Glückwunsch

Re: Glückwunsch

Beitragvon chrissy » Di 28. Mär 2017, 16:51

Sewi hat geschrieben:
Nissan hat CHAdeMO-Säulen verschenkt, wenn ein AH drei Leafs verkauft hat. Durch die Säulen sieht man jetzt genau, wo E-Auto-affine Händler sind und wo nicht.


Da ist etwas dran, denn der Einbau einer CHAdeMO hat einem Händler nochmal zusätzlich ca. 5-10.000,- EUR gekostet.
Nissan Leaf 2018 und Nissan e-NV 200 zu günstigen Konditionen bestellen?
Einfach eine Mail an: ch.schaller@nissan-center.de
Benutzeravatar
chrissy
 
Beiträge: 557
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 09:15
Wohnort: Landsberg am Lech

Anzeige

Re: Glückwunsch

Beitragvon E-PionierDD » Mi 19. Apr 2017, 21:23

iOnier hat geschrieben:
apfelessig hat geschrieben:

Was ist denn das für ein Schwachsinn?
Nun ist mein Englisch nicht gut genug, um mir das Geschwafel komplett anzuhören, aber wieso hat der da 5 Tage gebraucht? Das sind um 800 km mit guter ChaDeMo-Ausstattung; da bekommt sogar unser Autorouter eine brauchbare Streckenplanung zusammen ... und das ist locker an einem Tag zu schaffen, wenn nichts derbe dazwischen kommt.
Gut, Akku scheint nicht voll gewesen zu sein bei Abholung (das hätte man aber doch mit dem Händler vorher vereinbaren können?!?). Und er ist spät in Dresden angekommen (das hätte man anders planen können?!?). Fährt also effektiv erst am 3. Tag los. Und kommt nur bis Magdeburg?!? OK, er scheint auf der 1. Etappe bis Leipzig unvorsichtig schnell gefahren zu sein (musste an Typ2 zwischenladen um den 1. ChaDeMo zu erreichen), aber da hätte doch 1 Stunde oder so gereicht um das fehlende zu ergänzen. Mehr kann ihn das eigentlich nicht aufgehalten haben. Und dann noch 2 Tage von Magdeburg bis Rotterdam?

Wie gesagt, sein Gelaber habe ich mir nicht angetan und er hat ja nicht textlich kommentiert. Aber dass das so sein musste ist für mich komplett unglaubwürdig.



An dieser Stelle muss ich mal einhaken als Neuling im Forum. Meine Vorstellung reiche ich gleich nach.

Folgendes zu der Kritik bzgl. des Isländers, der seinen e-NV200 bei mir gekauft hat, ohne mich über den Klee zu loben:
- Der Kunde hat mit blindem Vertrauen unseren Vorführwagen bestellt, ohne das Auto vorab besichtigt zu haben
- Weiterhin hat er seinen e-NV mit vollem Akku bei uns abgeholt und unter Bedingung der Raumtemperatur, das Auto war von unserer Seite also perfekt vorbereitet
- im Rahmen der Vorbereitung für den Export erfuhr ich erst von ihm, was er vor hatte und habe ihm entsprechend mit RFID und Mode-3-Ladekabel geholfen. Dies erzählt er auch in seinem Videotagebuch. Mit dem EVSE-Kabel hätte er noch länger gebraucht
- um es simpel auszudrücken: der Kunde hat es wie Bertha Benz gemacht, wenig Planung vorab und der Rest nach dem Prinzip hoffnung; hat ja geklappt und ich bewundere solche leute dahingehend, die sich einfach ins Abenteuer stürzen
- da die Schnellladeinfrastrukur in Ostdeutschland wahrlich hinterher hinkt, hat es anfangs wirklich länger gedauert, jedoch war er nach 3 und nicht nach 5 tagen am Zielhafen Rotterdam
- die Vermutung, dass er zu schnell war, kann ich nicht wirklich teilen. Hatte ihn zur Zulassungsstelle begleitet und gesehen, wie vorsichtig er mit seinem Auto unterwegs war. Er ist damit gefahren, als würde er rohe Eier transportieren.

Daher fände ich es nur fair mit derart harter Kritik etwas vorsichtiger umzugehen und nicht gleich jeden E-Neuling bloß zu stellen, weil man selber mehr Erfahrung oder andere Möglichkeiten hat.

P.S.: Ich schreibe dies als überzeugter Nissan-Verkäufer UND Leaf-Besitzer (seit Ende 2014), der mit seiner Kaufentscheidung stets zufrieden war und auch mit der Ladeinfrastruktur in Sachsen und Ostdeutschland hadert.
Benutzeravatar
E-PionierDD
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 21:01
Wohnort: Dresden

Re: Glückwunsch

Beitragvon p.hase » Mi 19. Apr 2017, 21:43

@sachsen: mit beispiel voran gehen, 40% förderung einstreichen, und für schmalen taler bei nissan deutschland einen chademo-lader ordern! jeder einzelne schnelllader hilft!!! dazu ein kleines cafe oder container mit münzer und cafeautomat und gut. ikea machts vor. nicht meckern sondern klotzen. wenn förderung, warum nicht jetzt und sofort? nur mut! :)
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5417
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Glückwunsch

Beitragvon iOnier » Fr 21. Apr 2017, 21:45

E-PionierDD hat geschrieben:
- da die Schnellladeinfrastrukur in Ostdeutschland wahrlich hinterher hinkt, hat es anfangs wirklich länger gedauert, jedoch war er nach 3 und nicht nach 5 tagen am Zielhafen Rotterdam

Ich schrieb ja auch schon, dass er effektiv erst am 3. Tag losgefahren ist. Aber sein Video geht über 5 Tage und er erweckt damit erst mal den Eindruck, dass man so viel Zeit benötigt um einen E-NV200 von Dresden nach Rotterdam zu bringen. Und: meine Kritik richtet sich eher mehr gegen den user "apfelessig", der mit diesem Video "beweisen" möchte, dass sich ein E-NV200 für nichts anderes eignet als nur "für Stadthocker".
- die Vermutung, dass er zu schnell war, kann ich nicht wirklich teilen.

Bezog sich nur auf die eine Etappe, auf der mit angepasster Fahrweise die nächste ChaDeMo meiner Schätzung nach hätte erreichbar sein müssen. Und wenn er das schon nicht geschafft hat hätte ein kürzeres Zwischenladen an Typ2 (eben so viel, dass es mit etwas Reserve dann bis zum ChaDeMo reicht) Zeit gespart. Ja, das erfordert etwas Grips. Etwas.
Daher fände ich es nur fair mit derart harter Kritik etwas vorsichtiger umzugehen und nicht gleich jeden E-Neuling bloß zu stellen, weil man selber mehr Erfahrung oder andere Möglichkeiten hat.

Was mich nervt ist nicht, dass er nicht vernünftiger geplant hat. Kann passieren, shit happens. Was mich nervt ist, dass da wieder ein Video im Netz steht, welches beweist, dass Elektromobilität "nicht taugt".
Dass sich ein Neuling an eine solche Strecke traut: OK. Meine erste E-Autofahrt war die Überführung meines Drilings von Würzburg in die Nähe von Bad Segeberg. Januar '16. etwa 100 km weniger, aber mit einem noch weniger "streckentauglichen" Auto und nur in 2 Tagen, nicht in 3. Und unter widrigen Umständen. Allerdings mit mehr Vorbereitung.

Und ich für meine Person "bewundere" Leute gar nicht, die blauäugig und planlos vorgehen. Sorry, aber das halte ich einfach nur für dämlich. Die Strecke hätte man locker in 2 Tagen bewältigen können, unter günstigen Umständen und mit etwas Inkaufnahme von Strapaze auch in 1 Tag. Mit etwas Vorbereitung, ja.

Und dann hätte man Typen wie "apfelessig" nicht in die Hände gespielt ...
Gruß
Werner
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 1605
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53

Re: Glückwunsch

Beitragvon chrissy » Sa 6. Mai 2017, 10:22

Und gestern wurden auch EVA2 und EVA3 ausgeliefert. Herzlichen Glückwunsch, Gute Fahrt und "immer eine Handvoll KW im Speicher" :-)
Einer davon fährt heute noch auf Achse von Landsberg (Bayern) bis nach Hannover (!). Natürlich auf eigener Achse.

Bild

Bild
Nissan Leaf 2018 und Nissan e-NV 200 zu günstigen Konditionen bestellen?
Einfach eine Mail an: ch.schaller@nissan-center.de
Benutzeravatar
chrissy
 
Beiträge: 557
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 09:15
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Glückwunsch

Beitragvon p.hase » Sa 6. Mai 2017, 10:30

3,2bar eingestellt? gute reise!
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5417
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Glückwunsch

Beitragvon EVV Gisela » Mi 17. Mai 2017, 13:27

Danke für den Glückwunsch und den Sekt, chrissy! Und danke für die Gute-Reise-Wünsche, p.hase! :clap:

Wir sind mit EVA 2 bis Würzburg gefahren und dort gegen 2 Uhr nachts angekommen, weil zwischendrin ein CHAdeMO-Loch war. Zum Glück bekamen wir bei McDonalds eine kleine Schnarchladung spendiert. An dieser Stelle: Danke für das Verständnis und die lange Kabeltrommel. Verlängerungskabel gehen also schon. Man muss sie halt abwickeln, damit sie nicht durchschmoren. :old:

Der erste Mieter von EVA 2 übernahm unseren E-Van unverdrossen in Würzburg am Hbf. Dort hat (wiederum) McDonalds bis 4 Uhr auf. Er konnte sich also da solange aufhalten und wir konnten dort fast bis zum ersten Zug um 4.30 Uhr noch ein bisschen im Warmen sitzen.

Sein Ziel, eine Ortschaft zwischen Hannover und Bremen, hat er mit EVA 2 dann schließlich am nächsten Tag - mit einer Schlafpause - gegen 13 Uhr erreicht. :hurra:

Lange Strecken sind mit dem e-NV200 schon möglich. Allerdings sehnt man sich manchmal doch nach einem etwas dichteren Netz von CHAdeMo-Säulen.

Jetzt haben wir einen e-NV200 7-Sitzer in Norddeutschland, einen in Süddeutschland und der dritte soll nach Österreich. Damit bin ich ganz glücklich, weil die Überführungsstrecken dadurch etwas kürzer geworden sind, was die Übergabe doch sehr viel einfacher macht. :thumb:

Bleibt der EVV gewogen und macht fleißig Werbung! :danke:

Mein aktuelles Facebook-Posting zu den drei Gebieten findet ihr hier:

https://www.facebook.com/EVV.E.Van.Verm ... =3&theater
EVV die E-Van-Vermietung
langfristige Vermietung - bis zu 1 Jahr - von Nissan e-NV200 Evalia Tekna 7-Sitzern mit Schnell-Ladeanschluss, grau metallic
Tel. +49 07533 99 70 930, E-Van-Vermietung@web.de, https://www.facebook.com/EVV.E.Van.Vermietung
Benutzeravatar
EVV Gisela
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 13:25
Wohnort: Konstanz, Bodensee

Re: Glückwunsch

Beitragvon chrissy » Di 23. Mai 2017, 16:58

@gisela: es freut mich, dass deine E-Fahrzeugvermietung so gut anläuft! :thumb:
Nissan Leaf 2018 und Nissan e-NV 200 zu günstigen Konditionen bestellen?
Einfach eine Mail an: ch.schaller@nissan-center.de
Benutzeravatar
chrissy
 
Beiträge: 557
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 09:15
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Glückwunsch

Beitragvon EVV Gisela » Mi 24. Mai 2017, 11:22

Ja, ich glaube auch, dass es eine Idee ist, deren Zeit gekommen ist, wie es so schön heißt. :idea:
Auch für die Kooperationsangebote und alle Arten von Unterstützung, auch deine, bin ich sehr dankbar!

EVA 3 strebt ja jetzt unaufhaltsam Richtung Österreich.
Damit unsere improvisierte Austria-Roadshow so richtig Fahrt aufnehmen kann, halte ich gerade noch nach Miet-Interessenten in Vorarlberg Ausschau oder auf der deutschen oder Schweizer Seite des Bodensees.
Dann wären die Überführungsstrecken kurz und die ganze Übergabe könnte sehr einfach, kostengünstig und unkompliziert laufen.

Aus dem aktuellen Facebook-Posting geht hervor, wo die bisherigen Miet-Interessenten in Österreich wohnen. Es wäre prima, wenn wir die Zwischenräume noch etwas auffüllen könnten.

Wer den Elektro-Minibus am See, in Vorarlberg oder auch im Salzburger Land ausprobieren möchte, ist herzlich eingeladen, EVA 3 für ein paar Tage, Wochen oder Monate zu mieten.

Einfach bei mir melden, ich arrangiere dann die Termine und sorge für möglichst kurze Übergabestrecken. :arrow:

Liebe Grüße,
Gisela
Dateianhänge
170522 Planung EVA 3 in Österreich.JPG
EVV die E-Van-Vermietung
langfristige Vermietung - bis zu 1 Jahr - von Nissan e-NV200 Evalia Tekna 7-Sitzern mit Schnell-Ladeanschluss, grau metallic
Tel. +49 07533 99 70 930, E-Van-Vermietung@web.de, https://www.facebook.com/EVV.E.Van.Vermietung
Benutzeravatar
EVV Gisela
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 13:25
Wohnort: Konstanz, Bodensee

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Nissan e-NV200

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast