[Outlander PHEV] Meine Fragen an Outlander PHEV Fahrer

Re: [Outlander PHEV] Meine Fragen an Outlander PHEV Fahrer

Beitragvon klaviermueller » Di 23. Jun 2015, 13:43

Ja, ist wirklich komisch, da haben die Japanesen soviel an Technik drinstecken und das nicht... Schade!
Jemandem eine Umrüstmöglichkeit bekannt?
klaviermueller
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 19. Mai 2015, 11:35

Anzeige

Re: [Outlander PHEV] Meine Fragen an Outlander PHEV Fahrer

Beitragvon Stempin » Di 6. Feb 2018, 10:58

Hallo Outlander- Eigner!
Ich besitze seit 12/2015 einen Outlander PHEV, jetziger km- Stand 130.000. Anfangs hatte ich mich von der Verbrauchs- Euphorie (ohne je an die 1,8 l geglaubt zu haben) anstecken lassen sowie von den komfortablen Fahreigenschaften. Im Netz waren auch vielversprechende Testberichte u.ä. unterwegs. Dieses Forum habe ich auch hin und wieder besucht und festgestellt, daß es tatsächlich damals eine gewisse Begeisterung für das Fahrzeug zu geben schien. Einmal davon abgesehen, daß ich von irgendwelchen Gimmicks wie Fahren ohne Heizung oder Umbauten am Batteriesystem absolut nichts halte, ist mir aufgefallen, daß die Beiträge immer seltener und diffuser wurden. Deshalb möchte ich an dieser Stelle mal die Frage in den Raum werfen, ob es überhaupt noch eine ernstzunehmende Community für dieses Thema gibt, ob sich die Mehrzahl der Eigner desillusioniert abgewendet hat oder ob der ganze bisherige Rummel mehr oder weniger von Mitsubishi zur Verkaufsförderung angekurbelt wurde? Wenn es wirklich Realisten gäbe, die sich mit dem Antriebskonzept ernsthaft auseinandersetzen, hätte ich eher einmal Berichte erwartet, die z.B. das Fahren unter "Save" oder "Charge" genauer betrachten oder das Fahren mit Tempomat unter Verbrauchsaspekten untersuchen bzw. (ganz wichtig) die Nutzung der Rekuperationsstufen analysieren. Da hätte ich sogar Reaktionen von Mitsubishi erwartet. Da das alles aber nicht der Fall ist (oder suche ich nur nicht am richtigen Ort?), hat sich bei mir ein gewisser Fake- Verdacht eingeschlichen. Aber vielleicht werde ich demnächst eines Besseren belehrt.
Stempin
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 08:21

Re: [Outlander PHEV] Meine Fragen an Outlander PHEV Fahrer

Beitragvon ganderpe » Di 6. Feb 2018, 15:08

bin immer noch begeistert, aber wenns technisch in die tiefe gehen soll und nicht in einen glaubenskrieg aussrten soll empfehle ich dir:

www.myoutlanderphev.com

da gehts NUR ums technische...

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
ganderpe
 
Beiträge: 167
Registriert: Di 8. Jul 2014, 21:53

Re: [Outlander PHEV] Meine Fragen an Outlander PHEV Fahrer

Beitragvon muinasepp » Di 6. Feb 2018, 15:55

@Stempin
Da Du selbst seit 2015 einen Outlander fährst, und jetzt bemängelst, dass hier so wenig Aktivität ist, stellt sich die Frage, warum Du selbst nichts dazu beigetragen hast oder beiträgst, dies aber von anderen erwartest :?:

Ich interpretiere die Inaktivität völlig anders wie Du, nämlich so, dass die meisten mit ihrem Auto zufrieden sind und was tun? Richtig, damit fahren, anstatt dauernd drüber zu schreiben. Denn wenn man sich etwas von der Seele schreiben muss, dann ist es meist das Negative. Gemeckert wird gleich, gelobt wird selten.

Ich hab hier schon sehr deutlich geschrieben, was ich für die Vor- und was für die Nachteile des Outlanders halte (Beitrag "Licht und Schatten"). Was mich jedenfalls vollends überzeugt ist das Antriebskonzept.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 562
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: [Outlander PHEV] Meine Fragen an Outlander PHEV Fahrer

Beitragvon ATh » Di 6. Feb 2018, 20:54

Also morgen geht meiner zur ersten Jahresinspektion. Nach einem Jahr bin ich immer noch vom Konzept begeistert. Gleiche Fahrleistung vorausgesetzt spare ich durch das elektrische Fahren etwa ein Drittel der Kosten gegenüber seinem Vorgänger.
Ist schon klar, geht nur wenn man zuhause laden kann. Das einzige was ich ärgerlich finde ist die Qualität der Innenverkleidung, sammelt den Schmutz und hält ihn besser fest :| als alle Autos vorher.

Und kritisch bin ich schon, auch hier im Forum.

ATh.
Benutzeravatar
ATh
 
Beiträge: 105
Registriert: So 29. Jan 2017, 11:48

Re: [Outlander PHEV] Meine Fragen an Outlander PHEV Fahrer

Beitragvon muinasepp » Mi 7. Feb 2018, 09:09

ATh hat geschrieben:
Das einzige was ich ärgerlich finde ist die Qualität der Innenverkleidung, sammelt den Schmutz und hält ihn besser fest als alle Autos vorher.

Das geht mir auch so. Außerdem knarzt die Verkleidung besonders im hinteren Bereich an allen möglichen Stellen, nach 10 Monaten und 18.000 km.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 562
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: [Outlander PHEV] Meine Fragen an Outlander PHEV Fahrer

Beitragvon Kim » Mi 7. Feb 2018, 13:40

Das Kofferraumknarzen hatte ich auch.
Hab den Übeltäter hinten, links unten lokalisieren und mit etwas Silikonspray korrigieren können.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1883
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: [Outlander PHEV] Meine Fragen an Outlander PHEV Fahrer

Beitragvon Blauhassinger » Mi 7. Feb 2018, 15:37

Meine Frage an die Outlander PHEV community:

Wie verhindere ich (im Winter) ein beschlagen der Scheiben ohne die Heizunng einzuschalten und damit den Verbrennungsmotor zu starten.
Trotz ECO modus klappt das bei mir nicht (My2015 - ohne EV Taste).

Heizung brauche ich nicht, aber irgenwie muss man ja die Lüftung einschalten.
Gibt es einen Trick die Lüftung ohne Heizung zu betreiben?

danke.
Blauhassinger
 
Beiträge: 94
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 09:21

Re: [Outlander PHEV] Meine Fragen an Outlander PHEV Fahrer

Beitragvon ganderpe » Mi 7. Feb 2018, 16:08

temperatur auf 15 grad, also min. einstellen

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
ganderpe
 
Beiträge: 167
Registriert: Di 8. Jul 2014, 21:53

Re: [Outlander PHEV] Meine Fragen an Outlander PHEV Fahrer

Beitragvon ATh » Mi 7. Feb 2018, 21:37

Also mein Outlander hängt über Nacht am Stromkabel. Früh bevor ich losfahre lasse ich 10 (oder 20) Minuten die Scheibe heizen, ferngesteuert mit der App von Mitsubishi über WLAN. Geht prima und belastet die Batterie nicht.

ATh.
Benutzeravatar
ATh
 
Beiträge: 105
Registriert: So 29. Jan 2017, 11:48

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: caprice2006 und 5 Gäste