unterschiedliche Ladeleistung Warum

unterschiedliche Ladeleistung Warum

Beitragvon Robbe01 » Mi 25. Jan 2017, 13:22

Hallo,
warum wird nicht mit gleichbleibender Leistung von ca. 11KW geladen?
Wenn ich z.B. mit 80% voll zum Nachladen anschließe dann wird nur mit ca. 4kw geladen, bei 50% voll ungefähr mit 7kw und erst bei nur noch 10% voll wird mit ca. 10kw geladen. (Ladeleistung laut EvAccess App)
Ich möchte aber das auch bei 50% mit maximaler Lade Leistung 11kw geladen wird. Das verringert ungemein die Wartezeit.
Im übrigen 11kw Ladeleistung konnte ich noch nie messen. Maximal waren es mal 10kw. Warum?
11kw Ladeleistung heisst mit 11kw Leistung laden zu können.

Danke Gruß Robbe01
Benutzeravatar
Robbe01
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 10. Sep 2015, 14:09

Anzeige

Re: unterschiedliche Ladeleistung Warum

Beitragvon MineCooky » Mi 25. Jan 2017, 13:56

Zum einen ist die EvAccesApp nicht sehr genau, was die an Ladeleistung auswirft ist mehr eine Idee was es sein könnte, wie eine Tatsache. Die rechnet sich das pi mal Daumen aus, das Auto sagt ihr nicht, mit wie viel es läd.

Zum anderen laden alle nach oben hin langsamer. Das ist um die Zellen zu schonen. Normalerweise fängt man bei 80% an zu drosseln, außer zB ein Tesla, der schon bei spätestens 50% weil der immer am Limit vom Akku läd.

Das ist letztendlich das gleiche Prinzip, wie wenn Du einen 10L Putzeimer randvoll auffüllen willst. Wenn er ganz leer ist, machst Du den Wasserhahn ganz um möglichste schnell viel Wasser in den Eimer zu bekommen. Wenn er kurz vor voll ist fängst Du an das Wasser langsam zurück zu drehen das er nicht aus versehen über läuft.
Gleiches ist im Auto auch, nur das da viele Putzeimer parallel nebeneinander stehen und gleichzeitig gefüllt werden. Anfangs läd man die Zellen so schnell wie möglich und wenn sie dagegen gehen das sie fast voll sind macht man immer langsamer um jar nicht die 100% zu überschreiten, denn es tut den Zellen auf nicht gut, wenn man sie 'überläd'.
Außerdem kann man nicht alle Zellen exakt gleich schnell laden, so gegen 95% fängt der Akku an die Ladungen genau zu verteilen. Man sprich dann vom 'balancieren der Zellen', das heißt, er balanciert die Zellen wieder aus, sodass alle exakt gleich voll sind und wenn der Akku dann auf 100% ist, jede Zelle auf 100% ist, keiner drüber und keine drunter.


Das ist übrigens in allen eAutos so und nicht zu vergleichen mit Handy, LapTops und was es da sonst noch gibt.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Einer der drei ElectricDrivers.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3048
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: unterschiedliche Ladeleistung Warum

Beitragvon häitschi » Mi 25. Jan 2017, 14:27

Robbe01 hat geschrieben:
Wenn ich z.B. mit 80% voll zum Nachladen anschließe dann wird nur mit ca. 4kw geladen

Laut der Textnachrichten, die ich erhalte, vergehen bei mir stets zwischen 30 und 33 Minuten von SoC 83% bis SoC 100%, das entspricht ca. 9 kW netto.
B250e 4/2016 - 3/2018
i3s ab 4/2018
häitschi
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 15. Dez 2015, 18:25
Wohnort: Hochtaunuskreis

Re: unterschiedliche Ladeleistung Warum

Beitragvon Max Mausser » Mi 25. Jan 2017, 19:33

Guten Abend Robbe01

Punkt 1: Maximale Ladeleistung 11kW
Wenn ich die Ladeleistung von meinem B250e an einer ABB-Ladestation kontrolliere, komme ich auf etwas 10.7kW (Einstellung max. Ladestrom) ab Netz.
Bei einem Wirkungsgrad von ca. 93 % des Ladegerät ergibt sich somit ein max. Ladeleistung von ca. 10.7kW *0.93 = 9.95kW die in die Batterie fliesst. Was sich mit Deiner Messung von 10kW deckt.


Punkt 2: Unterschiedliche Ladeleistung
Mein B250e lädt die Batterie über den ganzen Bereich (0-100% Batteriezustand) mit den 10kW (11kW ab Netz).
(Bemerkung: Range Plus Taste nicht aktiviert!)

Diese Ladeleistung ist jedoch reduziert wenn:
- Die Batterieheizung läuft (Leistung ca. 4kW) kannst Du nicht aktiv beeinflussen!
- Die Innenraumheizung bei eingeschalteter Zündung läuft (Leistung bis 6kW wenn voll aktiv)
- Die Funktion Vorklimatisierung aktiviert ist (über das APP) oder über die Taste Vorklimatisierung auf dem Armaturenbrett. (Leistung 6kW und mehr)
- Die Sitzheizung das Licht oder sonstige Verbraucher eingeschalten sind
- Die Ladeleistung im Menu der Boardcomputers statt auf Maximal auf 8 / 10 oder 13 Ampere steht.
- Die Ladestation nur 1 Phase hat (diese Stationen haben zwar einen Typ 2 Stecker aber nur eine Phase ist beschaltet)

Nebenbei:
Im Service-Menue kannst Du den Ladestrom der in die Batterie fliest kontrollieren und den Einfluss der Heizung und sonstiger Verbraucher direkt ablesen.


Gruss Max
Max Mausser
 
Beiträge: 89
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 20:31

Re: unterschiedliche Ladeleistung Warum

Beitragvon Robbe01 » Do 26. Jan 2017, 07:47

OK, vielen Dank für Eure Antworten. Zwei Fragen ergeben sich dennoch.

1.
"Bemerkung: Range Plus Taste nicht aktiviert!"
Hat diese Funktion Einfluss auf die Ladeleistung?

2. Wie / Wo kann ich im Service Menü die momentane Ladeleistung ablesen?

Gruß Robbe01
Benutzeravatar
Robbe01
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 10. Sep 2015, 14:09

Re: unterschiedliche Ladeleistung Warum

Beitragvon Max Mausser » Do 26. Jan 2017, 13:21

Hallo Robbe01

Zu Frage 1: Einfluss RangePlus
Ich habe bis jetzt noch nie mit der Taste RangePlus geladen.
Deshalb kann ich Dir nicht sagen, ob die Ladeleistung am Ende reduziert wird.


Bemerkung:
Ohne RangePlus wird die Batterie nur auf ca. 85% geladen. (Ladeleistung bei mir konstant 11kW (10kW zur Batterie).
Ausnahmen: Siehe letzten Beitrag:

Mit RangePlus wird die Batterie um 15% mehr geladen (bis ca. 100%).
Achtung: Dies beschleunigt massiv die Alterung der Batterie und sollte nur wenn nötig angewandt werden.
Was dort am Schluss der Ladung abläuft, müsste man mal aufzeichnen.
- Eventuell wird die Ladeleistung reduziert
- Eventuell findet sogar ein Balancing statt
Fragen über Fragen!


Zu Frage 2: Geheimes Menue:
unter ME-Access findet findet man folgenden Eintrag / hat geschrieben:
Zündschlüssel auf Stellung 1 (muss mit Schlüssel sein, auch bei key less go!), Ausgangslage Kilometerstand/Tageskilometer, dann am Lenkrad Telefonentgegennahme gleichzeitig mit OK Taste einige Sekunden drücken


Gruss Max
Max Mausser
 
Beiträge: 89
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 20:31

Re: unterschiedliche Ladeleistung Warum

Beitragvon BED » Do 26. Jan 2017, 21:37

Robbe01 hat geschrieben:
(Ladeleistung laut EvAccess App)


In der iOS Version der EVAccess App kann ich die B-Klasse nicht auswählen...?
Geht das nur mit der Android Version? Oder gibt es einen Trick?
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model S | Model X
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 653
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: unterschiedliche Ladeleistung Warum

Beitragvon MineCooky » Mo 30. Jan 2017, 13:12

Das sollte funktionieren. Hast Du bei 'Login & Einstellungen' unten rechts die Option 'Fahrzeugtyp' gefunden?
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, ohne 22kW-Lader. Einer der drei ElectricDrivers.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3048
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige


Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste