Energie aus HV Batterie beim Fahren zapfen

Energie aus HV Batterie beim Fahren zapfen

Beitragvon botterie » Fr 8. Aug 2014, 14:00

Hallo,

weiß jemand ob der E NV200 es zulässt während der Fahrt für einen Zusatzverbraucher Strom aus der Batterie abzuzapfen? Im Grunde ist es der Antrieb des LEAF, die Frage steht also generell für den Nissan E-Antrieb - ob dieser das zulässt ohne in einen Fehlermodus zu gehen.
Ich weiß z.B , dass das beim i-MiEV möglich ist, das heißt, dass der intern seine Ströme nicht bilanziert und man deshalb sich dazuhängen kann.
Beim Prius geht da auch - da gibt's in Amiland diverse Plug-Out Systeme für USVs zu kaufen, die man sich selber einbauen kann - wenn man sich damit auskennt.
Ich kenne das Leaf2Home System, aber das ist komplex aufgebaut, mit Kommunikation und allem drum und dran, außerdem ist das auch für stehendes Auto gemacht.

gibt's Anhaltspunkte? Weiß wer was? Hats vielleicht schon jemand bei nem Leaf mal ausprobiert?
:danke:
lg
Hannes
botterie
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 13:49

Anzeige

Re: AW: Energie aus HV Batterie beim Fahren zapfen

Beitragvon Kelomat » Fr 8. Aug 2014, 21:01

Ich glaube das wird ohne Fehlermeldung gehen... Beim Laden funktioniert es ja auch.

Was willst du eigentlich dazu hängen?
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1591
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Energie aus HV Batterie beim Fahren zapfen

Beitragvon botterie » Mo 11. Aug 2014, 10:05

Hallo,

Meinst du damit den Zusatzkit den es gibt(gab), der während der Fahrt die Originalbatterie nachlädt? Das stimmt, wenn man während der Fahrt nachladen kann, dann geht wahrscheinlich auch entnehmen.
Ich habe aber gesehen, dass da auch der Signalkabelstrang verändert wurde. Die haben da ein z.B ein Relais eingebaut. Genaue Pläne habe ich dazu nicht gefunden, nur Bilder.

Ich möchte einen DCAC und damit eine Kühlanlage versorgen.

Gruß
Hannes
botterie
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 13:49

Re: Energie aus HV Batterie beim Fahren zapfen

Beitragvon Kelomat » Di 12. Aug 2014, 20:15

Ich hab eher beim normalen Laden mit Zusatzladern gemeint...
http://www.goingelectric.de/forum/nissan-leaf-laden/darfs-auch-ein-bisschen-schneller-sein-t5693.html

Wo man beim Strom abzapfen sehr aufpassen muss:
Was passiert wenn der Akku leer wird? Das Ding muss abschalten bevor die Tiefentladung beginnt ;)
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1591
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Energie aus HV Batterie beim Fahren zapfen

Beitragvon botterie » Mi 13. Aug 2014, 08:57

Beim normalen Laden ist das Auto softwaremäßig in einem anderen Zustand als beim Fahren, und deswegen können da auch Sachen möglich sein, die beim Fahren einen Fehler auslösen.

Das ist schon klar, die Kühlung würde den Akku nicht weiter entladen, als das Auto selbst. Da wird abgedreht.
botterie
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 13:49

Re: Energie aus HV Batterie beim Fahren zapfen

Beitragvon brushless » Mo 1. Sep 2014, 21:33

Wenn Du max. 150VA AC 230V benötigst, dann kannst Du ja am Zigarettenanzünder (so ferne noch vorhanden) einen DC/AC Sinus-Converter anstecken. Kostet nicht viel. Must Nur checken ob diese Steckdose auch 12V liefert wenn die Engine OFF ist.
brushless
 
Beiträge: 347
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 09:03

Re: Energie aus HV Batterie beim Fahren zapfen

Beitragvon Nichtraucher » Di 2. Sep 2014, 05:09

botterie hat geschrieben:
Ich möchte einen DCAC und damit eine Kühlanlage versorgen.


Bist Du Metzger o.ä.?
Wenn Du das hinbekommst, wäre das schöne Fallstudie.

Ich bin in den Semesterferien mal Tiefkühllaster gefahren (knapp 30 Jahre her). Die wurden über Nacht an die Steckdose gehängt. Dabei wurden unter der Decke hängende Rohre gefroren und gaben im Lauf des Tages die Kälte an die darunterlegende Luft ab. Während der Fahrt wurde nicht aktiv gekühlt. Für einen Arbeitstag zum Ausfahren von dem TK-Gelump hat es gereicht.
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 912
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Energie aus HV Batterie beim Fahren zapfen

Beitragvon eDEVIL » Di 2. Sep 2014, 07:34

botterie hat geschrieben:
Ich möchte einen DCAC und damit eine Kühlanlage versorgen.

Wieviel KW benötigt diese? Evtl. kannst Du den Strom vor dem DC-DC-Wandler oder vor der Wärmepumpe abgreifen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Energie aus HV Batterie beim Fahren zapfen

Beitragvon botterie » Fr 5. Sep 2014, 09:19

Hallo,

schätze 2-3 kw unter Volllast, die genaue Auslegung wird erst stattfinden. Den Strom abzuzapfen schaffe ich schon, nur ob das Auto eine Strombilanz macht und vielleicht erkennt, dass die Summe nicht passt weiß ich nicht. Wahrscheinlich eh nicht, weil dann bräuchten die mehrere Stromsensoren auch für Klima und DCDC und die sind ja recht teuer.
vielleicht bekomme ich einen e nv200 für eine probefahrt, dann probier ich das aus.

gruß
hannes
botterie
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 13:49

Re: Energie aus HV Batterie beim Fahren zapfen

Beitragvon Kelomat » Di 9. Sep 2014, 18:19

Welchen Wandler willst du nehmen? Der müsste ja so ca. 350V DC zu 230V AC machen. Gibt es da was fertiges?

Die Geschichte finde ich seht Interessant denn so könnte man irgendwo in der Pampa eine kleine Party versorgen...
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1591
Registriert: So 12. Mai 2013, 16:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Anzeige

Nächste

Zurück zu Nissan e-NV200

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast