DAB-Empfang?

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon muinasepp » Do 5. Okt 2017, 07:42

Hab jetzt das Clarion NX505E drin, und zwar mit der DAB-Scheibenantenne weil das mit dem Splitter von Haus aus wieder nicht zufriedenstellend funktionierte.

DAB funktioniert jetzt im Stand, während der Fahrt aber mehr schlecht als recht. Es wird dann mit entsprechenden Verzögerungen die ganze Zeit zwischen DAB und FM hin- und hergeschaltet. So recht brauchbar ist das nicht.

Würde jetzt noch auf eine andere Antennenlösung hoffen. Der Mitsu-Händler ist leider immer noch nicht fähig, mir eine Auskunft über die in der Plus- und Top- Variante verbaute Antenne mit DAB zu geben. Das sind echt auch so Vollpfosten... Befriedigend ist das alles nicht.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 417
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Anzeige

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon tomas-b » Do 5. Okt 2017, 08:27

Ja, das Nachrüsten von DAB+ ist prinzipiell einfach, grundsätzlich jedoch sehr aufwändig. Und man muss tatsächlich sehr sorgfältig arbeiten, auch wenn es "nur" um 200 MHz und "nur" um eine Einweg-Übertragung geht...

Ich hab das bei meinem letzten Wagen auch durch, der Weg zu einem guten Empfang war steinig und es hat sich immer wieder gezeigt, dass es keinen Sinn macht, einen Kompromiss einzugehen und bereits im Fahrzeug befindliche Teile wieder zu verwenden. Ich habe letztendlich alle Komponenten getauscht und zwei komplett neue Antennenkabel vom Radio zur Dachantenne gelegt. Zusätzlich dann noch eins für den Mobilfunk durch die C-Säule in den Kofferraum (für einen WLAN-Router), aber das gehört ja hier nicht zum Thema.
Meine Konfiguration war dann folgende:
- Passive AM/FM-Dachantenne
- aktive Frequenzweiche Bad Blankenburg (AM/FM: +15 dB Verstärkung, DAB+: +20 dB Verstärkung), Stromversorgung über das Radio (Amplifier out)
- 2x 5 Meter Antennenkabel von der Antenne über die A-Säule zum Radio
- Im Radio (DAB+ Modul) die Antennenfernspeisung auf "OFF", die Antennenweiche wird ja über den AMP-out-Anschluss versorgt)

Diesen Stand hatte ich aber auch erst, nachdem ich 3x den hinteren Dachhimmel ausgebaut hatte, weil ich vorher immer dachte, ich könnte mir Arbeit durch "faule Kompromisse" ersparen (zum Beispiel originales Antennenkabel mit Adaptern verwenden, Antennenweiche erst am Autoradio, um das zusätzliche Kabel zu sparen, ...). Unterm Strich war es aber dann ein Haufen Arbeit mehr, bis es reibungslos funktioniert hat.

Und, noch ein Tipp: Haifisch-Antennen sind auch nur ein Kompromiss, nichts geht über eine ordentliche Strahlerlänge. Eine Stabantenne hat die wesentlich besseren Empfangseigenschaften...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
tomas-b
 
Beiträge: 408
Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon muinasepp » Do 5. Okt 2017, 08:48

tomas-b hat geschrieben:
Und, noch ein Tipp: Haifisch-Antennen sind auch nur ein Kompromiss, nichts geht über eine ordentliche Strahlerlänge. Eine Stabantenne hat die wesentlich besseren Empfangseigenschaften...

Ja, das seh ich genauso. Daher hätt ich am liebsten die originale Shark gegen eine Stabantenne getauscht. Nur, der Radioeinbauer sagt, dass das nicht geht, weil das Loch der Originalantenne für eine Stabantenne viel zu groß sein dürfte und man das nicht dicht bekommen würde, da würde nur die originale Mitsu passen.

Der Mitsu-Händler dagegen sagt schonmal bevor er die Antenne überhaupt raussuchen konnte (war ihm bis jetzt immer noch nicht möglich :twisted: ), dass das sowieso nicht geht, weil man unter dem Dachhimmel nachträglich kein Kabel verlegen könne und sowas nur mit Zusatzantennen geht... was soll man zu solchen Aussagen noch sagen!?!

Eigentlich wollte ich es selber machen. Hab es dann doch einem "Spezialisten" überlassen, weil ich genau die Probleme, die ich jetzt habe, vermeiden wollte. :twisted:

Weiß jemand, wie groß das Loch unter der originalen Shark-Antenne wirklich ist, bevor ich jetzt selber zum rumreissen anfange? Bin nämlich fast soweit, dass ich doch wieder selber hinlange, sonst wirds anscheinend nix :twisted:. Schön langsam bin ich richtig sauer.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 417
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon muinasepp » Do 5. Okt 2017, 18:17

Etwas weiter bin ich. Hab mal den Dachhimmel hinten runtergerupft und siehe da, da ist nicht ein großes Loch wie alle sagen (Mitsu-Händler und der Car-Audio-Laden), sondern eine ganz normale Bohrung (siehe Bild unten). Diesen Verdacht hatte ich schon, denn warum sollte man nur wegen einem großen Antennengehäuse ein großes Loch ins Dach schneiden? Damit sollte man, vorausgesetzt die Fläche unter der Antenne auf dem Dach ist korrekt lackiert, wovon ich ausgehe, die Shark-Antenne gegen eine empfangsstärkere Stabantenne tauschen können. Werde mal eine hochwertige Kombiflexantenne von Calearo nehmen, die bekommt man für ca. 90.- EUR.

20171005_175816.jpg


Übrigens hat mir derweil der Mitsu-Händler die Originalteile rausgesucht. Die DAB+/FM-Kombi-Shark-Originalantenne kostet zusammen mit dem Kabel 277,27 EUR (das Kabel ist übrigens teurer als die Antenne). Das ist mir zu viel.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 417
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon tomas-b » Do 5. Okt 2017, 18:25

Hast du gleich mit in Erfahrung gebracht, wofür das 2. Kabel ist? GPS oder Mobilfunk?
Das sollte dann deine neue Antenne auch beherrschen...
Sehr gute Antennen mit nahezu allen Kombinationen (bei GPS, Mobilfunk, DAB+ und AM/FM) bietet auch Bad Blankenburg...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
tomas-b
 
Beiträge: 408
Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon muinasepp » Do 5. Okt 2017, 18:33

Thomas, ich denke das vermeintliche zweite Kabel ist der Schatten des ersten ;)
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 417
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon Dachakku » Do 5. Okt 2017, 18:52

tomas-b hat geschrieben:
Ja, das Nachrüsten von DAB+ ist prinzipiell einfach, grundsätzlich jedoch sehr aufwändig. ...



Muss ich widersprechen:

Zuerst muss(!) DEFINITIV festgestellt werden dass die Antenne passiv ist. Das ist in diesem Fall nicht erfolgt. Vermutungen bringen da nicht weiter, nur Messen. Dann ein qualitativ guter (!) Splitter. Dann ist auch das Ergebnis gut - in JEDEM Wagen. Wenn nicht "ganz" gut, mit anderem Strahler experimentieren. 400-480mm Wendel sind recht gut, 150mm Stummel zwar "stylisch", aber das genaue Gegenteil ....
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2533
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon tomas-b » Do 5. Okt 2017, 19:23

Auf deinem Bild sehe ich aber 2 Kabel... Bin ich denn blind? Die sind doch sogar noch zusammengetaped mit Iso-Band...

@Dachakku: Warum musst du mir da widersprechen? Ich habe in sämtlichen meiner Beiträge hier zum Thema nichts anderes geschrieben... :?: :?: :?:
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
tomas-b
 
Beiträge: 408
Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon muinasepp » Do 5. Okt 2017, 19:48

@dachakku
Aussage vom Spezialisten war, dass diese aktiv ist, obwohl die Stecker etwas anderes hätten vermuten lassen. Ein qualitativ hochwertiger Splitter wurde verbaut, es wurde ein aktiver und ein passiver probiert. Und das Ergebnis jetzt ohne Splitter mit Scheibenantenne ist auch nicht gut.

@thomas
Stimmt, hatte ich gar nicht gesehen. Wäre ja auch möglich, dass die verbaute Antenne bereits DAB kann... Könnte aber auch GPS sein.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 417
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: DAB-Empfang?

Beitragvon Dachakku » Fr 6. Okt 2017, 05:17

muinasepp hat geschrieben:
@dachakku
. Und das Ergebnis jetzt ohne Splitter mit Scheibenantenne ist auch nicht gut.


Du meinst die originale DAB Scheibenantenne ? Habe ich auch mal ausprobiert, kannst vergessen.
Aber was Erstaunlich ist, das ist die Auswirkung beim Wechseln des Strahlers. Alleine schon von Noname 45cm auf Bosch 48cm. Schon alleine in dem kleinen Unterschied können 50% Empfangsstärke begründet sein. Ich habe da so eine kleine Kollektion von einem guten halben Dutzend Strahler im Regal und konnte probieren.


muinasepp hat geschrieben:
@dachakku
Aussage vom Spezialisten war, dass diese aktiv ist, obwohl die Stecker etwas anderes hätten vermuten lassen.


Aktiv geht gar nicht. NoGo . Es sei denn sie hat definitiv einen separaten DAB Ausgang mit Fakra Stecker. Aktive Antennen lassen sich von "außen" kaum erkennen. Daher schrieb ich auch "messen", Multimeter muss 0 Ohm zwischen Kabel(pin) und Antennenfuss anzeigen. Da darf nicht mal ein Kondensator, etc. drin sein. Eine Weiche oder ein Filter ist genau so tödlich wie ein Verstärker.
Bspw. die Antenne von meinem Ex-Ford: Kleiner Antennenfuss, niemand würde da drin einen Verstärker vermuten. Himmel ab und ahaaa, da geht noch Plus/Minus ran = Aktiv = Shit .

Dito 2 Kabel an einen Antennenfuss - vergiss DAB. Es sei denn das zweite Kabel ist 110% für DAB.

Gruß, Heiko
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2533
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast