[Outlander PHEV] Ladeverhalten

[Outlander PHEV] Ladeverhalten

Beitragvon pecz1 » So 14. Dez 2014, 18:44

Seit Nov. 2014 Besitzer des PHEV in der Top-Ausführung.
Wer kann mir was über das Ladeverhalten mitteilen.
Kontrolliere seit geraumer Zeit folgenden Sachverhalt.
Volladung an der Schukosteckdose, mit Originalladegerät von Mitsub..... 10 A, etwa 5 Stunden
Aussentemperatur während des Ladens +3 bis +5 °C
Anzeige der Reichweite 47 Km , am nächsten Tag nur noch Anzeige von 44 Km Reichweite.
Auflade KW 9-10KW, das dürfte o.K. sein.
Zuletzt geändert von pecz1 am Mi 17. Dez 2014, 09:13, insgesamt 1-mal geändert.
Mitsubishi Outlander PHEV TOP
28.10.2014
pecz1
 
Beiträge: 2
Registriert: So 14. Dez 2014, 16:59

Anzeige

Re: PHEV Mitsubishi Outlander

Beitragvon Torwin » So 14. Dez 2014, 18:57

Ich lade immer an 16A. Dauer: 3-3,5 Stunden. 10 kWh - passt. Elektrische Reichweite im Moment - ca. 40 km, allerdings muss man etwas tricksen, damit er bei Temperaturen unter 5 Grad nicht den Verbrenner anwirft.
Renault ZOE Intens, 06/14
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 451
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: PHEV Mitsubishi Outlander

Beitragvon pecz1 » So 14. Dez 2014, 19:17

Torwin hat geschrieben:
Ich lade immer an 16A. Dauer: 3-3,5 Stunden. 10 kWh - passt. Elektrische Reichweite im Moment - ca. 40 km, allerdings muss man etwas tricksen, damit er bei Temperaturen unter 5 Grad nicht den Verbrenner anwirft.


Du lädst aber nicht mit dem Originalladegerät auf, sondern mit einer Wallbox?
Das wäre für mich das nächste Thema.
Möchte gerne eine 11KW Box installieren,(neue Kabel etc. sind vorhanden) eine Mitarbeiterin von THENEWMOTION, die ja mit Mitsubishi zusammen arbeiten, wollte mir erklären das dies nicht ginge, da die Anschlußdose im PHEV dies versperre und sich die Kunden wundern, das diese keine schnellere Ladung hinbekommen.
Mitsubishi Outlander PHEV TOP
28.10.2014
pecz1
 
Beiträge: 2
Registriert: So 14. Dez 2014, 16:59

Re: PHEV Mitsubishi Outlander

Beitragvon Torwin » So 14. Dez 2014, 20:13

Der Outlander lädt mit maximal 3,1 kW, egal ob an 11 oder 22kW-Säule.
Renault ZOE Intens, 06/14
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 451
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: Ladeverhalten PHEV Mitsubishi Outlander

Beitragvon eDEVIL » So 14. Dez 2014, 20:22

habe mal den threadtitel aussagekräftiger gestaltet und das thema in den PHEV-Bereich veschoben.

Mioch würde mal interessieren, wie oft ihr chademo nutzt, was ja das Alleinstellungmerkmal des oulaanders gegenüber anderen PHEV ist.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ladeverhalten PHEV Mitsubishi Outlander

Beitragvon Torwin » So 14. Dez 2014, 21:09

Ich habe seit Juli etwa 10 mal an Chademo geladen. Würde ich viel öfter machen, leider gibt es keine Chademos an den Strecken, wo ich üblicherweise fahre. Ansonsten ist es eine sehr feine Sache, weil der Outlander nur 15 Min. an Chademo braucht. Man merkt am Gesamtverbrauch deutlich, dass man zwischendurch geladen hat. Bei einer Fahrt nach Belgien (ca. 900 km hin und zurück) habe ich 5-mal Chademo laden können und hatte den Gesamtverbrauch unter 7 l auf 100 km, also etwa 1 Liter weniger als ohne Zwischenladen.
Renault ZOE Intens, 06/14
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 451
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: Ladeverhalten PHEV Mitsubishi Outlander

Beitragvon midimal » So 14. Dez 2014, 22:08

pecz1 hat geschrieben:
Seit Nov. 2014 Besitzer des PHEV in der Top-Ausführung.
Wer kann mir was über das Ladeverhalten mitteilen.
Kontrolliere seit geraumer Zeit folgenden Sachverhalt.
Volladung an der Schukosteckdose, mit Originalladegerät von Mitsub..... 10 A, etwa 5 Stunden
Temperatur während des Ladens +3 bis +5 °C
Anzeige der Reichweite 47 Km , am nächsten Tag nur noch Anzeige von 44 Km Reichweite.
Auflade KW 9-10KW, das dürfte o.K. sein.


Glückwunsch zum MItsu PHEV
Wenn DU im WInter 35KM EV Reichweite haben wirst bist Du gut. Im Sommer (je nach Fahrweise/Beladung/Profil usw) sind 50KM oder sogar mehr sicherlich drin
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5973
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Ladeverhalten PHEV Mitsubishi Outlander

Beitragvon shalila » Sa 4. Apr 2015, 17:36

Hallo Torwin,

ich fahre seit Anfang Juni 2014 den Outlander PHEV Topversion.
Obwohl Mitsubishi den Mund doch erheblich zu voll genommen hat mit seinen Daten ( z.B: wie sollen die angegebenen max. 827 Km erreicht werden? ) ist es doch ein sehr angenehmes Fahrverhalten. Auf jeden Fall Zukunftsweisend.
Du schreibst ...das der Outlander prinzipiell nur mit max. 3,1 KW laden kann.
Habe nun auch eine feste 4,6 KW Ladestation in der Garage mit Leistungsmesser.
Er lädt, genau wie der i-miev, nur mit max. 3.2 KW.
Woher hast Du die Angaben? Weder mein Händler weiß etwas davon noch finde ich es in irgendwelchen Unterlagen.
Hätte ich es vorher gewußt wäre die Wahl meiner Ladestation anders gewesen.

Freue mich auf Antwort.

Euch allen noch schöne Ostertage
Liebe Grüße
shalila
shalila
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 17:23

Re: Ladeverhalten PHEV Mitsubishi Outlander

Beitragvon Torwin » Sa 4. Apr 2015, 18:03

Hallo shalila,
ich habe irgendwo gelesen (weiß nicht mehr, wo), dass der Outlander den gleichen Lader wie der I-Miev hat und max. 14A Strom bei 230V AC aufnehmen kann. Ich lade mit der Ampera-Ladestation, die gibt 16A aus. Der Outlander braucht typischerweise von Leer (eigentlich SOC 30%) bis Voll 3,5 Stunden. Wenn ich den gleichen Ladevorgang an Chademo-Säulen mache, zeigen sie die geladene Energie mit 10 kWh an.

Ich wünsche auch allen schöne Osterntage.
Renault ZOE Intens, 06/14
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 451
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: Ladeverhalten PHEV Mitsubishi Outlander

Beitragvon MadMax63 » Mo 6. Apr 2015, 11:55

Der Akku hat 12 kWh und entlädt davon knapp 10 kWh, demnach sind "leer" eine Restenergie von ca. 20% der Maximalladung. Das mit den 13,9A ist korrekt - 10000 Wh/(13,9A*230V) = 3,128h = 188 Min.
Bei ChaDeMo werden die Ladeverluste wohl etwas höher sein, weswegen da glatte 10 kWh rauskommen.
Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen.
Mitsubishi Outlander Top PHEV (MJ 2014)
Bild
Benutzeravatar
MadMax63
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 1. Jan 2015, 17:37
Wohnort: Altrip

Anzeige


Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast