Wärmeproblem ICCB/Ladegeräte/Ladeziegel

Wärmeproblem ICCB/Ladegeräte/Ladeziegel

Beitragvon fbitc » So 25. Jun 2017, 11:00

Hallo Zusammen,
aktuell bewege ich den Outlander wieder selbst, dabei ist mir jetzt in der Hitzezeit aufgefallen, dass der Ladeziegel auf "Fault" springt, wenn es zu warm ist!?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen? (speziell, wenn der Ziegel z.b. im heißen Auto im Kofferraum lag und dann rausgeholt wird)

Ist da ein Thermoschalter drin?

(MJ 2015)
fbitc
 
Beiträge: 4747
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

Re: Wärmeproblem ICCB/Ladegeräte/Ladeziegel

Beitragvon Kim » So 25. Jun 2017, 14:54

Da ist mit Sicherheit eine Temperaturüberwachung drin.

Mehr kann ich aber nicht beitragen, da mein ICCB unbenutzt im Haus liegt (ich nutze andere, einstellbare ICCBs)
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1883
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Wärmeproblem ICCB/Ladegeräte/Ladeziegel

Beitragvon muinasepp » So 25. Jun 2017, 18:26

Hallo Frank,

vermute das auch als Ursache. Allerdings hatte ich das Problem bisher nicht, da mein Ladeziegel normalerweise im doch etwas kühleren Unterstand hängt, hattest Du ja letztens gesehen. In der Toskana letztens allerdings hatte es auch immer über 30°C und ich hatte trotzdem kein einziges mal einen Fehler. Hatte am Mini-Bungalow den Badheizkörper abgesteckt und diese Steckdose musste für den Outi herhalten. ;) :D

PS: Hab letztens Deine Verbräuche im Spritmonitor angeschaut. Da bis wohl schon in erster Linie lange Strecken gefahren oder?
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 564
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: Wärmeproblem ICCB/Ladegeräte/Ladeziegel

Beitragvon fbitc » So 25. Jun 2017, 20:33

Ja, bin ich.
War meist auf der Strecke Mühldorf - Marktredwitz.
Aktueller Eintrag auch wieder. In der Zeit, in der meine Exfrau das Auto hatte, wurden keine Verbräuche erfasst.

Ich meine mich dunkel erinnern zu können, das mal jemand schrieb, es gab mal Probleme mit den Ziegeln der ersten PHEV Generation.

Beim Leaf-Ziegel hatte ich solche Probleme nicht.
fbitc
 
Beiträge: 4747
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger


Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: didi-1, EPMI und 6 Gäste