Outlander und Photovoltaik/Bidirektionales Laden

Outlander und Photovoltaik/Bidirektionales Laden

Beitragvon Menzinger » So 17. Sep 2017, 16:35

Hallo,
wir überlegen einen Outlander PHEV zu kaufen. Da wir eine Photovoltaikanlage haben, ist das "bidirektionale Laden" für uns besonders interessant.

Hat jemand damit schon Erfahrungen?
Unsere Photovoltaiksteuerung ist der "Sunny Home Manager" von SMA, der Wechselrichter ist auch von SMA.
Die Fahrzeugbatterie müsste natürlich von der SMA Anlage gesteuert werden.

Viele Grüße,
Henrik
Menzinger
 
Beiträge: 5
Registriert: So 17. Sep 2017, 16:23
Wohnort: München

Anzeige

Re: Outlander und Photovoltaik/Bidirektionales Laden

Beitragvon Blue shadow » So 17. Sep 2017, 16:56

Wenn du was in erfahrung von mitschuhbishier oder sma bringst....her damit

Ich warte auf ein produkt nun schon 49 monate...

Zur wallbox bidirektional
Dateianhänge
IMG_0458.PNG
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5503
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Outlander und Photovoltaik/Bidirektionales Laden

Beitragvon EV-Verkäufer » Mi 5. Sep 2018, 17:18

Moin aus Nienburg an der Weser,

ab Anfang 2019 könnt ihr bei uns eine Bidirektionale Ladestation (V2H - Vehicle to Home) mit einer Abgabe-/Ladeleistung von - 10kW bis + 10kW (16A / 400V), CHAdeMO-Standard und NewMotion Servicevertrag erwerben. Harmoniert wunderbar mit eurem Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander, der damit zum mobilen Batteriespeicher oder z.B. auch Notstromaggregat für euer Zuhause wird.

Der Start der Serienproduktion beginnt voraussichtlich im Januar 2019 und wir haben es uns nicht nehmen lassen ein paar Einheiten für euch vorzubestellen. Auf dem Laufenden bleibt ihr über unseren Social Media Kanal bei Twitter oder hier bei GoingElectric.

Mit den besten Grüßen

Florian Berg von der Autohaus am Damm GmbH
Kontakt gerne auch:
via Twitter @EVerkaeufer - twitter.com/EVerkaeufer
via Facebook @elektrokia - facebook.com/elektrokia/
via Facebook @hyundaielektro - facebook.com/hyundaielektro/

Bild
Benutzeravatar
EV-Verkäufer
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:42
Wohnort: Nienburg/Weser

Re: Outlander und Photovoltaik/Bidirektionales Laden

Beitragvon Blue shadow » Mi 5. Sep 2018, 17:29

Supi....€ $ £ ¥ Preis und Grösse?
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5503
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Outlander und Photovoltaik/Bidirektionales Laden

Beitragvon Ilchi » Mi 5. Sep 2018, 17:31

Und Garantiebedingungen für den Akku würden mich interessieren. Wie viele zusätzliche Zyklen sind abgedeckt?
Ioniq seit 04/2017
Ilchi
 
Beiträge: 428
Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27

Re: Outlander und Photovoltaik/Bidirektionales Laden

Beitragvon EV-Verkäufer » Mi 5. Sep 2018, 17:47

@Ilchi
Die Herstellergarantie auf die Fahrbatterie bleibt vollumfänglich erhalten.

@Blue shadow
Tiefergehende Informationen werden in Kürze, via den genannten Kanälen, kommuniziert.
Kontakt gerne auch:
via Twitter @EVerkaeufer - twitter.com/EVerkaeufer
via Facebook @elektrokia - facebook.com/elektrokia/
via Facebook @hyundaielektro - facebook.com/hyundaielektro/

Bild
Benutzeravatar
EV-Verkäufer
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 3. Jan 2018, 12:42
Wohnort: Nienburg/Weser

Re: Outlander und Photovoltaik/Bidirektionales Laden

Beitragvon muinasepp » Do 6. Sep 2018, 10:58

Find ich auch interessant, auf den Preis und die Vertragsbedingungen bin ich aber mal gespannt; vor allem wenn das Ding chademo kann, oder wirds auch eine Variante ohne geben?
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 492
Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43

Re: Outlander und Photovoltaik/Bidirektionales Laden

Beitragvon bm3 » Do 6. Sep 2018, 11:14

muinasepp hat geschrieben:
... ; vor allem wenn das Ding chademo kann, oder wirds auch eine Variante ohne geben?


Wie jetzt ? Die machen das doch genau mit dem Chademo-Anschluss.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7685
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Outlander und Photovoltaik/Bidirektionales Laden

Beitragvon Blue shadow » Do 6. Sep 2018, 11:36

Klar chademo...neu ist eigentlich auch die Ladefunktion

Funktioniert auch der Japanleaf und der 2012 outi? (Weil altes Protokoll)

In Holland etwas gefunden
http://www.pr-electronics.nl/media/docu ... 093030.pdf
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5503
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Outlander und Photovoltaik/Bidirektionales Laden

Beitragvon bm3 » Do 6. Sep 2018, 18:41

Danke für den Link.
Das Ding hat wirklich gute Daten und man ermöglicht auch noch dazu die direkte DC-Ladung aus der PV-Anlage. Was will man noch mehr ? :D
Achso, der Preis fehlt noch. Und die Stecker muss man noch dranbauen. 15kg Gewicht und die Abmessungen sind auch gut für ein bidirektionales 10kW-Ladegerät. Schön dass wenigstens die Holländer jetzt etwas auf die Beine gestellt bekommen, aber auch Philips hat ja schon immer gute Sachen gehabt.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7685
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Anzeige

Nächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste