Nennleistung, Spitzenleistung, Dauerleistung

Nennleistung, Spitzenleistung, Dauerleistung

Beitragvon Papmobil » Di 4. Nov 2014, 08:54

Beim Durchsehen der Preisliste für die B-Klasse ED sind u. a. folgende Fragen hochgekommen:
Angabe Seite 55
Nennleistung 1) in kW (PS) bei 1/min: 132* (180)/9.900 -12.500
Erläuterung: * Spitzenleistung. Dauerleistung: 65 kW

D. h. doch sicher folgendes:
kurzzeitige Leistung: 132kW
Dauerleistung: 65kW

Da stelle ich mir sofort folgende Fragen:
1. Wie lange kann man die Spitzenleistung abrufen?
2. Wie lange muss man nach Abruf der Spitzenleistung pausieren (damit der Motor, Batterie sich thermisch erholen kann)?
3. Welche Drehzahl hat der Motor bei Tempo 100km/h?

PS: Ich stelle mir gerade lebhaft vor, wie man auf der Landstraße mehrere LKWs nacheinander überholt und plötzlich ist keine Leistung mehr abrufbar; nach Murphy (http://de.wikipedia.org/wiki/Murphys_Gesetz) natürlich während eines Überholvorganges. :shock:
Papmobil
 
Beiträge: 259
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 21:15
Wohnort: Heiligenhaus

Anzeige

Re: Nennleistung, Spitzenleistung, Dauerleistung

Beitragvon Spüli » Di 4. Nov 2014, 09:23

Moin!
Die Reduktion der Leistung erfolgt nicht schlagartig. Für einen großzügigen Spurt reicht es immer.
Da die Technik ja aus dem Tesla stammt, dürfte die Reduktion auch beim "B" erst nach mehrmaligen Beschleunigen auf vMax auftreten. Zum Halten der Höchstgeschwindigkeit sollte es allemal reichen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2760
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Nennleistung, Spitzenleistung, Dauerleistung

Beitragvon Spürmeise » Di 4. Nov 2014, 10:49

Papmobil hat geschrieben:
PS: Ich stelle mir gerade lebhaft vor, wie man auf der Landstraße mehrere LKWs nacheinander überholt und plötzlich ist keine Leistung mehr abrufbar

Wenn für die Überholvorgänge nicht ständig auf 160 km/h beschleunigt werden muss, dürfte das nichts ausmachen (falls man sonst mit normaler Landstraßengeschwindigkeit hinter den LKW fährt). Für alle Fälle wird es, wie bei dem anderen Elektrofahrzeug aus dem Hause Daimler, eine Anzeige für "verfügbare Leistung" geben.
Spürmeise
 

Re: Nennleistung, Spitzenleistung, Dauerleistung

Beitragvon PowerTower » Di 4. Nov 2014, 18:07

Selbst mit 65 kW Dauerleistung muss niemand Angst haben, beim überholen des LKW auf einmal in Schwierigkeiten zu geraten. Das ist immer noch mehr als ausreichend Leistung! 65 kW ist die Leistung, bei der der Motor thermisch immer im grünen Bereich arbeitet. Bei höheren Leistungen steigt die Wicklungstemperatur an, so dass die Motorsteuerung beim erreichen der festgelegten Grenztemperatur die Leistung stufenlos zurück nimmt, notfalls bis auf Nennleistung.

Ist mir auch schon paar mal passiert, da geht es aber um ganz andere Leistungsbereiche, die viel eher kritisch werden können. Normalerweise hab ich knapp über 30 kW Spitzenleistung, aber beim vollen beschleunigen auf der Landstraße, am besten noch bergauf bei 30°C Außentemperatur, da drosselt die Steuerung schon mal auf 20 kW. Das kann schnell unangenehm werden, wenn man gerade mit der Leistung gerechnet hat. Aber bei 65 kW gibt es da keinen Grund zur Sorge.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4859
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Nennleistung, Spitzenleistung, Dauerleistung

Beitragvon TeeKay » Di 4. Nov 2014, 18:59

In der Regel überholen Fahrer heutiger Elektroautos (Ausnahme Tesla) LKWs auch seltener als umgekehrt. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12110
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Nennleistung, Spitzenleistung, Dauerleistung

Beitragvon Hasi16 » Di 4. Nov 2014, 21:49

Also mit dem i3 überhol ich wesentlich mehr als früher, weil es so einfach ist. Der i3 ist ja von der Leistung sehr ähnlich. Die temporäre Spitzenleistung wird eigentlich nur reduziert, wenn man auf der Autobahn einige Minuten die Höchstgeschwindigkeit fährt. Die Geschwindigkeit wird aber trotzdem ohne Probleme gehalten.
Auf der Landstraße hatte ich nur einmal eine kleine Reduzierung (ein Strich) für ein paar Sekunden - und das beim Rekuperieren. Insgesamt kann man sagen, dass eine sportliche Landstraßenfahrt den Motor thermal wesentlich weniger beansprucht als Vollgas auf der Autobahn!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Nennleistung, Spitzenleistung, Dauerleistung

Beitragvon fabbec » Mi 5. Nov 2014, 00:04

Hasi das hat auch Abends voll Spaß gemacht auf der Landstraße voll Gas voll Rekuperation

Normale Autofahrer hätten uns für bekloppt gehalten ;-)
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
Benutzeravatar
fabbec
 
Beiträge: 1293
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Re: Nennleistung, Spitzenleistung, Dauerleistung

Beitragvon eDEVIL » Mi 5. Nov 2014, 00:09

Beim Leaf konnt eich es bisher noch nicht provozieren, das da irgendwas beim beschleunigen begrenzt wurde (Ausnahme: Schildkrötenmodus :mrgreen: )
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Nennleistung, Spitzenleistung, Dauerleistung

Beitragvon Papmobil » Mi 5. Nov 2014, 13:35

Danke, die Aussagen helfen weiter. Ich hatte nur die Befürchtung, dass man nach mehreren Beschleunigungs- und Bremsphasen (von 80 auf 120 und wieder zurück) plötzlich ein Leistungsloch hat.
Vollgas Autobahn kenne ich seit vielen Jahren nicht mehr. Ich gehöre zu den Leuten, die schnell auf 100 beschleunigen, Tempomat einlegen und die "Füsse hochlegen".

PS: Dass der Tempomat nicht serienmäßig eingebaut ist, sondern eine Bestelloption darstellt, die nochmal 297,50€ extra kostet, finde ich bei diesem Fahrzeug unverschämt.
Papmobil
 
Beiträge: 259
Registriert: Mo 3. Nov 2014, 21:15
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Nennleistung, Spitzenleistung, Dauerleistung

Beitragvon Mike » Mi 5. Nov 2014, 15:50

Papmobil hat geschrieben:
PS: Dass der Tempomat nicht serienmäßig eingebaut ist ... die nochmal 297,50€ extra kostet, finde ich bei diesem Fahrzeug unverschämt.

Das ist leider nicht das einzig unverschämte. Ohne Schnellladeanschluß ist er (meiner Meinung nach) weder konkurrenzfähig noch einigermaßen zukunftssicher. Bei dem Preis sollte mehr möglich sein, wirklich Schade! :(
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2452
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste