Doppelakku für eNV200

Re: Doppelakku für eNV200

Beitragvon drbojo » Di 29. Sep 2015, 10:28

der 30er akku soll ja nur unwesentlich größer + schwerer sein als der bisher verbaute. könnte man einen Mietakku nicht einfach tauschen?
drbojo
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 11:06

Anzeige

Re: Doppelakku für eNV200

Beitragvon bm3 » Di 29. Sep 2015, 11:32

Hallo,
der 30kwh-Akku passt meiner Meinung nach im Austausch, er soll gleich groß und kompatibel gehalten sein aber etwa 25 kg schwerer.
Die Firmware des Autos muss aber sehr wahrscheinlich noch einen Update auf die größere Kapazität erfahren.
Hat der NV200 nicht gegenüber dem Leaf die Besonderheit einer gesteuerten Zellbelüftung ? Dann wirds wieder schwieriger.
Was momentan geht ist eben 25% mehr Kapazität bei leicht erhöhtem Gewicht, ich denke dass die Verdopplung der Kapa noch einige Zeit auf sich warten lassen wird. Möglich dass sie jetzt schon in der Entwicklung ist, aber von der Entwicklung und den Tests bis zur Serie dauert eben einige Zeit. Nicht auszudenken für Nissan oder einen anderen Hersteller wenn so ein neuer Akku später in der Serie massenhaft Probleme bereitet, also muss vorher gründlich getestet werden .
Viel mehr als die doppelte Kapazität dürfte übrigens mit Li-Chemie auch nicht mehr kommen, damit ist man dann schon recht nahe an die theoretischen Grenzen gerückt.

Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5715
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Doppelakku für eNV200

Beitragvon eDEVIL » Di 29. Sep 2015, 12:23

INteresant wäre, ob man günstig an einer 24er Akku kommen kann. Im ENV200 könnte man den ja sinnvoll unter bringen.

Dank Lader in Neuruppin geht dann für Berlin-HH nicht ein kompletter Tag drauf. für die 217 km
genügt dann auch ein Aufladen auf 85% bei annehmbarer Reisegeschwindigkeit
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Doppelakku für eNV200

Beitragvon TJ0705 » Di 29. Sep 2015, 13:06

Einen 24er Akku inkl. BMS und allem bekommst Du beim Verwerter - hierzulande noch extrem selten, anderswo bereits in schöner Regelmässigkeit. Ist nichtmal teuer.

Das Problem wird sein, jemanden zu finden, der die Akkus gescheit verbindet und dem Auto beibringt, daß es nun zwei Akkus hat. Es gibt ja solche Tüftler in USA, die den EVs ziemlich weit unters Röckchen schauen, aber hier bei uns sind wir noch sehr am Anfang. Und dann ist da ja auch noch der TÜV...

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Doppelakku für eNV200

Beitragvon mlie » Di 29. Sep 2015, 13:09

Wo steht denn ein flüssigkeitsgekühlter eNV200 Akku beim Verwerter rum?
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Doppelakku für eNV200

Beitragvon TJ0705 » Di 29. Sep 2015, 13:40

Ich meinte einen vom Leaf. Vom eNV200 wird es wohl noch schwieriger bis unmöglich einen zu finden.
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Vorherige

Zurück zu Nissan e-NV200

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste