Rückruf für Outlander PHEV

Re: Rückruf für Outlander PHEV

Beitragvon erich.z » Mi 11. Okt 2017, 21:23

Kim hat geschrieben:
erich.z hat geschrieben:
...Zeitspanne nach dem 'Starten'...

Länger als ca. 60-90 Sekunden?

Nein, ca. 10 Sek., aber vorher war es gefühlt etwa die Hälfte.
Mitsubishi Outlander PHEV (2015)
erich.z
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 29. Jun 2017, 09:16

Anzeige

Re: Rückruf für Outlander PHEV

Beitragvon Kim » Do 12. Okt 2017, 08:53

Ahhh, also bei warmem Motor.

Bei warmem Motor sollte es wirklich ratzfatz gehen (> 70 km/h).
Ca. 2 Sekunden
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1883
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Rückruf für Outlander PHEV

Beitragvon erich.z » Do 12. Okt 2017, 17:26

Wir haben hier offensichtlich ein kleines Verständigungsproblem. Es ging mir um die Zeitspanne nach dem Einschalten, die es dauert bis man den Vorwärts- oder Rückwärtsgang einlegen kann.
Mitsubishi Outlander PHEV (2015)
erich.z
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 29. Jun 2017, 09:16

Re: Rückruf für Outlander PHEV

Beitragvon PharmaJoe » Do 12. Okt 2017, 22:59

Bei meinem 2017er dauert das deutlich weniger als 5 Sekunden. Ich habe den festen Ablauf Power-->EV-->Handbremse raus-->Gedenksekunde-->Gang rein. Wenn ich die Gedenksekunde weglasse, geht es nicht. Aber 10 Sekunden wäre ja grauenvoll.
Peugeot iOn von e-flat seit 04/2017 (geschäftlich)
Mitsubishi Outlander PHEV 2017 seit 05/2017
Peugeot iOn 2016 seit 08/2017
Benutzeravatar
PharmaJoe
 
Beiträge: 153
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 06:22

Re: Rückruf für Outlander PHEV

Beitragvon erich.z » Fr 13. Okt 2017, 16:27

Genau so war der Ablauf bei mir auch bisher. Aber jetzt dauert eben die 'Gedenksekunde' plötzlich mindestens 5 Sekunden! Wie gesagt, ist nicht die Welt, aber lästig!
Mitsubishi Outlander PHEV (2015)
erich.z
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 29. Jun 2017, 09:16

Re: Rückruf für Outlander PHEV

Beitragvon satmax » Fr 13. Okt 2017, 22:41

Bei mir ca. 2-3 Sekunden: Power ON, Gurt an, EV ein und los geht's... Das Angurten dauert 2-3 Sekunden, zumindest bei mir. 5 ist schon lange.
Kia Soul EV (EZ 4.10.2017)
Outlander PHEV Instyle+ (EZ 22.8.2017) Bild
Ford Galaxy 2.2 TDCi A (bis 22.8.2017) Bild
Benutzeravatar
satmax
 
Beiträge: 58
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 07:52

Re: Rückruf für Outlander PHEV

Beitragvon PeterWL » Sa 17. Nov 2018, 13:24

.... habe heute Post vom Kraftfahrt-Bundesamt bekommen (MY17-18): „ durch eine ungünstige Programmierung der FCM-ECU zu Fehlinterpretationen kommen und das Fahrzeug selbständig bremsen könnte“ Weiß jemand etwas genaueres darüber? Grüße, Peter
PeterWL
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 2. Nov 2017, 10:12

Re: Rückruf für Outlander PHEV

Beitragvon PharmaJoe » Sa 17. Nov 2018, 18:34

PeterWL hat geschrieben:
.... habe heute Post vom Kraftfahrt-Bundesamt bekommen (MY17-18): „ durch eine ungünstige Programmierung der FCM-ECU zu Fehlinterpretationen kommen und das Fahrzeug selbständig bremsen könnte“ Weiß jemand etwas genaueres darüber?


Habe auch heute den Brief aus dem Briefkasten gefischt undn dachte zuerst, sie würden jetzt meinen iOn stilllegen, weil Peugeot den Tausch des Beifahrer-Airbags nicht gemeldet hätte...

Ich kann dazu auch nichts sagen, mache aber mal einen Termin mit meinem Händler aus.

Im Outlander-Forum steht auch nichts wirklich neues.
http://www.outlander-forum.de/phorum/read.php?23,186951
Peugeot iOn von e-flat seit 04/2017 (geschäftlich)
Mitsubishi Outlander PHEV 2017 seit 05/2017
Peugeot iOn 2016 seit 08/2017
Benutzeravatar
PharmaJoe
 
Beiträge: 153
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 06:22

Re: Rückruf für Outlander PHEV

Beitragvon muinasepp » Mi 21. Nov 2018, 10:07

Habe gestern auch entsprechende Post bekommen. Dass das Fahrzeug selbständig bremsen könnte, steht aber nicht drin, es ist irgendwie anders formuliert (EDIT: In der KBA-Datenbank steht es so).

Lt. KBA-Rückrufdatenbank sind von dem Rückruf übrigens nicht nur der PHEV, sondern auch der ASX, der ECLIPSE und der normale OUTLANDER betroffen.

Hat die entsprechende ECU-Neuprogrammierung schon jemand durchführen lassen?
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 602
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: Rückruf für Outlander PHEV

Beitragvon Scherf » Do 29. Nov 2018, 18:18

Habe heute bei meinem Händler ein Termin wegen der oben genannten Rückrufaktion gemacht. Da ich sowieso Anfang Januar 2019 den regulären Service Termin habe wird das Update (Vorschlag des Händlers) auch erst im Januar gemacht. Sicherheitstechnisch ist das wohl kein Problem, immerhin fahre ich ja auch schon mit der Software 2 Jahre ohne Probleme. Gruß aus Berlin
Scherf
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:19

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GP2311, Slide und 9 Gäste