Akku min. 33 %

Akku min. 33 %

Beitragvon AchimGeiselhart » Mo 9. Jan 2017, 18:17

Hallo,

also ich habe ja nun mein Outi MJ2017. Mir ist aufgefallen das wenn ich mit min. Batterie an die Ladestation komme
diese immer beim Start 33 % Akku anzeigt. ISt das normal? Warum gehen die nicht auf 15 - 20 % runter?

Ich habe ja die EV Taste und wenn ich die bis zu letzt ausreize und dann die Meldung kommt das EV abgeschaltet wurde wegen niedriger Batterie und dann gleich an die Ladestation fahre sind es wie gesagt 33 %.

Haben andere hier niedrigere Werte? Wenn ja liegt das eventuell auch an der Temperatur?

Von 33% auf 78% brauche ich dann 21 min. Länger habe ich noch nie, da das zu lange dauert an einer Chademo Tankstelle.

Gruß

Achim
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 114
Registriert: Do 5. Mai 2016, 08:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Anzeige

Re: Akku min. 33 %

Beitragvon Kim » Mo 9. Jan 2017, 21:31

Alles in Ordnung und völlig im Sinne des Erfinders.

Hier ein kleiner Blick "hinter die Kulissen":

Bild



Bei mir sind's in der Regel 31%, aber bei sommerlichen Temperaturen und wenn der Motor schon einmal kurz angesprungen war, dann lässt er auch mal bis 26% abfallen.
Also ziemlich 1/1 wie in der Grafik dargestellt.

Frag ruhig wenn Dir das Eine oder Andere nicht ersichtlich ist.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1878
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Akku min. 33 %

Beitragvon AchimGeiselhart » Mo 9. Jan 2017, 21:45

Hey,

Vielen Dank die Grafik habe ich mir schon angeschaut. Hat mich nur gewundert weil beim Nissan konnte ich den Akku laut Prozent bis 8 Prozent runter fahren bis die Anzeige keinen Wert mehr angezeigt hat. Da kamen mir die 33℅ ziemlich hoch vor.

Gruß
Achim
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 114
Registriert: Do 5. Mai 2016, 08:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Re: Akku min. 33 %

Beitragvon Kim » Mo 9. Jan 2017, 21:51

Ist bei uns sogar tatsächlich NOCH höher.

Bei uns sind nämlich tatsächlich Zellen mit 50Ah verbaut.
Durch eine Spannungsreduktion auf max. 4.1V statt 4.2V pro Zelle, werden davon aber nur 40Ah genutzt.

40Ah x 300V (Nennspannung) sind 12kWh, von denen aber nur ca. 9.5kWh im normalen Fahrbetrieb angegriffen werden können.
Den Rest reserviert sich Outi für Notfälle, wie längere Steigungen unter erhöhter Last (bei denen der Drehmoment des Verbrenners nicht voll ausreicht).
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1878
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Akku min. 33 %

Beitragvon Kim » Mo 9. Jan 2017, 21:59

Was war das denn für ein Nissan?
Hybrid, PHEV oder BEV?
Wenn Hybrid oder PHEV: mit Getriebe oder Fixübersetzung?
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1878
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Akku min. 33 %

Beitragvon AchimGeiselhart » Mo 9. Jan 2017, 22:16

Laut meiner Signatur BEV E-NV 200. Den konnte ich runter fahren bis zum Limit.

Manchmal dachte ich das ich nicht mehr ankomme. Denn bei 6 oder 8 Prozent ging die Anzeige auf Striche und habe dann nur noch gehofft das ich ankomme bei der nächsten Ladestation.

Bin mir aber nicht mehr sicher ob es die Akku Werte waren oder Rest Kilometer.

Glaub fast waren die Restkilometer Akku Anzeige ging glaub noch weiter runter.

Gruß

Achim
Nissan E-NV200 bis 26.10.2016 (eine schlechte Erfahrung)
Mitsubishi Outlander PHEV Modell 2017 seit 29.12.2016
AchimGeiselhart
 
Beiträge: 114
Registriert: Do 5. Mai 2016, 08:30
Wohnort: 71409 Schwaikheim

Re: Akku min. 33 %

Beitragvon Kim » Mo 9. Jan 2017, 22:52

Ah, so... Hatte ich nicht drauf geachtet (Signatur).

Bei einem BEV ist das natürlich was Anderes. Da kann sich nur Tesla den Luxus von 30% Reserve leisten :lol:
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1878
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: AW: Akku min. 33 %

Beitragvon ht13 » Mo 9. Jan 2017, 23:11

Wo wir gerade bei dem Thema sind: ich lade gerne auf dem Rückweg von der Arbeit mit leerer Batterie bei Aldi Kelsterbach. Natürlich gleicher Effekt, Rest ca. 30%. Was mich dabei stört: ich gehe Einkufen, komme nach knapp 30min zurück und das Laden hat gestoppt bei (extern/brutto) 80℅, netto für mich aber zw. 60 und 70℅. Wie kann ich an einem Stück meine 100℅ voll machen?
2014er LEAF Acenta seit 05/2015 und 2015er Outlander PHEV seit 11/2016. :thumb:
Benutzeravatar
ht13
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 16:54
Wohnort: Bornheim/Rheinhessen

Re: Akku min. 33 %

Beitragvon Stephan » Mo 9. Jan 2017, 23:48

Leider garnicht.
Chademo lädt nur bis 80% und danach kann man nochmal neu starten, wenn man möchte.
Ist wohl zum Wohl der Battery-Gesundheit so gemacht. Über 80% wird es auch deutlich langsamer.
C-Zero und Elektromotorrad (Eigenkonstruktion)
Benutzeravatar
Stephan
 
Beiträge: 300
Registriert: Di 18. Dez 2012, 23:27
Wohnort: Duisburg

Re: Akku min. 33 %

Beitragvon TeeKay » Di 10. Jan 2017, 00:18

Ne, das hat nichts mit Batteriegesundheit zu tun. Für die Batteriegesundheit ist das BMS zuständig, das die Ladeleistung reduziert. Der 80%-Stopp macht im Zusammenhang mit dem Fakt Sinn, dass sich bei Chademo der Stecker nach Abschluss der Ladung selbst entriegelt und dann für andere Autofahrer zur Ladung zur Verfügung steht. Da die Ladung oberhalb von 80% sehr schleppend vorangeht, sichert der automatische 80%-Stopp die schnelle Wiedernutzbarkeit der Säule. Einen technischen Grund gibt es dafür nicht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast