Luis 4U Rekuperation

Motorsteuerung / Gleichstrom /Wechselstrom

Luis 4U Rekuperation

Beitragvon xado1 » So 10. Mär 2013, 21:23

hallo

hat irgendjemand hier eine idee,wie ich die Rekuperation bei meinem luis aktivieren kann?
Dateianhänge
1114176_4.jpg
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4046
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Luis 4U Rekuperation

Beitragvon Jogi » So 10. Mär 2013, 21:33

Hallo xado1.

Ich weiß nicht mal, ob der Luis4U überhaupt eine Reku hat.
Auf der Website von Jan Luis steht nur ein allgemeiner Hinweis, dass sowas grundsätzlich möglich ist, aber in den technischen Daten findet sich nichts davon.

Gruß Jogi
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Luis 4U Rekuperation

Beitragvon dexter » Mo 11. Mär 2013, 15:01

Das ist primär eine Frage des Controllers. Finde erst mal heraus was da für einer verbaut ist, ob der überhaupt Rekuperation unterstützt und falls ja ob Du die Parametrier-Software dafür bekommen kannst. Falls das klappt solltest Du die Rekuperation einfach aktivieren können -- allerdings stellt sich die Frage warum das dann nicht einfach ab Werk gemacht wurde.

Fall nein müsstest Du über einen Umbau auf einen anderen Controller nachdenken. Dafür musst Du genau wissen welche Parameter Motor und Akkublock haben, um dann nach passenden Alternativen zu suchen, bspw. bei Curtis oder Sevcon.

Antrieb: 4x2 Frontmotor, Frontantrieb, DirektDrive® Elektromotor
Motorbetriebsspannung: 320 V
Leistung: 27 kW/37 PS


In Serienmodellen wird ein Permanentmagnet-Synchronmotor ohne Bürsten mit DirektDrive verbaut.


Das könnte also ein herkömmlicher BLDC-Motor sein, wie er bei fast allen chinesischen Rollern eingesetzt wird. Evtl. reicht also auch ein dicker Kelly, aber 320 V sind schon etwas mehr als dort üblich. Ein passender Sevcon wäre vermutlich der: http://www.sevcon.com/ac-controllers/gen-4-size-8.aspx -- aber entsprechend teuer mit Programmer.

Je nachdem welche Aufgaben der Controller im Luis noch so übernimmt (bspw. Strom/Verbrauchsmessung?) könnte es auch sein, dass Du für unverzichtbare Nebenaufgaben dann separate Hardware brauchst.
Michael

Twizy Technic (110 km/h; 22 kW) ..... 40.705 km / 4.046 kWh => 9,9 kWh/100km
Emco Novum-Li (45 km/h; 3 kW) ..... 4.003 km / 208 kWh => 5,2 kWh/100km
(Stand: 10/2016, Verbrauch ab Steckdose)

https://dexters-web.de
Benutzeravatar
dexter
 
Beiträge: 183
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 19:02
Wohnort: Wuppertal

Re: Luis 4U Rekuperation

Beitragvon bernd schlueter » Do 15. Aug 2013, 15:16

Das ist ein Ding, dass der keine Reku hat. Jeder billige chinesische Fahradumbaustz hat das. Die Amis und evtl auch 4Qd sind nicht teuer mit ihren Controllern, Curtis ist zu teuer. Ja, da muss alles passen und sollte auch überdimensioniert sein. Kann ich so nicht sagen, was passt. Deine technischen Daten stehen ja auch nicht auf jeder Webseite.
Spannung, Strom, Motorart, das reicht meist schon.
Wenn der Controller nicht dafür ausgerüstet ist (also Einquadrantencontroller), ist es mit dem Umbau nichts.
Manche Controller kann man schnell zerstören, wenn man nicht richtig anschließt.
bernd schlueter
 
Beiträge: 33
Registriert: Mi 12. Dez 2012, 11:15
Wohnort: Krefeld


Zurück zu Motorsteuerung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast