Vorstellung 1. B-Klasse ED in Österreich

Re: Vorstellung 1. B-Klasse ED in Österreich

Beitragvon midimal » Di 24. Mär 2015, 23:19

DeJay58 hat geschrieben:
Nicht schlecht! Also 200km sollten kein Problem sein, oder? Eigentlich ist die B-Klasse der bessere i3 - so gesehen, oder?
Ähnliche Beschleunigungswerte, größere Reichweite (trotz Mehrverbrauch). Günstigere Reifen, weil Großserie usw.
Bin irgendwie begeistert. Schade dass sie Frontantrieb hat.


Der scheint halt überhaupt nicht auf Winter optimiert zu sein!
Bei 20C sind wohl doch 250 möglich!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6035
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: Vorstellung 1. B-Klasse ED in Österreich

Beitragvon beker45 » Mi 25. Mär 2015, 01:10

Hier noch das Ergebnis: Bregenz-Augsburg-Bregenz
ImageUploadedByTapatalk1427242146.176140.jpg
beker45
 
Beiträge: 93
Registriert: Do 24. Jul 2014, 12:51
Wohnort: Dornbirn

Re: Vorstellung 1. B-Klasse ED in Österreich

Beitragvon DocSchneider » Mi 25. Mär 2015, 11:23

beker45 hat geschrieben:
Aktuelle Testfahrt:
Bregenz - Augsburg
166km gefahren
42km rest
16,3 kWh/100km
75 km/h durchschnitt
10-12 Grad
teilweise mit Sitzheizung
ImageUploadedByTapatalk1427232113.716027.jpg


Du lädst weiterhin stets mit RangePlus, sehe ich das richtig?
MB 250e seit 05/2015
DocSchneider
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 6. Jan 2015, 12:30
Wohnort: Hannover

Re: Vorstellung 1. B-Klasse ED in Österreich

Beitragvon beker45 » Mi 25. Mär 2015, 12:30

DocSchneider hat geschrieben:
beker45 hat geschrieben:
Aktuelle Testfahrt:
Bregenz - Augsburg
166km gefahren
42km rest
16,3 kWh/100km
75 km/h durchschnitt
10-12 Grad
teilweise mit Sitzheizung
ImageUploadedByTapatalk1427232113.716027.jpg


Du lädst weiterhin stets mit RangePlus, sehe ich das richtig?

Für lange Strecken schon.
beker45
 
Beiträge: 93
Registriert: Do 24. Jul 2014, 12:51
Wohnort: Dornbirn

Re: Vorstellung 1. B-Klasse ED in Österreich

Beitragvon DocSchneider » Mi 25. Mär 2015, 19:47

beker45 hat geschrieben:
DocSchneider hat geschrieben:
beker45 hat geschrieben:
Aktuelle Testfahrt:
Bregenz - Augsburg
166km gefahren
42km rest
16,3 kWh/100km
75 km/h durchschnitt
10-12 Grad
teilweise mit Sitzheizung
ImageUploadedByTapatalk1427232113.716027.jpg


Du lädst weiterhin stets mit RangePlus, sehe ich das richtig?

Für lange Strecken schon.


Ich bin nur deshalb etwas irritiert, weil dein Verbrauch auf der Strecke mit durchschnittlich 16,3 kWh/100 km doch im Bereich des angegebenen NEFZ-Verbrauchs liegt, der (ohne RangePlus) 200 km Reichweite entsprechen soll, mit RangePlus 230 km.

Also bitte nicht falsch verstehen: Ich bin von deinem Verbrauch ja geradezu begeistert und könnte mit der von dir erreichten Reichweite auch wirklich gut leben, nachdem der Winterverbrauch nach den Erfahrungen hier im Forum und auch meiner eigenen Probefahrten minimal bei 25 kWh/100 km lag. Ich verstehe nur die Relation zwischen Verbrauch und Reichweite noch nicht so ganz... Oder hängt die Abweichung damit zusammen, dass der NEFZ-Verbrauch angeblich bereits die Ladeverluste beinhalten soll, der im Fahrzeug angezeigte jedoch vielleicht nicht?

Vielen Dank jedenfalls für deine sehr viel Mut machenden Erfahrungen im Hinblick auf das von mir bereits bestellte Fahrzeug…
MB 250e seit 05/2015
DocSchneider
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 6. Jan 2015, 12:30
Wohnort: Hannover

Vorstellung 1. B-Klasse ED in Österreich

Beitragvon beker45 » Mi 25. Mär 2015, 21:35

Der niedrige Verbrauch rührt der sehr zurückhaltenden Fahrweise von mir. Hohenprofil der Strecke ist auch sehr wichtig. Gesamtverbrauch lag nach der Rückfahrt bei 18,3kWh/100km.
Es ging mir bei der Hinfahrt darum möglichst wenig zu verbrauchen. Wo möglich bin ich hinter einem LKW gefahren. Heizung war ausgeschaltet, Sitzheizung jedoch war eingeschaltet.
Bei der Rückfahrt war die Heizung für ca. 80km auf 22 Grad eingestellt. LKW's habe ich bei der Rückfahrt überhaupt keine gesehen.
Dadurch war die Reichweite dementsprechend niedriger.

Die BC-Anzeige ist inkl. den Ladeverlusten. Meine Eintragungen im Spritmonitor sind ab Zähler und entsprechen ziemlich genau den Angaben im BC. Aktuell Bsp. laut BC 21,5kWh/100km, lt. Spritmonitoreinträgen 21,81kWh/100km jeweils seit Übernahme vom B-ED (über 2700km).

Die Differenz kommt wahrscheinlich vom manuellen Zähler im Verteiler.

Ich persönlich wäre mit einem langfristigen Durchschnittsverbrauch von 18-20kWh/100km zufrieden.
beker45
 
Beiträge: 93
Registriert: Do 24. Jul 2014, 12:51
Wohnort: Dornbirn

Re: Vorstellung 1. B-Klasse ED in Österreich

Beitragvon midimal » Mi 25. Mär 2015, 21:44

beker45 hat geschrieben:
Der niedrige Verbrauch rührt der sehr zurückhaltenden Fahrweise von mir. Hohenprofil der Strecke ist auch sehr wichtig. Gesamtverbrauch lag nach der Rückfahrt bei 18,3kWh/100km.
Es ging mir bei der Hinfahrt darum möglichst wenig zu verbrauchen. Wo möglich bin ich hinter einem LKW gefahren. Heizung war ausgeschaltet, Sitzheizung jedoch war eingeschaltet.
Bei der Rückfahrt war die Heizung für ca. 80km auf 22 Grad eingestellt. LKW's habe ich bei der Rückfahrt überhaupt keine gesehen.
Dadurch war die Reichweite dementsprechend niedriger.

Die BC-Anzeige ist inkl. den Ladeverlusten. Meine Eintragungen im Spritmonitor sind ab Zähler und entsprechen ziemlich genau den Angaben im BC. Aktuell Bsp. laut BC 21,5kWh/100km, lt. Spritmonitoreinträgen 21,81kWh/100km jeweils seit Übernahme vom B-ED (über 2700km).

Die Differenz kommt wahrscheinlich vom manuellen Zähler im Verteiler.

Ich persönlich wäre mit einem langfristigen Durchschnittsverbrauch von 18-20kWh/100km zufrieden.


Wie findest Du das Licht Nachts? DU hast Xenon genommen, oder?
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6035
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Vorstellung 1. B-Klasse ED in Österreich

Beitragvon beker45 » Mi 25. Mär 2015, 21:49

Eigentlich ganz OK. Ich war letzte Woche mit einer neuen C-Klasse mit LED-Lichtern nachts unterwegs. LED war im Vergleich besser ausgeleuchtet, mit BI-XENON habe ich aber ebenfalls mehr als genug gesehen.
LED ... tageslichtsähnlich
XENON ... eher Richtung warmweiss
beker45
 
Beiträge: 93
Registriert: Do 24. Jul 2014, 12:51
Wohnort: Dornbirn

Re: Vorstellung 1. B-Klasse ED in Österreich

Beitragvon beker45 » Di 31. Mär 2015, 22:57

Hallo Freunde.
Gut Ding währt nicht immer Lange. Ich musste es bereits nach der dritten/vierten Woche beinhart zur Kenntnis nehmen.

Als ich meine B-ED bestellt habe (Okt. '14), war meine tägliche "Reichweite" unter 100km. Demnach sollte es meine Bedürfnisse zur Gänze abdecken.

Im Laufe der Zeit änderte sich mein Fahrprofil, 1-2 in der Woche, auf über 200km. Da ich die Zeit zum Zwischenladen mir nicht leisten kann und will habe ich kurzerhand beschlossen mich von meiner B-ED nach 3000km und erst ca. 4 Wochen wieder zu trennen.
Als Mercedes "Fan" möchte ich keine Alternative, die einzige Alternative wäre ganz klar ein Model S.
Naja, gegen Ende des Jahres Jahres wird mein GLC-PluginHybrid geliefert.
Bis dahin werde ich ab heute mir meiner neuen C-Klasse unterwegs sein.

Für rein elektrische Fortbewegung hat Mercedes demnach doch "noch" nicht das richtige Fahrzeug für mein Fahrprofil.

Was nicht ist, kann ja noch werden. Ich bleibe trotzdem Mercedes treu.

Ich wünsche Allen viel Spaß, Freude und stressfreies Laden und natürlich auch Fahren mit dem jeweiligen EV.
beker45
 
Beiträge: 93
Registriert: Do 24. Jul 2014, 12:51
Wohnort: Dornbirn

Re: Vorstellung 1. B-Klasse ED in Österreich

Beitragvon midimal » Di 31. Mär 2015, 22:59

beker45 hat geschrieben:
Hallo Freunde.
Gut Ding währt nicht immer Lange. Ich musste es bereits nach der dritten/vierten Woche beinhart zur Kenntnis nehmen.

Als ich meine B-ED bestellt habe (Okt. '14), war meine tägliche "Reichweite" unter 100km. Demnach sollte es meine Bedürfnisse zur Gänze abdecken.

Im Laufe der Zeit änderte sich mein Fahrprofil, 1-2 in der Woche, auf über 200km. Da ich die Zeit zum Zwischenladen mir nicht leisten kann und will habe ich kurzerhand beschlossen mich von meiner B-ED nach 3000km und erst ca. 4 Wochen wieder zu trennen.
Als Mercedes "Fan" möchte ich keine Alternative, die einzige Alternative wäre ganz klar ein Model S.
Naja, gegen Ende des Jahres Jahres wird mein GLC-PluginHybrid geliefert.
Bis dahin werde ich ab heute mir meiner neuen C-Klasse unterwegs sein.

Für rein elektrische Fortbewegung hat Mercedes demnach doch "noch" nicht das richtige Fahrzeug für mein Fahrprofil.

Was nicht ist, kann ja noch werden. Ich bleibe trotzdem Mercedes treu.

Ich wünsche Allen viel Spaß, Freude und stressfreies Laden und natürlich auch Fahren mit dem jeweiligen EV.


Oha, das war ein kurzes Abenteuer.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6035
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast