absoluter Minusrekord der Reichweite

absoluter Minusrekord der Reichweite

Beitragvon mlie » Mi 20. Jan 2016, 12:43

62km gestern von 100% auf --- ohne Balken. DAS toppt wohl keiner.

Erst war ich etwas spät dran, um in 10 Minuten die 15km zur Arbeit zu schaffen, musste ich halt etwas schneller fahren. Dann die ganze Zeit kurze Fahrten von und zum Kunden machen sich im Winter mit der Heizung schon bemerkbar.

Da ich bei keinem Kunden nachladen konnte und die Wietzendorfer Bürgermeistersäule immer noch im "Schild dran, dass die leider kaputt ist" - Modus verweilt, hatte ich wenigstens mal Zeit, meinen Papierkram in der Firma auf neuesten Stand zu bringen. Da hatte sich der Workshop für den Ladekanister schon ausgezahlt, statt 10A Ziegel eben 18A aus der CEE. Das merkt man schon...

Also eins ist klar, im Sommer bau ich da eine Standheizung rein. Dann sollte die Reichweite Sommer wie Winter ungefähr auf gleichem Nivea sein. Die reine Fahrzeuggröße macht das Heizen schon nicht leicht.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Anzeige

Re: absoluter Minusrekord der Reichweite

Beitragvon Lademeister » Mi 20. Jan 2016, 21:04

Oh, 62km ist krass, fand meine 75 - 80km bei Minusgraden und Autobahnfahrt schon wenig...
Es ist wohl immer noch etwas Luft nach unten.
Ich muss nur die Fahrerkabine heizen, da ich die Trennwand im Kastenwagen habe.
Die Idee mit der Standheizung ist vielleicht gar nicht so schlecht, ich will nur kein Sprit verbrennen....
seit Juni 2012: Renault Twizy --> bisher >59.000km
seit April 2015: Nissan e-NV200 -> bisher >30.000km
Benutzeravatar
Lademeister
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 18. Aug 2015, 21:46
Wohnort: Wermelskirchen

Re: absoluter Minusrekord der Reichweite

Beitragvon Bauchweh » Mi 20. Jan 2016, 21:07

Hallo @mile
62 KM da hast meinen Rekodversuch schon mal getopt.Gratulation, Das ist aber nicht tatsächlich an der Heizung gelegen den ich wenn Du bei dem E-NV (E-PFERD) 200 etwas schneller fährst hast auch im Sommer Probleme mit der Reichweite. im Winter kommt halt noch dazu das die Batterie selbst während einer normalen Fahrt (~90 KM/H) ohne Heizung auf den ersten 10 KM drastisch an Reichweite verliert. ich fahre fast täglich die selbe Strecke um auf eine Reichweite von 90-100 km zu kommen muss das Auto 100% haben so wie es jetzt ist sind das ca 16,5-18 KW. Die Batterie ist aber noch ganz in Ordnung.Nachdem mir die Reichweite auch etwas am nerv ging habe ich versucht die Heizung manuel zu regeln,dabei bin ich draufgekommen das der Wert ca 1,5KW nicht überschritten werden sollte.Die Automatik kannst vergessen.Ich weis nicht nach welchen Temperaturen der Sensor die Heizung regelt.Die verbraucht bei Automatik ~ 3K und auf 30Grad eingestellt aber von heizen keine spur da kommt nicht mal Handwarme Luft im Fussraum raus.Naja ist eben ein Japaner.Heize das Auto auf am Stand so 10 Min vor abfahrt und regel die Teperatur mit Vetilator Stufe 3 und zuerst mal 25 Grad beim wegfahren.Beobachte den KW Zähler bei der Heizung Klima.Die Düsen Fussraum und /Oder beim Navi zuerst die Luft aufheizen.Bei geringer Lüftfeuchte auch noch auf Umluft schalten damit braucht eises Kälte nicht unnötig erwärmt werden.Die beste Variante ist aber du nimmst immer zwei Autostopper mit die heizen dir das Auto fast ohne Heizung auf.Wenn ich schon nur einen Fahrgast im Wagen habe dann muss ich regelmäßig den Ventilator auf 2 oder kurzfristig auch auf 1 zurückschalten weil es so warm wird.Ich bin auch draufgekommen das es besser ist wenn man die Heizung einschaltet wenn man das Auto nur kurz verlässt. ich heize bewusst das Auto immer auf wenn ich am Flughafen meine Gäste abhole.Eingestellt auf 26 Grad verbraucht die Heizung im stand nicht viel aber du ersparst dir jedesmal das Aufheizen welches wirklich viel Strom braucht. Aber wie du sagst die Heizung ist zu vergessen es ist immer eine Gradwanderung zwischen noch kalt und doch schon warm.Ich bin mir aber ganz sicher das jeder Eisenbahnwagon vom ehemaligen Ostblock besser geheizt hat als der E-Pferd 200
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 21:41
Wohnort: Wien

Re: absoluter Minusrekord der Reichweite

Beitragvon ChrisZero » Mi 20. Jan 2016, 21:12

@mlie: Das mit der gleichen RW wie im Sommer kannst du aber auch mit Standheizung getrost vergessen. Wir habe in der Familie 6 EVS, 3 davon mit Standheizung und auch bei den sinkt die Winterreichweite. Ich würde sagen, dass der RW-Verlust durch die Standheizung gegenüber den Tausiedern in etwa halbiert werden kann....eine Wärmepumpe hatten wir bis jetzt noch nicht, da kann ich mit Praxiswerten nicht dienen.

Gruss Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: absoluter Minusrekord der Reichweite

Beitragvon p.hase » Mi 20. Jan 2016, 22:09

komme derzeit 100km weit. das ist in etwa soviel wie Leaf Tekna 6,6, aber etwa 10-20km/h langsamer auf der bundesstrasse. bin absolut glücklich mit meinem e-nv200 und erwarte im sommer 120km. seit drei monaten (reifenwechsel) platin.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5431
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: absoluter Minusrekord der Reichweite

Beitragvon Michael_Ohl » Mi 20. Jan 2016, 22:16

Hatte vorgestern Vollgeladen 60 km Reichweite in der Anzeige. Mein Kangoo hat die Dieselheizung und die benutze ich im Winter immer. Der Kangoo braucht so zwar 4kW weniger als mit der E-Heizung aber mit den 120Km die bei mehr als 10 Grad plus drin sind, kommt die Tiefgefrorene Batterie jetzt nicht mit.
Lustig war dann das beim fahren auf der A7 mit 60-70kmh in einer Baustelle nach 8km die Reichweite plötzlich innerhalb von 10Km von 56 km auf 58 km angestiegen ist. Als ich bei 30km Restreichweite zum laden eingesteckt habe, hatte ich 59 km zurückgelegt.
Reichweite erwartungsgemäß also über 85 km wenn nicht zu viel Stadtverkehr oder Pausen dazukommen.
Hoffentlich wird es bald wärmer.

Mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 831
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: absoluter Minusrekord der Reichweite

Beitragvon p.hase » Mi 20. Jan 2016, 22:28

bekomme nach jedem laden um die 130km angezeigt. wagen steht draussen auf der kuppe. immerhin unterm carport. aber das stinkt mir.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5431
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Kalte Luft = Mehrverbrauch!

Beitragvon radlfreakWOB » Fr 27. Jan 2017, 16:18

Vergesst nicht, dass bei kalter Luft allein der erhöhte Luftwiderstand höher ist.

"In die Formel für den Luftwiderstand geht die Luftdichte linear ein, und
die wiederum ist liear abhängig von der Temperatur, wenn wir den
gleichen Luftdruck voraussetzen.
Der Unterschied von 300 K und 330 K ist 10 %. ..."
(von http://de.rec.fahrrad.narkive.com/2gu5z ... n-geringer)

Und die Winterreifen sind auch nicht so auf Rollwiderstand optimiert, achtet mal auf die Kennzeichung. Also muss man insgesamt mit bis zu 15% mehr Stromverbrauch rechnen, selbst mit Standheizung/ohne Elektroheizung. Ob sich da die Standheizung im Langstreckenbetrieb dolle lohnt, kann man bezweifeln. Im Kurzstreckenverkehr wohl schon eher, ich verbrate ca. 2% allein jedes Mal dafür, dass die Fahrerkabine erstmal aufgewärmt wird.
Rüste jetzt Sitzheizung nach und möchte es dadurch schöner haben bei etwas Stromersparnis.
E-NV200 Kasten 3kw/Chademo Kickdown-test 1x täglich muss sein :D
Benutzeravatar
radlfreakWOB
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 08:21

Re: absoluter Minusrekord der Reichweite

Beitragvon Rita » Fr 27. Jan 2017, 22:10

Michael_Ohl hat geschrieben:
...... Mein Kangoo hat die Dieselheizung und die benutze ich im Winter immer. ......
aber mit den 120Km die bei mehr als 10 Grad plus drin sind, kommt die Tiefgefrorene Batterie jetzt nicht mit.

ist die Dieselheizung mit Wasserkreislauf oder nur Luft??

bei Wasserkreislauf könntest Du doch ne Warmwasserleitung zur Batterie abzweigen.... oder ???

Rita
Rita
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 22. Sep 2016, 12:42

Re: absoluter Minusrekord der Reichweite

Beitragvon Nolan » Mo 17. Apr 2017, 07:52

Ich bin sehr erstaunt, wenn ich das hier so lese. Ich habe nun mit meinem eNV den ersten Winter "überstanden". Vorher habe ich mich immer gefragt, ob das gut geht - und das tat es! Ich bin in den Monaten November - Februar fast ausschließlich mit Heizung und "normaler" Temperatur gefahren und auch wenn ich nie Autobahn fahre (fahren muss) habe ich immer die Höchstgeschwindigkeit ausgenutzt (bei meinen Strecken allerdings höchstens 100). Weniger als 108km Reichweite nach 100% Ladung hatte ich allerings nie. Man muss aber auch dazu sagen, dass ich in Norddeutschland wohne, und die Winter ja hier eher moderat sind....
Nissan eNV200 seit Mai 2016
Benutzeravatar
Nolan
 
Beiträge: 108
Registriert: Mi 11. Nov 2015, 15:39

Anzeige

Nächste

Zurück zu Nissan e-NV200

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast