45Kwh im e-NV

45Kwh im e-NV

Beitragvon zooom » So 7. Feb 2016, 11:28

Hab ich mal bei Kreissel angefragt.
Man gab mir die überschlägige Auskunft:
€ 30.000.- für Batterie und Lader
€ 10.000.- für Engeneering, weil man das wohl noch nicht gemacht hat.
D.h ich soll als Kunde die Entwicklungskosten zusätzlich bezahlen?

Ich fahr weiter mit meinen 24Kwh

Thomas
zooom
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 21:38

Anzeige

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon lamouette » So 7. Feb 2016, 11:43

Natürlich müssen die Kunden die Entwicklungskosten tragen, wer denn sonst? Vermutlich gibt es bei Kreisel wohl derzeit nur sehr wenig Interessenten.
Probier doch einfach etwas Konstruktives - und finde 9 weitere 45kWh-Käufer, dann teilt Ihr euch den "Engineering-Betrag" und alle sind glücklich. Wenn Kreisel 10 Aufträge bekommt, dann gibts evtl. zusätzlich Rabatt auf die Akkus.
lamouette
 
Beiträge: 160
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 11:58
Wohnort: Bensheim

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon Zoelibat » So 7. Feb 2016, 11:53

Kreisel wird sicher die Entwicklungskosten abwälzen auf den Kunden. Sind ja kein Wohlfahrtsverein.
Außerdem haben die sicher genug andere Sachen zu tun.

Qualität kostet eben und Spezialanfertigungen ebenso.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon Nichtraucher » So 7. Feb 2016, 11:56

Ist doch klasse von Kreissel dass sie das überhaupt so unproblematisch anbieten.

Die Preise zeigen, dass das Engineering alles in allem nicht so wahnsinnig aufwändig ist, d.h. ca 2 Wochen Arbeit für "Neuland".

30.000 Euro dann für die Hardware und den Einbau.
Das ist allerdings einen Menge Holz. Denn es kommen ja nur rund 20 kWh (?) zum bestehenden Akku dazu. Und der Lader (welcher?).
Da hätte ich mit nicht mehr als 20.000 Euro gerechnet.

Aber nochmal: Ich finde es super, dass es überhaupt jemand gibt der das anbietet. Das nicht jedem der Preis gefällt, ok. Aber es zeigt, dass es vergleichsweise einfach zu machen ist. Billiger wird es erst, wenn die Einzelteile vom Grabbeltisch kommen.
Kreissel muss auch von irgendwas leben. Auch die ganzen Anfragen, die beantwortet werden müssen, aber dann doch zu keinem Auftrag führen, bedeuten ja nicht unerheblichen Aufwand.
Botschafter Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 911
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon Zoelibat » So 7. Feb 2016, 12:15

*Klugscheissmodus an* Es heißt Kreisel und nicht Kreissel *Klugscheissmodus aus*

Der Preis ist hoch und den Umbau wird wahrscheinlich nur ein Liebhaber bezahlen (oder jemand mit großer Geldbörse).
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon Taxi-Stromer » So 7. Feb 2016, 12:19

:ironie:
Nichtraucher hat geschrieben:
Kreissel muss auch von irgendwas leben. Auch die ganzen Anfragen, die beantwortet werden müssen, aber dann doch zu keinem Auftrag führen, bedeuten ja nicht unerheblichen Aufwand....

Ganz genau!
Wenn ich eine Mail-Anfrage bezüglich einer Taxifahrt bekomme die ich dann schriftlich beantworte, kalkuliere ich zum eigentlichen Fahrpreis auch noch 5 Euro für die Beantwortung mit hinein.... :roll:
:ironie:
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 54.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 966
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon midimal » So 7. Feb 2016, 13:01

Vieeeeeeeeeeel zu teuer!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5972
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon zooom » So 7. Feb 2016, 13:59

Kreisel, Kreisel, Kreisel ok?
Ich finde es schon bezeichnend, das eine kleinere Privatfirma zu etwas in der Lage ist, wozu der Weltmarktführer in Sachen Elektrofahrzeuge sich außerstande sieht, denn dass es geht scheint ja immerhin unbestreitbar.
Thomas

PS ich finde es selbstverständlich auf Anfragen zu antworten, im Moment verkauf ich von meinem E-NV wegen der geringen Reichweite keinen, mit 250km sähe das schon anders aus.
zooom
 
Beiträge: 83
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 21:38

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon xado1 » So 7. Feb 2016, 14:09

also bei den zellen komm ich so auf die 20.000euro für 45kwh
lader ,schätze mal so um die 20kw kostet auch 10.000.-
also der preis passt.
entwicklung 10.000.-ist ja einmalig und,kann aufgeteilt werden.
so gesehen ein normales angebot
wirtschaftlich gesehen :
auto kostet 30.000.-minus eingebauter batterie (8-10.000) ist bestenfalls 20.000.-euro
plus die veranschlagten 40.000.-euro von kreisel
macht 60.000.- +/- alles inkl.mwst nehme ich mal an.
für einen taxler wäre das ein 7 sitziger Van mit 200km realer reichweite.
preislich würde da der mercedes vito/v-klasse dazupassen,aber mit wertigerer ausstattung.
bleiben noch die 10.000.-euro der entwicklung,welche den preis noch senken würden.
für den gewerblichen einsatz sicher eine alternative ,welche gerechnet werden muß.
alternative wäre in der preisklasse der BYD e6.
der nissan wäre da für mich die weit bessere lösung

einfacher wäre einfach ein zweiter 24kwh akku ins auto verbauen,und einfach mittels umschalter dazuhängen.
wäre dann auto plus 10-15.000 für den akku
Zuletzt geändert von xado1 am So 7. Feb 2016, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4042
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon Hinundher » So 7. Feb 2016, 14:22

zooom hat geschrieben:
Hab ich mal bei Kreissel angefragt.
Ich fahr weiter mit meinen 24Kwh
Thomas


Mach mal dort eine Anfrage klick dich durch ,in der oberen Menüleiste ist ein Schalter für Deutsch ;)

Im April ist auch wieder ein Kurs "wie mach ich einen Umbau/Verbesserung selber " ;)

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3904
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Anzeige

Nächste

Zurück zu Nissan e-NV200

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste