Entscheidungsfindung Anschaffung MIA L

Elektroautos von mia electric

Entscheidungsfindung Anschaffung MIA L

Beitragvon j.setzer » Mo 18. Sep 2017, 11:09

Hallo,

obwohl ich schon einiges hier im Forum gelesen haben, bleiben bei mir noch einige Fragen offen.

Vermutlich steht nächstes Jahr die Anschaffung eines Zweitwagens an.

  • wir haben drei Kinder (6, 4 und 2 Jahre)
  • vermutliche Tagesleistung je nach Tag zwischen: 25 und 90 km

Daher kommt nach meiner Lesart nur ein Mia L mit 12 kWh in Betracht.

Jetzt dazu einige Fragen:

  • Passt zwischen zwei Kindersitze (ISOFIX) noch eine Sitzerhöhung? (Und kann das Kind sich dann noch selbst anschnallen?)
  • Wie teuer ist der Umbau einer 8kWh Mia auf 12 kWh.

Auch wenn ich das Konzept der Mia bei ihrer Vorstellung sehr interessant fand und immer noch finde, stellt sich mir doch die Frage warum 9 bis 12 tEUR für ein 6 Jahre altes Auto ausgeben, wenn nächstes Jahr ein eGo Life die technischen Anforderungen erfüllt - als Neuwagen.
Daher einge Fragen zur Erhaltung einer Mia:

  • Wie haltbar ist die Karosserie? Was passiert bei einem Parkplatzrempler? Wie wird repariert? (ABS Kunststoff)
  • Wie sieht es mit Werkstätten im PLZ Bereich 570xx aus?
  • Werden Ersatzteil noch hergestellt, sind noch lagernd oder werden dafür immer andere Mias "geschlachtet"?
  • Wieviele Mias wurde überhaubt gebaut? (Mia / Mia L / Mia K)

Wer hat eine Mia im/um den PLZ Bereich 570xx, die ich mir anschauen und mal fahren könnte?

Vielen Dank an die Betreiber und Nutzer der Plattform going electric.
Ich habe hier viele Informationen gefunden, um meine Entscheidung hin zum Elektroauto voranzubringen.


Danke für jede Antwort.

Mit freundlichem Gruß

Jan
j.setzer
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 19:21

Anzeige

Re: Entscheidungsfindung Anschaffung MIA L

Beitragvon Sascha Meyer » Mo 18. Sep 2017, 16:33

Hallo Jan,
ich bin seit 2015 Besitzer einer 12er Mia L und fahre seit zehn Jahren rein elektrisch.
Die Mia ist ne echte Bank. Extrem zuverlaessig. Macht tierisch Spass. Hab vor kurzem nen Umzug mit der Mia durchgefuehrt und ja, man kriegt 2,50 Randleisten in die Mia rein.

- Das mit der Sitzerhoehung wuerd ich ausprobieren. Wir sind schon ein paarmal mit vier Personen gefahren. Dann muss aber der Fahrersitz nach vorne und der Passagier in der Mitte der Bank sollte kurze Beine haben :D
- miaMainz ist nicht weit weg von dir, wuerde ich mal schaetzen. Sehr kompetente Adresse fuer alle, wirklich alle Reparaturen. Dort lagern auch die Ersatzteile fuer Deutschland. Ich war auch schon dort und muss sagen: Weltklasse service, super nett und kompetent. Ein Besuch lohnt sich immer!
- Alle Ersatzteile sind in Mainz erhaeltlich und lagernd. Auch Teile, die besser sind als original.
- Weiss ich nicht genau, aber ich glaube es wurden etwa 1500 Mias gebaut.

Meine Empfehlung: nimm Kontakt mit Mia Mainz auf. Vereinbare eine Probefahrt oder leih dir sogar eine Mia fuer ein paar Tage aus, um einen Praxistauglichkeitstest zu machen. Du wirst begeistert sein!
Hier im Saarland haben wir ebenfalls einen Spezialisten fuer die Mia, der auf eine riesige Erfahrung und Kompetenz zurueckgreifen kann. Herr Mueller ist bei uns hier in allen Belangen der Mia ein super Kontakt und hat mir vor kurzem in ner Stunde einen Defekt am Ladegeraet repariert. Ich lass mir dort demnaechst die Scheibe neu einkleben und freue mich schon auf den Werkstattermin (kein Witz, der Typ ist Weltklasse!).

Ich wuerde die Mia wieder kaufen und kann dazu raten. Mit miaMainz und Jochen Mueller ist man perfekt abgesichert und erhaelt sehr professionelle Unterstuetzung.

Viele Gruesse aus dem Saarland und Willkommen bei den Mia-Fahrern, Sascha
Sascha Meyer
 
Beiträge: 44
Registriert: Di 5. Mai 2015, 14:23

Re: Entscheidungsfindung Anschaffung MIA L

Beitragvon THX-1138 » Mi 20. Sep 2017, 06:30

•wir haben drei Kinder (6, 4 und 2 Jahre)

Schon alleine wegen deine Kinder = Fingerweg von der MIA .

- Kein ESP
- nur Fahrerairbag
- Scheiben Beschlagen in Winter sehr schnell bei 4 Personen.
- Heizung zu schwach
- Und bei einem Unfall seit ihr alle Mause Tot :shock: ( z.b. Frontalunfall auf der Landstraße )

Sorry Kauf dir ein Nissan Leaf ... ich werde es tun. Und den bekommst du auch schon unter 15.000
Benutzeravatar
THX-1138
 
Beiträge: 151
Registriert: Do 16. Jan 2014, 09:20

Re: Entscheidungsfindung Anschaffung MIA L

Beitragvon miamuc » Do 21. Sep 2017, 09:03

Hallo Jan,

mit drei Kindern wird es in der Tat eng in der Mia, insbesondere wenn alle noch einen Sitz brauchen. Es gab hierzu mal einen Thread:
mia-electric/kindersitze-in-der-mia-t2083.html

Leider sind die Bilder in diesem Thread futsch, daher hier ein Bild der Rückbank mit zwei Sitzen:
Mia_Kindersitze.jpg

Wie du siehst, reicht der mittlere Sitz dann nur noch für eine Tasche, oder evtl. für ein größeres Kind ohne Erhöhung. Fairerweise muss aber gesagt werden, dass auch in einen Mittelklasse-Kombi keine drei Sitzerhöhungen nebeneinander passen. Für drei Kinder auf der Rückbank brauchst Du einen Van.

Ich habe noch keinen eGo Life von innen gesehen, vermute aber mal, dass er hinten nur zwei Sitze hat und auch sonst vom Raumangebot ziemlich konventionell sein wird. Als Erwachsener wird es, ganz Gegensatz zur Mia L, hinten echt eng werden. Vom Design her erinnert er an den VW up!, wobei dieser noch 20cm länger ist.
Die Lobeshymnen, die jetzt über den eGo Life ausgeschüttet werden, gab es genau so bei der Mia auch. Mit der Serienproduktion stieg dann ziemlich schnell der Preis und schrumpfte die Ausstattung. Die Jungs in Aachen haben zwar deutlich mehr Erfahrung mit Serienproduktionen und auch keine Personal-Altlasten wie bei der Mia. Zaubern können die aber auch nicht. ;)
miamuc
 
Beiträge: 47
Registriert: Di 10. Sep 2013, 13:04
Wohnort: München

Re: Entscheidungsfindung Anschaffung MIA L

Beitragvon Heavendenied » Do 21. Sep 2017, 10:01

Also bei den Anforderungen würde ich persönlich (ja ich bin nicht unvoreingenommen ;-) ) zu einem Drilling (iMiEV, C-Zero, iOn) raten. Den bekommt man für das selbe Geld oder minimal mehr und man kann locker hinten zwei Isofix Sitze und auf dem Beifahrersitz einen zum Anschnallen benutzen. Durch die etwas höhere Sitzposition und die weit öffnenden Türen kann man die Kinder auch super in den Sitz setzen und anschnallen.
Ich gehe stark davon aus, dass es auch mit dem eGo nicht gerade einfach wird dam mit drei Kindern und Sitzen unter zu kommen. Allein schon wegen des Konzepts als 3 Türer...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 695
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Entscheidungsfindung Anschaffung MIA L

Beitragvon Halreuther » Fr 22. Sep 2017, 09:25

Moinsen,

malwieder nen bisschen von meinem persönlichem Senf :

Ich finde - wie immer ist ein Autokauf auch ein gutes Stück
von und mit Emotionen und persönlichem Gefallen abhängig.
Sonst würden ja alle die gleiche Vernunftslösung fahren.
Tun aber alle Mia-Fahrer absichtlich nicht.

Daher mein Rat bezüglich einer Mia-Anschaffung :

Die Optik der Mia ist einmalig - die Innenaufteilung auch.
Ausreichend zuverlässig ist die Mia auch um als "echtes"
Fortbewegungsmittel wahrgenommen zu werden.
Service und Ersatzteile sind durch Herrn Jacobi hoffentlich
noch lange erhältlich.
Stadt- und Überlandfahrten sind wirklich ordentlich zu bewältigen.
Autobahn ist mit der Mia nur für die "Harten". Mit 20kW ist
halt am Berg nix zu reißen... Da fällt man dann auch schon mal
unter die 80km/h. Mir machts nix. Sollte man aber wissen.
Männer aus Stahl fahren halt Autos aus Plastik *lacht*

Klar ist nen Drilling wahrscheinlich das bessere Auto. Aber mal
ehrlich - wer will schon so ne "Einheitsbüchse" fahren.

Man muss aber auch THX verstehen. Rational gesehen.
Rein technisch und aus Sicherheitsgesichtspunken
ist die Mia (heute) nicht mehr erste Wahl.
Aber ich muss sagen : Mir ist es wichtig Spaß an und in meinem
Fahrzeug zu haben - und da ist die Mia weit vorn.
Direkt hinter meinem Twike - allerdings Alltagstauglicher.

Noch ein Wort zum E-Go.
Lass die Büchse erst mal die ersten KM's im Realbetrieb auf
den Straßen hinter sich haben und lies dann mal die
Meinungen der Leute zu dem Fahrzeug.
Zumal es erst lange hieß wird mit 48V Boschantrieb ausgeliefert,
jetzt sind schon Ankündigungen mit über 200V aufgetaucht.
Da ist noch einiges im Wandel - und wie immer - es wird nie
billiger als angekündigt :lol:

Ach ja - Probefahren wäre kein Ding,
allerdings in 51379 in meinem Fall ;)

Aloha sagt der Thommes
_ _ _
Mia kurz - MiAmore Nr. 13 - 12kWh :mrgreen:

Twike active 48V & Citroen AX electrique
Benutzeravatar
Halreuther
 
Beiträge: 272
Registriert: Mi 7. Dez 2016, 16:32
Wohnort: Opladen

Re: Entscheidungsfindung Anschaffung MIA L

Beitragvon Twiker76 » So 19. Nov 2017, 19:12

wieder Zustimmung.

Mit jetzt Allwetterreifen und abschaltbarer Reku sollte das Fahren im Winter auch gut möglich sein.
Die Mias mit dem großen Akku haben auch an die 110 km/h in der Ebene, mit ner Mia mit nem kleinen Akku sind es so um die 90 km/h. Das reicht nicht um hinter nem Lkw im Windschatten zu fahren.

Übrigens der mittige Fahrersitz im Tesla Lkw Semi wurde doch von der Mia abgeschaut ???? ;)

Das allen ist ein Pluspunkt für Mia. Für mich.

Ein Kumpel will nen C Zero Probefahren. Nix bekannt über noch Reichweite soll aber um die 11 k Öken kosten.
Ich bezweifle das es mit der Reichweite von ner 12er Mia hinhaut. Eher weniger wie die Mia kann...

Mal sehen wie sich das Teil ggü der Mia schlägt...

sg
Twiker76
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 2. Mai 2017, 15:01

Re: Entscheidungsfindung Anschaffung MIA L

Beitragvon Rusty » Di 21. Nov 2017, 15:41

Hallo Zusammen,
muss auch mal meinen Senf loswerden... :-)
Die Mia ist was für Enthusiasten! Hat Thommes nur ein wenig anders formuliert...
Mit deiner Mitfahrer Anzahl würde ich auch eher abraten! Platz, Lüftung und Leistung sins subobtimal! Und die Kurzen wachsen ja noch...
Das mit dem Sicherheitsaspekt darf man mir als Motorradfahrer gerne nochmal aus der Nähe erklären... Kenne auch Tempo 300!
Aber Mia fahren ist echt Geil!

Für meine persönlichen Belange mit max. 2 Erwachsenen und Fahrten bis 35km auf die Arbeit reicht die 12kwh Version der Mia allemal!

ciao
Rusty
Rusty
 
Beiträge: 83
Registriert: Di 16. Dez 2014, 16:48

Anzeige


Zurück zu mia electric

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast