DAB-Empfang?

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon muinasepp » Di 14. Nov 2017, 16:25

Da der Einbaubetrieb jeden Fehler von sich weist, die problematische Verkabelung nicht ändern und damit den vorhandenen Fehler beseitigen möchte, und auch kein sonstiges Entgegenkommen mehr zeigt, wird es sich wohl auf einen Rechtsstreit hinauslaufen. Auch die Rückrüstung auf das Originalsystem und Rücknahme der eingebauten Komponenten sowie Erstattung des entsprechenden Rechnungsbetrages wird abgelehnt.

Ich habe einen bestimmten Radio mit Rückfahrkamera geordert und den Einbau zum Festpreis bei einem Fachbetrieb in Auftrag gegeben. Dieser Auftrag wurde nicht fachgerecht erfüllt, was technisch eindeutig nachvollziehbar ist. Daher werde ich die Firma, falls weiterhin kein Entgegenkommen gezeigt wird, auf Rückbau und Erstattung des Kaufpreises zzgl. Ersatz des mir entstandenen Aufwands verklagen. Der Typ bin ich eigentlich gar nicht, aber alles muss man sich auch nicht gefallen lassen. Die Rechtsschutzversicherung hat ihre Zusage bereits erteilt. Wenn der Gegner weiterhin nicht mitspielt, muss nämlich auch noch ein Gutachten erstellt werden, und dann wirds richtig teuer.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 471
Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43

Anzeige

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon Joe-Hotzi » Di 14. Nov 2017, 17:04

Würde ich auch so machen, auch wenn man nicht streitsüchtig ist.
Fehler können passieren. Aber dann sollte die ausführende Firma sie auch kulant und zuvorkommend beheben. Erst Recht, wenn der Kunde schon die Fehlersuche übernaommen hat ...

Zieh es durch und zeige, dass Du als Kunde könig bist und Dir eben nicht alles gefallen lässt!
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1232
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon Dachakku » Di 14. Nov 2017, 17:19

Die sog. "Fachbetriebe" , im Grunde zu 90% Pfuscher und arrogante Schnacker, verstehen nur die Sprache vom Rechtsanwalt.
Ulkigerweise reicht meist EIN Brief, dann spuren sie.

Sie wollen nur testen ob der Kunde es ernst meint, wenn sie das spüren bewegen sie sich.

Geht heute nur noch so, in vielen Bereichen.

Well done !!


Gruß, Heiko
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2877
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon muinasepp » Mi 15. Nov 2017, 16:12

Der Betrieb hat von mir drei Nachbesserungsversuche bekommen. Der Fehler wurde nicht gefunden und nicht beseitigt. Daraufhin habe ich den Fehler jetzt selber lokalisiert (natürlich nicht beseitigt). Der Betrieb weist aber weiterhin jede Schuld von sich und stellt in Frage, dass überhaupt ein Fehler vorliegt. Mein Vorschlag zur Güte, Einbau eines höherwertigen Radios (so wie ich es ursprünglich gewollt hatte, das günstigere Radio wurde ja als Nachbesserungsversuch eingebaut) gegen Zahlung des regulären Aufpreises aber keiner Arbeitszeit und Beseitigung des Fehlers wurde ebenso abgelehnt, ein Rückbau wird auch abgelehnt. Einen vierten Nachbesserungsversuch ohne weiteres Entgegenkommen, nachdem ich sie ja mit der Nasenspitze auf den Fehler gestupst habe, will jetzt ich nicht mehr. Das ist mir zu billig.

Die Zusage der Rechtsschutzversicherung habe ich bisher nur mündlich vom Vertreter, so bald mir das schriftlich vorliegt, gibt es Post vom Rechtsanwalt. Ich möchte dann auf Rückbau auf den Originalzustand (wobei alle veränderten Teile, z. B. wurde für die Kamera ein Loch gebohrt, gegen neue Originalteile ersetzt werden müssen) sowie Komplettrückzahlung der bereits bezahlten Rechnung und Erstattung meines Aufwands mit den ganzen Anfahrten etc. klagen. Wenn weiterhin ein technischer Fehler abgestritten wird, muss das eben im Gerichtsverfahren ein Gutachter klären, dann wirds richtig teuer. Technisch bin ich meiner Sache sicher. Unterschiedlicher Meinung kann man höchstens sein, was jetzt alles als Nachbesserungsversuch zählt.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 471
Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon tomas-b » Mi 15. Nov 2017, 16:14

Du hast es ja hier gut dokumentiert... :)
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
tomas-b
 
Beiträge: 574
Registriert: Di 25. Okt 2016, 20:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon muinasepp » Sa 27. Jan 2018, 18:27

Es hat gedauert...

Hab aber nicht locker gelassen und nach zwei Rechtsanwaltsschreiben hat der sich doch auf den von mir vorgeschlagenen Kompromiss eingelassen: Hab nun statt dem Clarion NX505E das Kenwood DNX7170DABS ohne Arbeitszeitverrechnung und "Gewinnspannenausfall" verbaut bekommen. Dafür habe ich ihm den Geräteaufpreis bezahlt sowie die DAB-Antenne. Die Rückfahrkamera ist jetzt korrekt an dem ohnehin original dafür vorgesehenen Anschluss angeschlossen, so dass sie nur beim einlegen des Rückwärtsgangs aktiviert wird und auch nur da ihre Störstrahlung (das liegt wohl an der Kamera selbst, und der Hersteller Zenec sagt angeblich, dass das "normal" sei :roll: ) aufbauen kann. Wirkt fast wie gewollt, beim rückwärtsfahren wird automatisch der Radio "runtergedimmt".

Heute alles konfiguriert, mit der Lösung bin ich jetzt zufrieden. Das Gerät jedenfalls ist erste Sahne. Kleiner optischer Schönheitsfehler ist, dass dieses wegen dem klappbaren Display (DVD-Laufwerk ist dahinter) etwas nach vorne raussteht, also nicht plan mit dem Armaturenbrett abschließt. Ansonsten Top-Qualität und -Design. Hat alle Funktionen, die man sich so vorstellen kann incl. Garmin 3-Jahres-Kartenupte und Android Auto und es funktioniert alles einwandfrei. :tanzen:
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 471
Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon Joe-Hotzi » Sa 27. Jan 2018, 19:56

Glückwunsch und lange Zeit viel Freude! War ja auch eine "schwere Geburt" ... :roll:
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1232
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast