[Outlander PHEV] Wartungsmodus Verbrenner

[Outlander PHEV] Wartungsmodus Verbrenner

Beitragvon stanislaus » Mi 10. Jun 2015, 12:29

Hallo Leute,

ich bin nunmehr auch seit ca. 2 Monaten glücklicher Besitzer dieses Fahrzeuges und bin nun schon seit über 2000 km fast ohne Benzinverbrauch unterwegs.
Ich lese schon seit längerer Zeit in diesem Forum mit und ich danke allen, die mir mit ihren Meldungen geholfen haben diese Kaufentscheidung zu treffen.

Ich habe jetzt eine Frage, die mir bisher keine Suche beantworten konnte:
Mein Outi hat vor ca. 2 Tagen den Wartungsmodus aktiviert und startet bei jedem Einschalten den Benzinmotor. Mir ist schon klar das dies grundlegend notwendig ist aber wie lange wird dieser Wartungsmodus noch andauern? Ich war so stolz bisher nahezu keinen Benzin verbraucht zu haben.

Wie sind eure Erfahrungen?

lg Stani
Zuletzt geändert von fbitc am Mi 10. Jun 2015, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: abgetrennt zur besseren Übersicht
stanislaus
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 12:12

Anzeige

Re: Mitsubishi Outlander PHEV

Beitragvon stardust56 » Mi 10. Jun 2015, 18:11

Moin Stani,
in der Betriebsanleitung steht wohl, dass nach 3 oder 6 Monaten der Verbrenner solange angeworfen wird, bis einmal mindestens 20 Liter(?) getankt wurden.
Wenn du also vermutlich mehr als diese Menge tanken könntest, solltest du es versuchen.
Gruß, Uwe
stardust56
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 22:07

Re: [Outlander PHEV] Wartungsmodus Verbrenner

Beitragvon Kim » Mi 10. Jun 2015, 22:39

Ich hab aus genau diesem Grund ein paar Wochen nach Übernahme meines Outis 15 Liter Sprit abgesaugt und meinem Bruder für seinen Verbrenner gegeben.
Sobald bei mir der Wartungsmodus anlaufen sollte, hab ich nun genug Platz im Tank um frischen Most nachzufüllen damit der Wartungslauf wieder beendet werden kann.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1694
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: [Outlander PHEV] Wartungsmodus Verbrenner

Beitragvon e-volkSWAGen » Do 11. Jun 2015, 11:33

Glückwunsch! Du trickst damit also den Wartungsmodus aus und nimmst bleibende Schäden im Verbrennungsmotor (Ölverdünnung, Korrosion an den Laufbahnen/Bauteilen) in Kauf. Wenn Du oder der Nachbesitzer des Fahrzeugs dann auf die VKM angewiesen sind (z.B. Urlaubsfahrt) und dieser auf Grund von Wartungsstau ausfällt wird man sich wundern.

Beste Grüße
Benutzeravatar
e-volkSWAGen
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 19. Mai 2015, 07:13

Re: [Outlander PHEV] Wartungsmodus Verbrenner

Beitragvon Kim » Do 11. Jun 2015, 22:50

Denkfehler.
Es wird frischer Sprit nachgefüllt.
Mitsubishi gibt in seinen Manuals genau DAS als Grund für den Wartungslauf an; Sprit der zu lange ungenutzt im Tank liegt soll mit Frischem gemischt werden.
Darum muss frischer Sprit nachgefüllt werden um die Qualität wieder zu erhöhen.
Wenn ich den Abgesaugten bunkern würde um ihn später wieder statt Frischen nachzufüllen, dann würde ich den Wartungslauf ad Absurden.

Im enlischsprachigen Outlander PHEV Forum (myoutlanerphev.com) kannst Du, wenn's Dich denn wirklich interessieren sollte, in ein paar Technik-Threads einlesen, die sich Seitenweise den Motorforschungen Mitsubishis bezüglich minimalistischer Nutzung und deren Probleme bzw. eben NICHT-Probleme widmen. Mitsubishi ist sich nicht zu schade, dort völlig offen ihre Erkenntnisse und Forschungen darzustellen.

Willkommen übrigens im Forum (und in der Gegenwart, an der sich nach 10 Jahren nun auch VW beteiligen muss...)
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1694
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: [Outlander PHEV] Wartungsmodus Verbrenner

Beitragvon totallyAcRo » Fr 12. Jun 2015, 01:54

Kim hat geschrieben:
Willkommen übrigens im Forum (und in der Gegenwart, an der sich nach 10 Jahren nun auch VW beteiligen muss...)


VW hat schon in den 70ern an E-Autos und Diesel-Hybriden gearbeitet und auch immer wieder eine Kleinserie auf den Markt gebracht. Ich denke nicht, dass man VW vorwerfen kann sich nicht an der Entwicklung beteiligt zu haben. Auch wenn sie in den letzten Jahren nicht gerade der größte Förderer der E-Mobilität waren.
totallyAcRo
 
Beiträge: 5
Registriert: So 31. Mai 2015, 22:52

Re: [Outlander PHEV] Wartungsmodus Verbrenner

Beitragvon MadMax63 » Sa 13. Jun 2015, 10:21

Kim hat geschrieben:
Ich hab aus genau diesem Grund ein paar Wochen nach Übernahme meines Outis 15 Liter Sprit abgesaugt und meinem Bruder für seinen Verbrenner gegeben.
Sobald bei mir der Wartungsmodus anlaufen sollte, hab ich nun genug Platz im Tank um frischen Most nachzufüllen damit der Wartungslauf wieder beendet werden kann.


Das nenne ich echten Fortschritt!
Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen.
Mitsubishi Outlander Top PHEV (MJ 2014)
Bild
Benutzeravatar
MadMax63
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 1. Jan 2015, 17:37
Wohnort: Altrip

Re: [Outlander PHEV] Wartungsmodus Verbrenner

Beitragvon MadMax63 » Sa 13. Jun 2015, 10:22

MadMax63 hat geschrieben:
Kim hat geschrieben:
Ich hab aus genau diesem Grund ein paar Wochen nach Übernahme meines Outis 15 Liter Sprit abgesaugt und meinem Bruder für seinen Verbrenner gegeben.
Sobald bei mir der Wartungsmodus anlaufen sollte, hab ich nun genug Platz im Tank um frischen Most nachzufüllen damit der Wartungslauf wieder beendet werden kann.


Das nenne ich echten Fortschritt! Und ist darüber hinaus so praktisch und sicher.
Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen.
Mitsubishi Outlander Top PHEV (MJ 2014)
Bild
Benutzeravatar
MadMax63
 
Beiträge: 87
Registriert: Do 1. Jan 2015, 17:37
Wohnort: Altrip

Anzeige


Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast