedienung nerven.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3232
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Ladekabelklau e-NV200 möglich?

Beitragvon Heliophob » So 5. Feb 2017, 15:51

mlie hat geschrieben:
schon muss die Minderheit der Typ1-Benutzer nicht den Rest mit unpraktischer Bedienung nerven.

Wenn Du dich hier genervt fühlst, solltest Du es vielleicht unterlassen zu antworten :evil:
Zumal man das ganze auch umgekehrt betrachten kann. Es ist wesentlich umfangreicher bestehende Fahrzeuge zu verändern als die Software anzupassen. Möglich wäre ja auch die Option der Verriegelung als Auswahl für die, die es brauchen. Softwareseitig würde hier praktisch keine Kosten entstehen. Es ist auf jeden Fall ignorant die angebliche Minderheit ihrem Schicksal zu überlassen. Klingt nach "Brot für die Welt, Torte für mich"-Mentalität.
Heliophob
 
Beiträge: 11
Registriert: So 22. Jan 2017, 16:34
Wohnort: Lübeck

Re: Ladekabelklau e-NV200 möglich?

Beitragvon mlie » So 5. Feb 2017, 16:58

Na dann machen wir wohl mal ein wenig Politische Allgemeinbildung, 8. Klasse:
Es ist nunmal ganz Allgemein äusserst unsinnig, wenn irgendwelche wie auch immer gearteten Minderheiten sich einbilden, alle Anderen müssten jetzt unbedingt, sofort und ohne Widerspruch nach deren Pfeife tanzen, weil es ja viel besser sei. Das Funktioniert aber nicht im großen Massstab.
Das kann man natürlich gerne im Einzelfall machen, und dann alleine dastehen.Das merkt man aber auch schon früh, im Sandkasten z.B.
Die 5% Hürde im Bundestag wurde ja auch nicht aus Jux und Dollerei eingeführt.
Je mehr eine Minderheit meint, sie müsse jetzt Änderungen zum eigenen Vorteil zum Nachteil aller Anderen fordern, um so eher wird man damit ignoriert oder gar aktiv bekämpft. an einer sinnvollen Verhandlungsweise führt in der Regel kein Weg vorbei.
Soviel zur Politik.

DU willst doch die für fast alle anderen unsinnige Änderung, soviel zur Torte vs Brot.
Alle anderen können nichts dafür, dass ein Typ1-Fahrzeug nicht der seit Jahren feststehenden Norm entspricht und in deinem spezielle Fall nicht mal die Mindeststandards einhält. Verriegelung geht ja schliesslich, siehe Leaf2. Dein Ansprechpartner ist also nicht der Ladesäulenhersteller (der garantiert nicht die mühsam in den letzten Jahren fehlerarm laufende Software wegen Belanglosigkeiten wieder neu programmiert und dabei unter Umständen neue Fehler einbaut, die wieder alle anderen ausser dir das Ladekabel vorenthalten, weil die Säule aus Versehen gar nicht mehr entriegelt), sondern dein Fahrzeughersteller. Der muss den Sachmangel ausbessern.

ICH möchte nur, dass es für alle bequeme Lademöglichkeiten gibt, am besten mit fest angeschlagenem Typ2-Kabel. Ich ginge sogar soweit, dass alle Fahrzeuge mit Typ1-Buchse in Europa zum 1.7.2017 die ABE verlieren und der Hersteller im Rahmen der Sachmängelhaftung dann auf eigene Kosten die normkonforme Typ2 Buchse zur Wiedererlangung der ABE einbauen muss. Dann wäre nämlich der ganze Unsinn mit diversen Adaptern, nicht passenden Buchsen usw auf eine Schlag weg.

Es gibt ja auch noch 10-40 Fahrer von Bastelfahrzeugen der ersten Generation, die wollen überall nur Schuko, weil es ja angeblich so praktisch ist. Sollen wir uns jetzt ernsthaft danach richten und statt 2x22kW 12x Schukoverteiler aufbauen? Wo ziehst du die Grenze?

Als early Adopter hat man halt so manchen Nachteil.
Sieh es doch mal positiv: Immerhin kann man seinen Enkeln erzählen, dass man einer der ersten war, die vollwertige Elektroautos abseits der Dreiräder mit komischem Design gefahren ist und wie man an den Ladesäulen kämpfen musste, um mit seinem Typ1 Auto Strom zu bekommen. ;-)

Ansonsten schau doch mal, ob du in in der Nähe Ladesäulen mit der Verriegelung per RFID-Karte findest - die entriegeln meistens wohl erst nach dem zweiten Ranhalten (TNM Boxen müssten so sein). Die RWE-Säulen mit der BEW-App und die freien, kostenlosen Säulen lassen sich das entriegeln vom Fahrzuge vorgeben.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3232
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Ladekabelklau e-NV200 möglich?

Beitragvon Knispelkopp » So 5. Feb 2017, 19:42

Ich finde den Beitrag der hier vorangeht ganz schön "großkotzig" Punkt!
Benutzeravatar
Knispelkopp
 
Beiträge: 122
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 09:37
Wohnort: Zuhause

Re: Ladekabelklau e-NV200 möglich?

Beitragvon 2moose » So 5. Feb 2017, 20:29

Es gäbe eine weitere - wenn nicht ganz so elegante - Möglichkeit der Diebstahlsicherung: Mit dem Vorderrad draufstellen ... sofern das Kabel lang genug ist. Dabei ist es praktisch, wenn man zu zweit ist - einer schmeisst das Kabel vorn Reifen, der zweite fährt drauf ;-)
2moose
 
Beiträge: 195
Registriert: So 14. Feb 2016, 16:07

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Nissan e-NV200

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast