Wieviel Leistung benötigt 'Segeln'

Motorsteuerung / Gleichstrom /Wechselstrom

Re: Wieviel Leistung benötigt 'Segeln'

Beitragvon Schwani » Di 16. Mai 2017, 12:18

@Kim

Zuerst einmal Danke für die Rückmeldung!
Also sind es in der Tat 1,2 bis 1,5kW :shock:

Ansonsten:
Wie - zum alles in der Welt - funktioniert das mit Stellung N? Die Motoren sind doch immer noch mit der Achse verbunden!?

Wenn zwischen B0 und N wirklich dieser eklatante Unterschied besteht, ist das ja ein besonderer Tip für höhere Reichweiten!! :!:
26kWp PV im Eigenverbrauch; Solarthermie: 6qm Flach-, 12qm Röhrenkollektor; WW-Luftwärmepumpe; KWL mit Wärmerückgewinnung; Holzvergaser HDG; 130m3 Regenwasser; Outlander PHEV seit 06.17, 08.17 e-load up! bestellt, Kona reserviert - Sangl Nr. 20
Schwani
 
Beiträge: 605
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Anzeige

Re: Wieviel Leistung benötigt 'Segeln'

Beitragvon Odanez » Di 16. Mai 2017, 12:21

wie definiert sich denn jetzt das Segeln? So wie der B0 beim Outlander, oder N? Ich hätte gedacht, dass N die richtige Antwort wäre, da in meinen Augen das null-rein, null-raus das entscheidende dabei ist.
Odanez
 
Beiträge: 634
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: Wieviel Leistung benötigt 'Segeln'

Beitragvon Kim » Di 16. Mai 2017, 12:26

@Schwaninger
Naja....
Für mich macht segeln auf N nur Sinn im Stop & Go und/oder bei randvollgeladenem Akku wenn noch keine Reku zu Verfügung steht.

Ansonsten hast Du bei N zwar keinen Stromfluss aber in B0 weniger Verzögerung = höhere kinetische Energie.
Diese beiden Grössen gleichen sich gegenseitig aus.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1696
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Wieviel Leistung benötigt 'Segeln'

Beitragvon Odanez » Di 16. Mai 2017, 13:52

ich vermute, dass das N bei meinem Leaf anders als beim Outlander ist, und wohl eher wie B0 ist. Wenn ich nämlich auf N schalte, wird zwar im Energiemonitor eine Motorleistung von null angezeigt, aber die Verbrauchsanzeige zeigt ein kleines Bisschen in kWh/100km an, wahrscheinlich in der Größenordnung von 1kWh/100km oder weniger. Der Leaf rollt dann aber auch so wie wenn man in einem normalen Auto im Leerlauf ausrollt.
Odanez
 
Beiträge: 634
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14

Re: Wieviel Leistung benötigt 'Segeln'

Beitragvon tango » Di 16. Mai 2017, 14:25

"N" und "B0" sind ganz sicher unterschiedliche Vorgänge. Es wird auch, egal in welcher Einstellung auch immer, keine "Energievernichtung" stattfinden. Wenn der Motor ein Generator-Moment aufbringt, dann wird das als Einspeisung in der Batterie landen. Also ist "B0", wie auch immer eine Rekuperation mit niedriger Leistung.

E-lmo hat geschrieben:
@tango: Wie schaltest Du den Controller ab?
Bist Du so ein Sparfuchs und schaltest während der Fahrt die Zündung aus? :lol:

Sorry, aber bei dem Beitrag fehlt es mir doch ein bisschen an Ernsthaftigkeit! Nein ich schalte meine "Zündung" nicht während der Fahrt aus, das wäre fahrlässig, gefährlich und dumm. Wenn ich alle beeinflussbaren Nebenverbraucher ausschalte, dann zeigt mir meine ZOE trotzdem noch einen Energiefluss von 200 bis 300 Watt an, egal ob ich fahre oder stehe. Und im Stehen wird mein Motor, egal mit welcher Erregung ganz sicher keinen Strom verbrauchen. Also besteht kein wesentlicher Unterschied zwischen meinem stehenden Fahrzeug und meinem segelnden.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 515
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
Wohnort: Oberriexingen

Re: Wieviel Leistung benötigt 'Segeln'

Beitragvon E-lmo » Di 16. Mai 2017, 17:03

@tango: War auch nicht so ernst gemeint!
Bezog sich lediglich auf die Gesamtheit deiner bisherigen Antworten, die ich so aufgefasst hatte, dass Du bei der Zoe den Controller abschaltest, wie bei Tesla die Drive-Units und bisher keinen Defekt bemerkt hattest, den ich bei dieser Vorgehensweise bei einem Synchronmotor für möglich halte.
Dass der Controller beim idealen Segeln vernachlässigbar wenig Energie verbraucht ist auch so meine Auffassung, nur die praktische Umsetzung dieser Funktion ist wohl je nach Fahrzeug unterschiedlich gelöst.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 500
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Vorherige

Zurück zu Motorsteuerung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast