45Kwh im e-NV

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon xado1 » Do 25. Feb 2016, 12:14

Releit hat geschrieben:
Zum Akku: ein 20kW Zusatzakku würde rein von den Zellen (18650 wie im Tesla) ab 5000 Euro inkl. realisierbar sein.

wo gibts den um 5000.-euro?
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon agerhard » Do 25. Feb 2016, 12:26

Rudi L. hat geschrieben:
Ich suche auch einen Transporter mit mindestens 45Kwh und Schnelladung.
...
Grüße
Rudi


Hallo Rudi,

der Iveco Daily electric paßt da nicht zu deinen Anforderungen? 3 verschiedene Akkugrößen gepaart mit optionalem 22kW-Brusa-Lader?

http://www.iveco.com/Germany/collections/catalogues/Documents/Neue_Materialien_DE/Daily_Electric.pdf

http://www.brusa.eu/no_cache/news/news/article/ladeloesung-im-iveco-daily-electric.html

(Ja, nur Semi-Schnelladung).

Gruß,
agerhard
1. Elektrofahrzeug: Botschafter-Leaf (von eDEVIL übernommen) 2. Elektrofahrzeug: PerlWeiß-Leaf (von Solarstromer übernommen)
Benutzeravatar
agerhard
 
Beiträge: 86
Registriert: Di 8. Jul 2014, 13:58
Wohnort: Region Stuttgart

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon Bauchweh » Do 25. Feb 2016, 14:43

xado1 hat geschrieben:
also ich hab irgendwann 2014 bei kreisel angerufen,dort nannte mir für lader +einbau rund 10.000.-euro,war ein 22 kw lader,soweit ich mich erinnern kann

Ja genau den wollte ich wissen ist heute sicher etwas billiger. Aber Aroganz ist halt nicht zu überbieten.Aber meckern das das Geschäft so schlecht geht. Ich sage euch Geschäft gäbe es genügend nur arbeiten will heute keiner mehr was. So auch bei Kriesel.Das beste ist Anbieten tun sie es auf ihrer Webseite. Ich behaupte nun Kreisel kann den Lader gar nicht einbauen weil sie nicht wissen wie das geht, Alles nur Fake auf der Webseite.
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 21:41
Wohnort: Wien

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon xado1 » Do 25. Feb 2016, 16:35

Bauchweh hat geschrieben:
xado1 hat geschrieben:
also ich hab irgendwann 2014 bei kreisel angerufen,dort nannte mir für lader +einbau rund 10.000.-euro,war ein 22 kw lader,soweit ich mich erinnern kann

Ja genau den wollte ich wissen ist heute sicher etwas billiger. Aber Aroganz ist halt nicht zu überbieten.Aber meckern das das Geschäft so schlecht geht. Ich sage euch Geschäft gäbe es genügend nur arbeiten will heute keiner mehr was. So auch bei Kriesel.Das beste ist Anbieten tun sie es auf ihrer Webseite. Ich behaupte nun Kreisel kann den Lader gar nicht einbauen weil sie nicht wissen wie das geht, Alles nur Fake auf der Webseite.

ich kenne zwar die kreisels nicht,aber ich glaube nicht,daß die jungs nichts arbeiten.
ich habe damals den eindruck gehabt,das hinter der forschung mit den batterien ein deutscher konzern steht,und die dort recht fest am werken sind.
deren resurcen sind auch nur begrenzt,und die dürften momentan wirklich viel arbeiten.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon xado1 » Fr 26. Feb 2016, 11:04

soviel zum thema,die kreisels sind faule hunde

http://insideevs.com/arash-af10-the-1-5 ... ng-geneva/

einzig der 6,2 liter benzin motor hält mich von der bestellung ab,denn ohne verbrenner hätte der nur 100km reichweite,und das war mir dann doch zuwenig :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

bei solchen projekten würd ich mich auch nicht mit leaf ladern beschäftigen.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon Bauchweh » Sa 27. Feb 2016, 00:26

jetzt bekomme ich wirklich Bauchweh.
3 Man neinstelle nun ab geht die Hacke aber die wollen nicht. Ehrlich das Auto ist doch nichts anderes als eine spielerei. Gesehen das in der Realität noch keiner.
ARBEITSPLÄTZE schaffen Wohlstand Kreisel denk aber nur an sich selbst.Die wollen doch nur SHOW haben siehe link von Xado1
und Brusa glaubt wirklich das Keisel ihre Produkte in 08/15 kunden einbaut
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 21:41
Wohnort: Wien

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon Zoelibat » Sa 27. Feb 2016, 08:10

Ehrlich, wenn du Kreisel wärst - würdest du es anders machen?

Die verdienen sicher mit den kleinen Umbauten nicht viel Geld.

Etwas Respekt haben die Leute bei Kreisel verdient. Können es ja schließlich nicht jedem rechtmachen.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3374
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon moxl » So 28. Feb 2016, 21:32

Hallo, was denkt den hier so mancher Forist? Natürlich kostet es Kreisel etwas wenn sich ein Ingenieur 0,5-1 h hinsetzt und ein Angebot durchplant. Natürlich will die Firma Gewinn machen. Wenn die Firma >90% ausgelastet ist lohnt es einfach nicht jede Kleinstanfrage zu bearbeiten. Insbesondere wenn damit zu rechnen ist, dass Privatpersonen aufgrund des hohen Preises gleich wieder abspringen.

Eine richtige Ingenieursfirma ist keine Bastelbude die schnell irgendwie etwas zusammenschraubt. Und jemand für 1-2 Aufträge neu einzustellen ist auch riskant. Man will schließlich sein Personal ordentlich behandeln und nicht Leute mal eben auch wieder rauswerfen wenn das Projekt um ist.
BEV 2020 - ik warte dir. Solange fahre ich jetzt Pedelec...

70-100 km Reichweite
ca. 0,5kWh/100km Verbrauch

10.10.2016 - 1000 km gefahren
moxl
 
Beiträge: 560
Registriert: Fr 28. Aug 2015, 11:18

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon p.hase » Mo 29. Feb 2016, 00:49

@moxl ohne e-auto: also eine montage- und ingenieursstunde kostet 50 und 100 euro. zumindest bei uns in der brd. wenn der einbau ein paar tausend euro kostet ist ein ingenieur und/oder monteur bestimmt eine woche mit dem umbau eines nissan beschäftigt. was bitte ist daran ein kleiner auftrag? die tatsache, daß man offensichtlich nur einen leaf umgebaut hat und anfragen blockt zeigt worauf es kreisel ankommt: kostenlose werbung. das ist in etwa wo als ob toyota einen mirai gebaut hätte und nun sagt "ätsch, man kann ihn aber gar nicht kaufen, weil wir ihn nicht produzieren".
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5441
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: 45Kwh im e-NV

Beitragvon moxl » Mo 29. Feb 2016, 17:05

Aber wenn ich den Thread richtig gelesen haben würden Sie doch einen Umbau machen für 30.000€. Was daran bedeutet dass sie es nicht machen? Joa der Preis ist vielleicht nicht schön, aber das ist was anderes.

Ein Auftrag für einen Ingenieur für eine Woche ist für mich ein kleiner Auftrag. Ein kleiner Auftrag ist für mich auch noch alles kleiner als ein halbes Jahr. Einfach weil sich der Ingenieur in ein neues Projekt einarbeiten muss. Wenn er schnell ist geht das in einem halben Monat. Wenn das Projekt größer ist, kann das aber auch gern mal 2 Monate gehen. Dann ist ein halbes Jahr wenig, einfach weil über 1/3 der Zeit schon mal futsch ist.

Nur weil man (Kreisel) es einmal gemacht hat, heißt das ja nicht das bei Kreisel dieser Jemand immer verfügbar ist. Der der damals den Leaf umgebaut hat hängt vielleicht in einem neuen Projekt und ein anderer der grade kurz frei ist müsste sich komplett einarbeiten für einen neuen Umbau.
BEV 2020 - ik warte dir. Solange fahre ich jetzt Pedelec...

70-100 km Reichweite
ca. 0,5kWh/100km Verbrauch

10.10.2016 - 1000 km gefahren
moxl
 
Beiträge: 560
Registriert: Fr 28. Aug 2015, 11:18

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Nissan e-NV200

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast