Wassereinbruch übers Dach

Elektroautos von mia electric

Re: Wassereinbruch übers Dach

Beitragvon Halreuther » Do 23. Mär 2017, 09:50

Moin Rusty,

Danke !
Cool - also echt easy zu zerlegen - wie alle Verkleidungen in der Mia.
Schon schön gelöst datt alles.

Ich weiß nicht wann ich das schaffe auseinanderzubauen.
Nächstes Wochenende steht ne größere Tour mit der Mia
an - da muss die Karre laufen.
Wird dann wohl danach werden.
Bei mir laufen auch keine Sturzbäche rein.
Ich habe nur mal ne Wasserperle unten an der A-Säule
entdeckt nach nen Sturzregen.
Ich denke das sollte die Mia noch ne Woche aushalten.
Auf den Kleber komme ich gern zurück, wenn ich mir
nen Bild des Schadens gemacht habe.
Mein Plan ist bisher : den Riss anbohren, damit er nicht weiter
reißt und dann die Scheibe von innen mit Silicon abzudichten.
Sollte halten... (hoffe ich)
Ansonsten muss echt der Glaser ran. Wobei ich schon Angst habe,
dass die Scheibe reißen könnte. Was ja kein billiger Spaß ist.

So... muss los - Grüßles, Thommes
_ _ _
Mia kurz - MiAmore Nr. 13 - 12kWh Akku - 16"er - Recarofahrersitz mit Sitzheizung -
tragbarer 14kWh Zusatzakku 8-) 11kW Zusatzlader :mrgreen:

Twike active & Citroen AX electrique
Benutzeravatar
Halreuther
 
Beiträge: 253
Registriert: Mi 7. Dez 2016, 17:32
Wohnort: Opladen

Anzeige

Re: Wassereinbruch übers Dach

Beitragvon Rusty » Do 23. Mär 2017, 11:16

Hi Thommes, das mit dem nachträglich abdichten muss der Vorbesitzer meiner Mia schon versucht haben... Wenn ich mit dem Finger innen dem Kunststoff der Karosserie folge, komme ich im Bereich des Innenspiegels an eine Wulst... Ich hoffe mit dem Kleber samt Gewebeeinlage das Ganze fixiert bekommen zu haben... Hatte überlegt mir einen Schweisskolben zum ABS schweißen zuzulegen... Aber kalt war mir dann doch lieber!

Gruß
Rusty
Rusty
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 16. Dez 2014, 17:48

Re: Wassereinbruch übers Dach

Beitragvon Rusty » Di 16. Mai 2017, 14:14

Hallo noch mal,
hier mal eine kurze Rückmeldung zum Thema undichte Mia.

Nach dem etwas heftigeren Regen die letzten Tage musste ich leider feststellen, dass die linke Verklebung nicht dicht hält. Auf Stephans Hinweis hin, bin ich mal zu einem Autoglaser um die Ecke (ist kein unbekanntes Unternehmen) und habe nachgefragt ob Die das machen können. Der gute Mensch meinte, daß sie mir eine neue einkleben können, wenn ich die mitbrächte... aber neu kleben meinte er würde nicht auf Dauer halten. Eine Nachfrage, schon vor fast zwei Wochen über deren 0800er Servicenummer hat auch noch keine Lieferbarkeit bestätigen / widerlegen können...

Puh, jetzt wird guter Rat langsam rar... Thomas meinte ja anhören um ein Weiterreißen zu verhindern... bleibt dann nur die Frage, wie ich das Ganze wieder 100% dicht bekomme!

An dieser Stelle muss ich sagen, hat die Mia einen nicht kleinen Konstruktionsfehler!!!

Diesen dauerhaft ab zu stellen halte ich für fast unmöglich... :shock:

Gruß
Rusty
Rusty
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 16. Dez 2014, 17:48

Re: Wassereinbruch übers Dach

Beitragvon kajusch » Mi 17. Mai 2017, 00:22

Gruß an euch Leidensgenossen - meine Mia steht eigentlich immer gerade und trotzdem läufts irgendwo rein
we shall overcome

Jens
kajusch
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 4. Aug 2016, 22:52
Wohnort: Barsinghausen OT Stemmen Nähe Hannover

Re: Wassereinbruch übers Dach

Beitragvon ghia » Mi 17. Mai 2017, 00:58

In Französische Forum hatte man mit Rubson Special Auto's-boten / Autos-bateaux (Transparenz oder schwarz) die Scheibe rundum aufgeklebt. Da sind einige Foto. Einer hat es an Innenseite rundum gemacht und einander an die Außenseite (aber nicht an Unterseite). Außen sollte besser sein, weil es kein Kapillareinbruch sollte machen.
Bei Herrn Müller in Saarbrücken habe ich dass auch an Außenseite gesehen.

Die Wassereinbruch vorne könnte der ABS oder Heizung beschädigen!

Einer von Frankreich hat sein gebrochen Stoßfänger (Foto) repariert mit selbst gemachte Klebstoff. ABS löst sich in Aceton auf. Mann könnte mit Aceton die ABS wieder kleben (aber auch Löchern oder Verformungen in alle Kunststoffe verursachen!!!). Er hatte ABS-Filament für 3D-Drucker aufgelöst in ein Glas(!) mit Aceton und mit diese Pasta der Riss zusammen geklebt.

Tut mir denken: Sollte man auch eine Riss reparieren können mit ein 3d-Pen? Vielleicht die Riss ein bisschen Fräsen an der Schnitte und danach Überlappungsschweißen mit der 3D-Pen. Aber ob es hält oder stark genug ist?
Mit bestem Gruß,
Gerard
_______________
MiAmore 12 kWh
Benutzeravatar
ghia
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 14:27
Wohnort: Belgium 3040

Re: Wassereinbruch übers Dach

Beitragvon Rusty » Mi 17. Mai 2017, 11:32

Hallo Gerard, ich habe da so einiges gelesen über ABS Kunststoff reparieren... Die Frage ist nur, was in diesem Bereich (Scheibenrahmen) hilft und dauerhaft dicht bleibt! ABS kann man kleben, schweissen, anlösen (Aceton)... Aber was ich brauche ist eine Verstärkung an den gerissenen Schwachpunkten... Also eher etwas dauerelastisches... Am Besten von der Aussenseite damit erst gar kein Wasser reinkommt!

Gruß
Rusty
Rusty
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 16. Dez 2014, 17:48

Re: Wassereinbruch übers Dach

Beitragvon Rusty » Mi 17. Mai 2017, 11:34

@Jens: In welchem Bereich ist deine Mia feucht/nass? Auch im Bereich der Frontscheibe?

Gruß
Rusty
Rusty
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 16. Dez 2014, 17:48

Re: Wassereinbruch übers Dach

Beitragvon kajusch » Fr 19. Mai 2017, 18:52

Hello Jungens, hello Rusty,

bei mir wie bei dir und wohl auch bei Thommes. Bei Starkregen oder Dauerregen tritt an der A-Säule unten etwas Wasser aus, läuft aufs Armaturenbrett. Keine Sturzbäche, aber für alle Fälle liegt Küchenrolle da. Auch der Himmel wird im vorderen Bereich etwas feucht. Bei einem normalen, kürzeren Regenschauer ist nix zu sehen und zu fühlen.

Wenn man von der Seite guckt: Der Himmel geht schon ziemlich weit nach vorne. Da könnte ich mir schon vorstellen, dass Wasser, das an der Scheibe oben oder an der oberen Ecke eintritt, auch den Himmel nass kriegt. Und in so einem Fall zieht Wasser auch aufwärts.

Bei mir das Ganze (vorläufig?) nur rechts. Hab aber noch nix aufgemacht. Leider nicht meine einzige Baustelle :cry:

Wird hier auch noch dauern - erstmal müsste das Schätzchen überhaupt wieder fahren :twisted: :twisted: :twisted:

Durchhalten

Jens
kajusch
 
Beiträge: 39
Registriert: Do 4. Aug 2016, 22:52
Wohnort: Barsinghausen OT Stemmen Nähe Hannover

Re: Wassereinbruch übers Dach

Beitragvon Rusty » Fr 19. Mai 2017, 19:22

Hallo Jens, habe am letzten Wochenende nochmal die A-Säule links nachgedichtet... hat heute einen Wolkenbruch überstanden ohne einen Tropfen Wasser innen (Verkleidung ist noch ab).
Wichtig ist wohl die Fläche zwischen Scheibenkleber und Karosserie zu erwischen... Hoffe mal es hält!

Drücke Dir die Daumen das deine Mia bald wieder fährt!!!

Gruß
Rusty
Rusty
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 16. Dez 2014, 17:48

Anzeige

Vorherige

Zurück zu mia electric

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast