Na dann mal los :)

Re: Na dann mal los :)

Beitragvon muinasepp » Do 3. Nov 2016, 09:24

Hallo Achim,

ja, ich habe auch die Basis-Variante bestellt. Dachte schon, ansonsten kauft die kaum jemand wenn man die Threads hier liest. Der Paule scheint sie auch zu haben.

Hab mich eigentlich bewusst dafür entschieden, z. B. finde ich, dass 18 Zoll Niederquerschnittsreifen auf einem SUV nichts verloren haben, und so einige andere Dinge halte ich auch für überflüssig. Was meinen Damen fehlen wird ist die Sitzheizung. Was mir vielleicht fehlen wird ist die elektrische Vorheizung, aber das kann ich noch nicht genau einschätzen. Dass es bei den Japsen nur diese Pakete gibt finde ich schon einen Nachteil.

Ich bin schon drei reine Elektroautos gefahren und ich bin mir durchaus bewusst, dass ein PlugIn-Hybrid kein reines Elektroauto ist. Mitsubishi geht hier ohnehin schon weiter als andere Hersteller. Einen gewissen Benzinverbrauch wird man immer haben, sei es durch weitere Fahrten, durch schnellere Fahrten, durch die Heizung oder wenn das alles nicht dann auch durch diesen Wartungsmodus, in dem altes Benzin gegen neues ersetzt wird. Insofern verstehe ich nicht ganz, dass man sich darüber hier teilweise ziemlich aufregt. Heizen tut man energetisch gesehen oft wirklich besser mit einem fossilen Brennstoff als mit reinem Strom. In meinem E-Corsa z. B. hatte ich eine Benzin-Standheizung, da schüttst einmal 15 Liter in den Tank und das reicht dann fast den ganzen Winter um es ruck-zuck mollig warm zu haben. Die beiden elektrischen Fiat 500 dagegen hatten eine 3 kW-Elektroheizung. Bei tiefen Temperaturen kaum noch ausreichend und der Dauerbetrieb kostet ganz schön Reichweite. Wenn dann braucht man Wärmepumpentechnik, aber auch hier wird die Energiebilanz umso schlechter, je tiefer die Temperaturen werden...

Aber die Neuerungen des 2017er Modells find ich schon durchaus sinnvoll, eine EV-Taste und eine 230V-Steckdose, sehr gut. Auch wenn das, wofür es Mitsubishi anpreist (wenns so ist wie bei der Box die es bisher schon gab), nämlich die Autobatterie als Strompuffer im Hausstromnetz zum Beispiel für Photovoltaikanlagenbetreiber, mit Sicherheit so nicht funktionieren wird. Da fehlen ja schon 2 Phasen..., von einer intelligenten Steuerug ganz zu schweigen. Und von den Einspeisevorschriften reden wir mal lieber gar nicht.

PS: Natürlich kannst das Wasserwerkl anschauen. Kannst auch bei mir laden, aber nur mit Schuko und CEE-Kraftstromdosen bis 32 A.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 417
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Anzeige

Re: Na dann mal los :)

Beitragvon AchimGeiselhart » Do 3. Nov 2016, 09:46

Hallo ..??

ich hatte den Nissan E-NV200 war aber nicht so zufrieden. Platz super aber halt die Reichweite. Als Erstwagen nicht geeignet da wir kein Zweitwagen brauchen ist ein Plug-in-Hybrid derzeit das beste. Die 50 KM Reichweite reichen mir völlig da ich 20 KM zur Arbeit habe und dort eigentlich vor der Türe eine Ladestation. Den Benziner brauch ich wirklich nur für längere Strecken und dann habe ich nicht die Angst mit der Ladestation.

Mit 3 Kinder ist es einfach nicht schön bei einer Strecke von 220 KM 3 x Laden zu müssen, da sollte 1 x Laden ausreichen und ich bin eh schon immer max. 100 - 120 KM7H gefahren. Bin mal im Winter mit -10 Grad da runter, das war eine Tortur Heizung anmchen ging gar nicht, da ich es sonst nie zur nächsten Schnellladung geschafft hätte. Das ist so einfach noch nix.

Wenn es mal mehr Reichweite gibt ab 300 KM Reale wird es interessant zum bezahlbaren Preis.
Bei der Basic Version ist auch kein Navi dabei, oder? Hab das den Händler vergessen zu Fragen und bei Mitsubishi auf der Homepage ist das nicht so ausgeschrieben, auch mit dem Laden nicht.

Hatte auch hier Mitsubishi angeschrieben was der den AC max macht und wie viel DC er laden kann.
Hat mich sogar Mitsubishi Deutschland ein Techniker zurück gerufen. DC würde ich sogar 60 KW machen kurzfristig er sei dafür freigeschalten aber bei der kleinen Batterie macht er das nicht lange. Wobei hier im Forum es ja heißt das er max. 20 KW macht??? Aber das reicht mir föllig aus, Aldi Ladestation macht nur 20 KW.

Ich würde mich mal melden zweck Besichtigung und Stuttgart München ist doch so gut ausgebaut mit Ladestationen, Tank&Rast macht doch einiges.


Gruß

Achim
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 113
Registriert: Do 5. Mai 2016, 07:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Re: Na dann mal los :)

Beitragvon AchimGeiselhart » Do 3. Nov 2016, 09:52

Ach das mit dem Speicher Puffer als Auto. Das geht eh nur über den Chademo, weil ich habe eine Photovoltaik. Nur der Chademo Anschluss kann so Kommunizieren.

Aber halte davon noch nix, ich mache mir nächstes Jahr mein eigenen Speicher. Lieber mache ich mein Hausspeicher tagsüber voll und lade dann mein Auto am Abend damit auf. Sozusagen tagsüber Strom einfangen und dann ins Auto laden.
Somit fahre ich so gut wie umsonst zur meiner Arbeit.
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 113
Registriert: Do 5. Mai 2016, 07:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Re: Na dann mal los :)

Beitragvon muinasepp » Do 3. Nov 2016, 10:36

Hallo Achim,

ja ich denke in Deinem Fall ist der Outi der richtige Wagen. 8-) Bei mir ist es ähnlich, wir haben auch drei Kinder und ich hab 15 km in die Firma.

Allerdings brauchen wir zumindest im Winter einen Zweitwagen. Im Sommer fahr ich mit dem S-Pedelec in die Firma und die Frau mit dem Auto. Die kleinen e-Autos die wir bisher hatten waren die Zweitwägen, und dafür sind sie bestens geeignet. (Noch) nicht für die Langstrecke. Jetzt hab ich wegen dem verlockenden Outlander-Angebot das Verhältnis mal umgedreht, der Erstwagen ist (bzw. wird) ein PlugIn-Hybrid, der Zweitwagen derzeit ein kleiner älterer Audi A2 Benziner (konnte die "Spezial"-eAutos gut verkaufen, hab das genutzt bevor die großen Hersteller günstig werden ;) ). Dieser wird aber in weiterer Zukunft entweder auf Elektro umgerüstet oder gegen ein Elektroauto ersetzt, mal sehen.

Der Verkäufer wo ich bestellt hab scheint übrigens überhaupt keine Ahnung zu haben.

EDIT: Achja, Navi. Nein ist nicht dabei. Es ist ja der (sowieso schon wieder veraltet aussehende) Touchscreen gar nicht dabei. In diversen Tests wurde aber gerade dieses Navi kritisiert. Dann lieber gleich "Retro"-Radio :D. Und mein Smartphone-Navi funktioniert so gut, dass ich das originale bestimmt nicht vermissen werde.

Gruß, Sepp ;)
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 417
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: Na dann mal los :)

Beitragvon AchimGeiselhart » Do 3. Nov 2016, 11:07

Hallo Sepp,

ja der Verkäufer bei mir auch nicht so aber er war nett und gab sein bestes. Denn das mit dem LAden und so wußte er auch nicht so genau auch nicht auf meine Frage ob der AC 3 phasig oder auch 1 phasig Typ 1 ladet.

Ja ich werd mir auch ein Navi von TomTom holen, da hab ich lebenslang Kartengarantie und ne SIM Karte drin.

Mein E-NV200 habe ich auch vor 10 Tagen verkauft war gar nicht so einfach hatte den schon fast 6 Monate eingestellt.
Dann kam ein Schaden dazu und da hatte ich dann Glück dann musste ich den Preis um Wertminderung runter und um 23.200 € habe ich Ihn dann weg bekommen, da war ich froh, denn der Nissan E-NV200 läuft eh nicht so gut.

So nun freu ich mich umso mehr auf den Outlander und hoffe das er dieses Jahr noch kommt, denn nun hab ich gar kein Auto :-) und mein Bahn Abo ist auf Ende Februar gekündigt..... nachdem Sie die Preise erhöht haben. Für 20 KM fahrt 100 € die spinnen....
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 113
Registriert: Do 5. Mai 2016, 07:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Re: Na dann mal los :)

Beitragvon muinasepp » Do 3. Nov 2016, 11:51

Wenn man auf Touchscreen steht und ein eingebautes Navi möchte, sollte auch ein sog. "Naviceiver" in Frage kommen. Ich denke der Einbauschacht wird ein Doppel-DIN sein. Für 500.- EUR sollts da zwischenzeitlich schon was brauchbares geben. Man braucht halt die richtigen fahrzeugspezifischen Stecker dazu. Ob die für Mitsubishi lieferbar sind, vor einem Kauf abklären. Es gibt aber von den renommierten Herstellern was, habs im I-Net schon gesehen.

Ich werd mir das erstmal komplett sparen und wie gesagt mein gut funktionierendes Kostenlos-Smartphone-Navi mit der Software HereWeGo hernehmen. Das kann ich auch aufs Motorrad mitnehmen und aufs andere Auto, wenns sein muss aufs Rad. Ist nicht so schön, aber paktischer und günstiger.

Hoff auch, dass meiner bald kommt, denn mit dem Rad wird mir schön langsam das Sauwetter zu groß.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 417
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: Na dann mal los :)

Beitragvon PHEV » Do 3. Nov 2016, 19:43

Hatte auch hier Mitsubishi angeschrieben was der den AC max macht und wie viel DC er laden kann.
Hat mich sogar Mitsubishi Deutschland ein Techniker zurück gerufen. DC würde ich sogar 60 KW machen kurzfristig er sei dafür freigeschalten aber bei der kleinen Batterie macht er das nicht lange. Wobei hier im Forum es ja heißt das er max. 20 KW macht???


DC also am Chademo macht er max. 16kw.
Verbaut ist eine Batterie mit etwa 12kwh wobei jedoch nur etwas 8kwh nutzbar sein.
Die Aussage mit den 60kw kann ich nicht nachvollziehen, da würde ja bedeuten, dass der Outlander an Chademo Säulen mit 60kw Leistung in in etwa 8 Minuten voll ist. Das schafft er auf jeden Fall nicht...glaube mir :roll:


Denn das mit dem LAden und so wußte er auch nicht so genau auch nicht auf meine Frage ob der AC 3 phasig oder auch 1 phasig Typ 1 ladet.


AC lädt er 1 phasig mit maximal 3,7kw (3 phasig ist bei Typ1 auch nicht möglich, schaut euch einfach die Steckerbelegung an)
Das mitgelieferte Ladegerät lädt mit ca. 2,3kw, d.h. 10A.
Ich habe mir selbst eine Wallbox gebaut und kann nun somit mit den vollen 3,7kw laden.

Was ich euch auf jeden Fall empfehlen würde ist ein Adapter von Typ2 auf Typ1.
Typ1 Säulen habe ich bis heute noch nie live gesehen.


Beim Thema Standheizung kann ich euch gleich sagen, dass die E-Heizung im Outlander bei weitem nicht mit einer Webasto zu vergleichen ist. Natürlich erfüllt sie ihren Zweck doch um bei Temperaturen um den Gefrierpunkt schnell annehmliche Temperaturen zuhaben muss der Motor laufen.
Bei unserem Diesel mit Webasto Thermo Top C qualmen einem nach 30min. Vorheizen die Füße beim Einsteigen :mrgreen:
PHEV
 
Beiträge: 163
Registriert: Do 19. Mai 2016, 14:29

Re: Na dann mal los :)

Beitragvon AchimGeiselhart » Do 3. Nov 2016, 20:17

Hallo,

ja das mit AC hat er auch so gesagt.
Hab ja noch ein Mod 3 Kabel vom vorigen Auto.
Ne Typ 1 Dosen habe ich auch noch nie gesehen deswegen warum die das überhaupt noch verbauen. Aber in Japan ist das glaub Standart.

Weiß nicht wie er das gemeint hat weil wenn macht er ja nur am Anfang Höhe Leistung danach regelt er ja runter war ja auch bei meinem E-NV200 so die 50 kW hat er ja nur kurz gemacht.

Kann ich die elektrische Heizung eigentlich mit dem Schlüssel starten so lange das Auto noch an meiner Steckdose hängt? Eine Wallbox will ich mir erst zu legen wenn ich meinen Speicher habe denn dann zieht er ja nur die 2,3 kW das ist gut so dann kann ich im Sommer das locket mit meiner PV abdecken.
Wenn ich dann den Speicher habe kann ich dann mit der Wallbox 3,3 KW laden dann kann ich kurze Schatten der Sonne mit dem Speicher abdecken.

Danke

Achim
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 113
Registriert: Do 5. Mai 2016, 07:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Re: Na dann mal los :)

Beitragvon PHEV » Do 3. Nov 2016, 22:08

Kann ich die elektrische Heizung eigentlich mit dem Schlüssel starten so lange das Auto noch an meiner Steckdose hängt?


Die Heizung wird entweder im MMCS oder im Handy als Vorwahluhr programmiert oder direkt über die Handyapp gestartet.
PHEV
 
Beiträge: 163
Registriert: Do 19. Mai 2016, 14:29

Re: Na dann mal los :)

Beitragvon fbitc » Do 3. Nov 2016, 23:05

@muinasepp
Grüße nach flossing
Hast du den Outi beim Gerich bestellt?
Ich hätte Anfang nächsten Jahres einen 2015 outlander abzugeben.
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3907
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste