Typ 2 Ladeanschluss nachrüsten

Re: Typ 2 Ladeanschluss nachrüsten

Beitragvon xado1 » So 27. Dez 2015, 12:25

Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3960
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Typ 2 Ladeanschluss nachrüsten

Beitragvon eDEVIL » So 27. Dez 2015, 13:13

Teivoll wäte zyp2 dose und ng9 lader. Da bekäme nab den outi an ner 11 jw säule in ner stunde wieder voll
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

NEU: Plauderecke
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10575
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Typ 2 Ladeanschluss nachrüsten

Beitragvon TeeKay » So 27. Dez 2015, 15:42

Die gleiche Idee hatte ich schon beim C-Zero: Typ2 einbauen und die 2. Phase für ein Heizgerät im Innenraum verwenden. Beim C-Zero gibt es jedoch Platzprobleme für den größeren Typ2-Stecker. Die Steckerverriegelung passt überhaupt nicht.

Der Outlander sieht deutlich freundlicher aus. Es sieht so aus, als könne man die ganze schwarze Steckereinheit (Chademo und Typ1 + Plastikabdeckung) erst einmal ausbauen und dann schauen, was man wie verbauen kann. Für die Verriegelung brauchst du seitlich hinter der Abdeckung sehr viel Platz.

Bild
Quelle: Motortrend.com
Bild
Quelle: blog.widodh.nl

Außerdem kannst du damit rechnen, dass dir der Händler die Garantie für dein 40.000 Euro Auto verweigert. Das war beim C-Zero kein Problem, weil schon der Vorbesitzer die Garantie durch unterlassene Wartung verschwendete.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10647
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Typ 2 Ladeanschluss nachrüsten

Beitragvon Joe-Hotzi » So 13. Mär 2016, 20:10

Mmmm,
das Bild mit dem Typ2-Einbausatz sieht aber aus, als wäre es "weiblich" - sprich, eine Einbaubuchse? Die sitzen heutzutage in der Ladesäule (wenn kein fest angeschlagenes Kabel) bzw. in der Wallbox, aber nicht als Anschluss-Inlet im Auto!
Genau so etwas ist leider in meinem Stromos eingbaut. Der kann auch dreiphasig laden - nur nicht an Säulen mit fest angeschlagenem Ladekabel ... Deshalb würde ich gern umbauen.

Ursprünglich sah die Typ2-Spezifikation vor, ein Buchseninlet am Auto zu verbauen (wie eben bei meinem "alten" E-Auto und auf dem Bild). Dann hat die Autoindustrie festgestellt, dass die Steckerseite haltbarer als die Buchsenseite ist und die EInbauvorschrift geändert. So muss zwar an den Ladesäulen ab und an die Buchsenseite gewechselt werden, aber die Autohersteller ersparen sich Ärger ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1060
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: Typ 2 Ladeanschluss nachrüsten

Beitragvon Nagelschelle » Mi 12. Apr 2017, 12:47

Und wie ist es nun gelöst worden? Am einfachsten wäre ja ein Adapterkabel Typ1 auf Typ2 - da kann man dann nur nicht am triple-Lader laden, aber da lädt man den Outlander ja eh dann über ChaDeMo mit 50kW!
Benutzeravatar
Nagelschelle
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:37
Wohnort: 25926 Ladelund

Re: Typ 2 Ladeanschluss nachrüsten

Beitragvon Joe-Hotzi » Mo 10. Jul 2017, 11:24

Tja, da scheint wie bei einigen anderen Vorhaben, vor dem Ziel die Luft ausgegangen zu sein. Entweder bei der praktischen Umsetzung, oder bei der Dokumentation hier im Forum. Beides wäre schade.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1060
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Vorherige

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste