EvBatMon-geniale Android App für Outi PHEVs - OBDII

Re: EvBatMon-geniale Android App für Outi PHEVs - OBDII

Beitragvon Birne » Mi 21. Dez 2016, 23:48

Kim hat geschrieben:
Problem inzwischen gelösst, Birne?

snowbike: Keine Ahnung was meines für'n OBD ist. Hab's damals geschenkt bekommen.
Hat denn iPhone Bluetooth?
Sonst halt mit einem WLAN OBD probieren.
Die OBD's aus dem Leaf Forum sollten eigentlich funktionieren.



Moinsen....

Jop die Verbindung steht und gibt jede Menge Daten.....leider kann ich einige noch nicht wirklich deuten, bin mich aber am informieren.
Ich bin eigentlich doch schon etwas enttäuscht. Die Reichweite bei den Außentemperaturen ist re ht miserabel. Selbst wenn die Heizung auf 15 grd steht oder komplett aus ist, schaffe ich keine 30km im EV. Vielleicht kann mich mal jemand hieru aufklären Danke
Dateianhänge
161215140347.png
Screenshot_20161215-173312.png
Birne
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 17:47

Anzeige

Re: EvBatMon-geniale Android App für Outi PHEVs - OBDII

Beitragvon PHEV » Mi 21. Dez 2016, 23:58

Mich würde mal interessieren bei deinem SOH von 96,84% welches Baujahr und welche Kilometerleistung dein PHEV hat. :?:
gern auch per PN
PHEV
 
Beiträge: 178
Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29

Re: EvBatMon-geniale Android App für Outi PHEVs - OBDII

Beitragvon Birne » Do 22. Dez 2016, 10:54

Mich würde mal interessieren bei deinem SOH von 96,84% welches Baujahr und welche Kilometerleistung dein PHEV hat. :?:
gern auch per PN


Moinsen...... die Karre ist neu .....zulassung 28.10.16..... Baujahr 03.16 jetzt grade knapp 2tkm runter

Hier mal zur Info.... ich lade zu hause über das mitgelieferte Ladegerät, also ca 5 Std. Im besten Fall trägt meine Solaranlage (8,45 Kwp) die "Ladekosten, was im Augenblick natürlich schwierig ist. Tägliche Fahrten zur Arbeit von ca 32 km sollten schon in EV Modus (OHNE HEIZUNG) abgedeckt sein..... iss aber nicht, zumindest nicht immer. In der Nähe der Arbeit habe ich die Möglichkeit kostenfrei bei den Stadtwerken zu tanken (find ich super) sonst wäre die eigentlich erwartete Kostenersparnis ja völlig für n Arsch. wie zu sehen hat die Karre über Nacht gut 10KW gezogen, trotzdem zeigt SOC Real, was meinem Verständnis nach die "Füllstandsanzeige" EV sein soll nicht einmal 100%...... is das so normal und richtig? Fragen über Fragen
Dateianhänge
Screenshot_20161222-100958.png
161222095940.....................png
Birne
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 17:47

Re: EvBatMon-geniale Android App für Outi PHEVs - OBDII

Beitragvon PHEV » Do 22. Dez 2016, 14:29

Der Wert Batterie Condition oder kurz SOH (Stage of Health) beschreibt wieviel Prozent der ursprünglichen Kapazität (40Ah) du noch zu Verfügung hast (in deinem Fall 36,7Ah)
Dieser Wert ist (abgesehen von einem Batterietraining) unwiederbringlich verloren!!!
Der SOC Wert sagt aus wieviel Prozent dieser 36,7Ah derzeit in der Batterie vorhanden sind (in deinem Fall 35,8Ah). Dieser Wert sollte direkt nach dem Laden bei nahezu SOC 100 liegen.

Zum Vergleich mal meine SOH Werte unseres 6 Monate alten PHEV mit 7Tkm Laufleistung
Mai 2016 (bei Auslieferung) --> 98,8%
November 2016 --> 93,16%
Im Schnitt verliere ich somit im Monat etwa 1% der ursprünglichen Batteriekapazität!
Das geht mir ehrlich gesagt zu schnell...
Zum Vergleich hier mal Werte anderer PHEV Fahrer:
Baujahr 11/2015 - 53Tkm --> SOH: 98,18%
Baujahr 02/2015 - 32Tkm --> SOH: 97%

Meine Werkstatt habe ich bereits informiert...sie wird sich dem Problem bei der bevorstehenden Inspektion annehmen. Sagte aber gleich, dass laut eigener Erfahrung die App falsche Werte liefern kann.

Bei Mitsubishi habe ich vor ein paar Wochen offiziel eine Anfrage gestellt ob sich die 8-Jährige Batteriegarantie neben technischen defekten auch auf Kapazitätsverluste bezieht....bis heute warte ich auf Antwort. :evil:

Viele Grüße
PHEV
 
Beiträge: 178
Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29

Re: EvBatMon-geniale Android App für Outi PHEVs - OBDII

Beitragvon Birne » Do 22. Dez 2016, 17:10

Ok ... Danke für deine Ausführungen.
Wie weit kommst du im EV zu dieser Jahreszeit
Birne
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 17:47

Re: EvBatMon-geniale Android App für Outi PHEVs - OBDII

Beitragvon PHEV » Do 22. Dez 2016, 20:42

Bei Mitsubishi habe ich vor ein paar Wochen offiziel eine Anfrage gestellt ob sich die 8-Jährige Batteriegarantie neben technischen defekten auch auf Kapazitätsverluste bezieht....bis heute warte ich auf Antwort. :evil:


Heute erreichte mich von Mitsubishi dann doch Antwort auf dem Postweg.
Die Antwort viel allerdings wie erwartet aus, es heißt...
"Normale Abnutzung und Verschleiß der Transaktionsbatterie sind ausgeschlossen"
Weiter heißt es, dass die Abnahme der Batteriekapazität eine natürlich Eigenschaft ist...logisch doch in welchem Maße ist für mich hier die Frage.
Abhängig ist diese außerdem von Fahrzeugnutzung und Lagerung :?:
Weiterhin ist auch die Art der Ladung entscheidend...man empfiehlt in dem Schreiben die Nutzung einer "intelligenten Ladesäule" mit der Möglichkeit des gesteurten Ladens.

Das heißt für mich das das Mitsubishi Ladegerät nicht die erste Wahl beim Laden ist ? :?:
Womit soll ich dann Laden um diese Anforderung zu erfüllen...im Handbuch ist dazu auch nichts zu finden.

Alles sehr verwunderlich...ich werde abwarten was bei der nächsten Aktion mein Händler dazu sagt.

Wie weit kommst du im EV zu dieser Jahreszeit

Ich denke zwischen 30-35Km sollten es effektiv sein. Dann aber ohne Heizung (nur mit Standheizung früh wenn er noch am Ladegerät hängt). Reichweite wird dann mit 42km angezeigt.
Während der Fahrt ist dann aber Lenkrad und Sitzheizung eingeschalten.
Fahre dann nur Stadtverkehr mit max. 70km/h.

Im Sommer muss ich ehrlich sein hatte ich trotz geringer werdenden SOH keinen Reichenweitenverlust feststellen können und tatsächlich bei bewußter Fahrweise ohne Lüftung auch die 52km geschafft :D
PHEV
 
Beiträge: 178
Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29

Re: EvBatMon-geniale Android App für Outi PHEVs - OBDII

Beitragvon Birne » Do 22. Dez 2016, 22:51

Danke für die Infos....

Mir stellt sich jetzt die Frage wofür steht dann jetzt die 8 jährige Garantie auf die Fahrbatterie..... wenn se abbrennt, platzt oder was weiß ich ..?.... Jedoch nicht für eine rapide Abnahme der Speicher Fähigkeit.
Birne
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 17:47

Re: EvBatMon-geniale Android App für Outi PHEVs - OBDII

Beitragvon PHEV » Do 22. Dez 2016, 23:17

Mir stellt sich jetzt die Frage wofür steht dann jetzt die 8 jährige Garantie auf die Fahrbatterie..... wenn se abbrennt, platzt oder was weiß ich ..?.... Jedoch nicht für eine rapide Abnahme der Speicher Fähigkeit.


Nur mal zur Info...
Nissan gibt bspw. auch eine Garantie im Falle von Kapazitätsverlust, d.h. in den ersten 5 Jahren bzw. 100Tkm werden mind. 70% der ursprünglichen Kapazität garantiert...
Ich werde erst einmal abwarten was meine Werkstatt bei der anstehenden Inspektion herausfindet bzw. was das Testgerät dort aussagt.
PHEV
 
Beiträge: 178
Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29

Re: EvBatMon-geniale Android App für Outi PHEVs - OBDII

Beitragvon Kim » Fr 23. Dez 2016, 11:26

Outlander_SPN hat geschrieben:
...man empfiehlt in dem Schreiben die Nutzung einer "intelligenten Ladesäule" mit der Möglichkeit des gesteuerten Ladens.

Die gesamte AC-Ladeintelligenz ist, wie bei allen E-Fahrzeugen, im Fahrzeug. Nur bei DC-Ladungen lässt sich der Outi dreinreden, hat aber dabei immer ein Mitspracherecht.

Das heißt für mich das das Mitsubishi Ladegerät nicht die erste Wahl beim Laden ist ? :?:

Das ist nicht besser oder schlechter als alle Anderen.
Es sind nur überteuerte Relais und Sicherungen die ein bisschen mit dem Auto kommunizieren können.
Es sind auch gar keine "Ladegeräte" sonder eben nur etwas speziellere Ladekabel. Das eigentliche Ladegerät sitzt im Auto.

Fahre dann nur Stadtverkehr mit max. 70km/h.

Heizer... ;)
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1826
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: EvBatMon-geniale Android App für Outi PHEVs - OBDII

Beitragvon PHEV » So 25. Dez 2016, 21:41

Wie weit kommst du im EV zu dieser Jahreszeit


Heute konnte ich es dann unten ähnlichen Bedingungen wie damals testen.
Also Auto geladen, Reichenweitenanzeige 39km.
- alle elektrischen Verbraucher außer Radio und Licht aus und dann ab auf die Straße
- Nur Stadtverkehr mit keinen bis wenig Ampeln und relativ leeren Straßen.
- Höchsgeschwindigkeit max. 50km/h mit wirklich zurückhaltender Beschleunigung

Reichweite am Ende 47km (damals waren es 52km) somit 5km weniger was in etwa einem Verlust von 9,6% entspricht.
SOH Anzeige derzeit 91,58%, Differenz zum Wert bei Auslieferung 7,22%.

Ich denke der Zusammenhang ist erkennbar...wobei es eventuell auch an den LED Scheinwerfern lag welche ich damals nicht eingeschaltet hatte. :?:

Konnte heute noch einen weiteren OBD Adapter testen, auch dieser zeigt den selben SOH an. Falls dem also wirklich so sein sollte kann es sich nur um einen SW Fehler der App handeln.
PHEV
 
Beiträge: 178
Registriert: Do 19. Mai 2016, 15:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste