Verlängerungskabel | Kabeltrommel

Re: Verlängerungskabel | Kabeltrommel

Beitragvon Jacques » Di 11. Apr 2017, 17:42

Vielen Dank. Ja, das ist wohl der Schweiz-Zuschlag. Wenn ich das in Deutschland bestelle, zahle ich am Schluss mit Versandkosten, Verzollung etc. erfahrungsgemäss gleich viel.
Jacques
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 6. Apr 2017, 07:23

Anzeige

Re: Verlängerungskabel | Kabeltrommel

Beitragvon Kim » Mi 12. Apr 2017, 08:41

Jacques hat geschrieben:
Das dort verbaute Kabel passte nicht in die Outlander-Buchse

ACHTUNG
Dort passen die von Euch verlinkten Kabel NICHT!

Genauer gesagt: Sie passen, aber sie können nicht als Adapter genutzt werden (Pilotkontakt zu kurz).
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1883
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Verlängerungskabel | Kabeltrommel

Beitragvon Jacques » Mi 12. Apr 2017, 08:57

Jetzt habe ich gestern Abend das von wchriss vorgeschlagene Kabel bestellt... Wieso passt denn das nicht? Auf der CH-Homepage steht, dass das Kabel auch für den Outlander passt.

Wie kann man denn an einer Stromsäule mit Typ2- Kabel Strom tanken?
Jacques
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 6. Apr 2017, 07:23

Re: Verlängerungskabel | Kabeltrommel

Beitragvon eidrien » Mi 12. Apr 2017, 09:05

Jacques hat geschrieben:
Wie kann man denn an einer Stromsäule mit Typ2- Kabel Strom tanken?

z.B. mit dem Kabel da: http://www.schnellladen.ch/de/adapter-typ-2-auf-typ-1-32a230v

Beste Grüsse, Adrian
duratus quia spatium
Benutzeravatar
eidrien
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 22:30

Re: Verlängerungskabel | Kabeltrommel

Beitragvon Jacques » Mi 12. Apr 2017, 09:29

Ach, ist das ein Mist. Da vergeht einem wirklich die Lust...

Kann ich denn das fälschlicherweise bestellte Kabel für eine andere Situation brauchen? Gibt es Ladesäulen, bei denen ich den Adapter nicht einsetzen kann sondern nur das Kabel?

Vielen Dank für Eure Unterstützung.
Jacques
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 6. Apr 2017, 07:23

Re: Verlängerungskabel | Kabeltrommel

Beitragvon eidrien » Mi 12. Apr 2017, 10:05

Nene, nicht die Lust nehmen lassen :D

Grundsätzlich kannst Du Dein bestelltes Kabel an allen Ladepunkten mit Typ2-Steckdose nutzen...grundsätzlich. Aaaaaber, da Du Dir nur die 16A-Version bestellt hast, kann es sein, dass die Ladesäule Dein Kabel abweist, da der nutzbare (codierte) Strom des Kabels nicht von der Säule reduziert werden kann. Tönt paradox, auch wenn Dein Fahrzeug gar nicht mehr als 16A ziehen kann mit dem internen Lader. Daher immer ein 32A-Kabel nehmen, dann ist die Ladesäule glücklich da sie das Kabel "bedienen" darf, das Kabel ist glücklich weil es so rumhängt und das Fahrzeug ist glücklich wenn der "Saft" fliesst.

Ich habe für meinen Mitsubishi (allerdings den i-MiEV) damals die beiden Kabel genauer angeschaut https://shop.mobilityhouse.com/ch_de/ladekabel/charging-cable-type2-type1-7-4kw-32a-5m.html und dieses da http://www.schnellladen.ch/de/ladekabel-typ-1-32-ampere-bis-74-kw-von-ratio-electric.

Beste Grüsse, Adrian
duratus quia spatium
Benutzeravatar
eidrien
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 22:30

Re: Verlängerungskabel | Kabeltrommel

Beitragvon Jacques » Mi 12. Apr 2017, 10:46

Wenn ich das richtig verstehe, heisst das also: Es gibt offenbar Ladestationen mit Buchse und solche mit Kabel. Beide haben Typ 2-Stecker, aber für die Verbindung zum Auto (Typ 1) kann man nicht das gleiche Kabel verwenden. Erscheint mir als Laie absurd.

Führt Ihr denn immer beide Kabel mit? Oder anders gefragt: Wenn Ihr Euch entscheiden müsstet, welches Kabel würdet ihr denn kaufen (welche Lösung ist mehr verbreitet?)

Entschuldigt die Fragerei, aber ich bin wohl etwas naiv an das Thema elektrisch fahren rangegangen. Hab mir das Ganze etwas einfacher vorgestellt.
Jacques
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 6. Apr 2017, 07:23

Re: Verlängerungskabel | Kabeltrommel

Beitragvon muinasepp » Mi 12. Apr 2017, 11:07

Ich denke Adrian hat es sehr gut beschrieben.

Mit Kabel sind meines Wissens nur Chademo-Ladestationen (Gleichstrom).
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 558
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: Verlängerungskabel | Kabeltrommel

Beitragvon wchriss » Mi 12. Apr 2017, 12:52

eidrien hat geschrieben:
Nene, nicht die Lust nehmen lassen :D
Grundsätzlich kannst Du Dein bestelltes Kabel an allen Ladepunkten mit Typ2-Steckdose nutzen...grundsätzlich. Aaaaaber, da Du Dir nur die 16A-Version bestellt hast, kann es sein, dass die Ladesäule Dein Kabel abweist, da der nutzbare (codierte) Strom des Kabels nicht von der Säule reduziert werden kann. Tönt paradox, auch wenn Dein Fahrzeug gar nicht mehr als 16A ziehen kann mit dem internen Lader. Daher immer ein 32A-Kabel nehmen, dann ist die Ladesäule glücklich da sie das Kabel "bedienen" darf, das Kabel ist glücklich weil es so rumhängt und das Fahrzeug ist glücklich wenn der "Saft" fliesst.


Da muss ich jetzt nochmal einhaken.
Es ist richtig das das Kabel für 16A-Anschlüsse also für 3,6kw deklariert ist. Die Codierung für die Säule ist aber 20A und das Kabel hält auch die 20A aus. Ich habe noch keine Säulen gehabt die das Kabel ablehnt, und damit ist eine Ladeleistung von 4,6kw möglich ( vorausgesetzt das Fahrzeug kann die Leistung abrufen ). ;)
Es gibt auch noch schwächere Kabel die mit 13A deklariert sind, diese werden tatsächlich von vielen Säulen abgelehnt.
wchriss
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 11:56

Re: Verlängerungskabel | Kabeltrommel

Beitragvon wchriss » Mi 12. Apr 2017, 12:59

muinasepp hat geschrieben:
Ich denke Adrian hat es sehr gut beschrieben.

Mit Kabel sind meines Wissens nur Chademo-Ladestationen (Gleichstrom).


Mit Kabel sind alle Trippel-Schellladesäulen ( CCS / Chademo ) für Gleichstrom ( meist 50kw ) und Type 2 mit Kabel mit 44kw AC.
Laut VDE sind für Ladeleistungen die >22kw sind ein fest montiertes Kabel vorschrift, deshalb gibt es beide Varianten.
Und das ist auch gut so, denn sorry wenn ich das jetzt mal sagen muss ein Fahrzeug mit max. 3,7kw-Ladeleistung hat an einer Schnelladestaion auch nix zu suchen.
wchriss
 
Beiträge: 154
Registriert: Sa 28. Jan 2017, 11:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste