Fragen eines möglichen "Umsteigers"

Re: Fragen eines möglichen "Umsteigers"

Beitragvon fbitc » Di 27. Dez 2016, 17:09

such doch mal hier in den Beiträgen - auch bei mir schon länger her, aber es kann sein, dass Du erst zusperren mußt, und dann mit der Abfolge des 5x auf und zus beginnen... also nicht nur Tür zu (und Handbremse!)
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3902
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

Re: Fragen eines möglichen "Umsteigers"

Beitragvon Torwin » Di 27. Dez 2016, 17:36

Renault ZOE Intens, 06/14
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 451
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: Fragen eines möglichen "Umsteigers"

Beitragvon Berni » Di 27. Dez 2016, 19:57

Hallo,

hat dann bereits vor einiger Zeit geklappt mit der WLAN Anbindung. Die funktioniert nur, wenn das Ladekabel NICHT am Auto angeschlossen ist, das war mein Fehler. Trotzdem vielen Dank.

Inzwischen gut 2000km gefahren, Verbrauch liegt bei ca. 4l/100km + ca. 14kWH/100km.

Etwas eigenartiges ist mir aber aufgefallen: bei einer eher steilen längeren Autobahnfahrt (von Innsbruck auf den Brenner) bei ca. 120km/h mit Tempomat und leerer Batterie gings zuerst im paralellen Modus hoch, als es dann noch steiler wurde, plötzlich eine erhöhte Drehzahl: im Display sehe ich, dass umgeschaltet wurde in den seriellen Modus, die Anzeige der Elektromotoren (normalerweise grün mit Anzeige 0-60KW) hat umgeschaltet auf Farbe Orange und Anzeige 60-120KW, wobei die effektive Last bei ca. 65-70KW lag). Das ging dann bis zur Schönberg Maut so weiter, ab hier dann wieder im paralellen Modus, da nicht mehr so steil.
Klingt dann schon etwas eigenartig auf der Autobahn mit einer relativ hohen Drehzahl...

Was die Reichweite anbelangt: so groß scheint der Unterschied zwischen Sommer und Winter gar nicht zu sein: habe jetzt mal versucht, ohne Heizung zu fahren, da scheinen auf unseren Straßen Reichweiten >45km schon machbar zu sein, und das auch bei relativ niedrigen Temperaturen (ca. -5°).

Wo ich bei Temperaturen um 10° noch rein elektrisch 35km mit Heizung gefahren bin, benötige ich aber jetzt bei -8° zusätzlich noch knapp 2l/100km Benzin.
Im reinen Benzinbetrieb benötigt der Wagen dann doch 7-8l/100km bei gemütlicher Fahrweise.

Schöne Grüße
Bernhard
Berni
 
Beiträge: 21
Registriert: So 24. Apr 2016, 13:16

Re: Fragen eines möglichen "Umsteigers"

Beitragvon fbitc » Di 27. Dez 2016, 20:28

Ja, steilen Berg hoch dann kann schon mal der Benziner in den Vordergrund treten
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3902
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Fragen eines möglichen "Umsteigers"

Beitragvon Helfried » Di 27. Dez 2016, 20:37

Berni hat geschrieben:
plötzlich eine erhöhte Drehzahl: im Display sehe ich, dass umgeschaltet wurde in den seriellen Modus


Bist du sicher? Wenn der Motor direkt auf die Räder geht, nennt man das doch den parallelen Betrieb, oder?
Seriell heißt ja, dass der Verbrennungs-Motor nur einen Stromgenerator antreibt, was steil bergauf freilich zu wenig Leistung bringt. Deshalb ging bei dir der Verbrenner in den Direktantrieb, dies freilich bei hoher Drehzahl.

Steht zumindest hier so erklärt:

http://www.motor-talk.de/news/so-funkti ... 40440.html
Helfried
 
Beiträge: 5562
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Fragen eines möglichen "Umsteigers"

Beitragvon Berni » Mi 28. Dez 2016, 07:53

Ja, das war schon eigenartig, aber auch am MMCS genau feststellbar: der Motor lud die Batterie und die Räder wurden von dieser angetrieben. Auch rein akustisch passte die so hohe Drehzahl nicht zur Geschwindigkeit (im parallelen Antrieb bei vergleichbaren Geschwindigkeiten ist der Wagen angenehm leise).
Wie gesagt, dies erst nach einigen Kilometern konstanter Bergauffahrt bei ca. 120 km/h mit Tempomat, davor im parallelen Antrieb).

Schöne Grüße
Bernhard
Berni
 
Beiträge: 21
Registriert: So 24. Apr 2016, 13:16

Re: Fragen eines möglichen "Umsteigers"

Beitragvon Kim » Mi 28. Dez 2016, 10:51

Helfried hat geschrieben:
Seriell heißt ja, dass der Verbrennungs-Motor nur einen Stromgenerator antreibt, was steil bergauf freilich zu wenig Leistung bringt.

Nein, parallel bringt in dieser Situation zu wenig Leistung.
Bei einem Verbrennerfahrzeug würde man einen Gang runterschalten um den Motor wieder in einen höheren Drehmomentbereich zu bekommen.
Outi kann aber nicht runterschalten weil Fixgear.

Bei seriellem bergauf-Cruisen holt sich Outi solange die zusätzlich benötigte Energie aus dem Akku (auf die Hinterräder) bis die Batteriekapazität unter 30%, bzw in der Praxis zwischen 26% und 30%, fällt. Dann muss er reagieren, auskuppeln und ziemlich Stoff auf den Generator geben.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1731
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Fragen eines möglichen "Umsteigers"

Beitragvon Berni » Mi 28. Dez 2016, 11:51

Hallo Kim,

genau so wars: obwohl di Batterie eigentlich "leer" war, hatte ich einige Km im parallelen Modus noch Unterstützung elektrisch, erst als diese nicht mehr zur Verfügung stand, wurde umgeschaltet in den seriellen Modus.

Schöne Grüße
Bernhard
Berni
 
Beiträge: 21
Registriert: So 24. Apr 2016, 13:16

Re: Fragen eines möglichen "Umsteigers"

Beitragvon Berni » Mi 28. Dez 2016, 11:55

Hallo,
übrigens, hat irgend jemand eine Ahnung, ob das Radio beim Outlander (Top Ausstattung) DAB+ ist oder nur DAB?
In unserer Gegend wurd nämlich Januar auf DAB+ umgestellt.

Schöne Grüße
Bernhard
Berni
 
Beiträge: 21
Registriert: So 24. Apr 2016, 13:16

Re: Fragen eines möglichen "Umsteigers"

Beitragvon Marsch » Do 29. Dez 2016, 10:32

Es ist DAB+ verbaut.
Marsch
 
Beiträge: 77
Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:48

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste