Mercedes nimmt den B250e aus dem Programm

Re: Mercedes nimmt den B250e aus dem Programm

Beitragvon BED » So 18. Jun 2017, 00:21

Naja, Daimler hat die Smart-EVs - sogar ein vollelektrisches Cabrio und einen Viersitzer!

Warum sollte Mercedes es anders machen als Tesla?
Zuerst mit einem großen BEV starten und danach die kleineren Fahrzeuge anbieten.

2018 kommt der FuelCell auf Basis GLC
2019 kommt der EQ - vermutlich ein GLC-Derivat basierend auf der neuen Platform für EQ EVs

Quelle: z.b. hier http://www.autobild.de/artikel/mercedes ... 41905.html

Aktuell werden die EQ Modelle mit Plugins ja sehr günstig angeboten :o
Den C350e gibt's im Geschäftskundenleasing für 390 EURO...DAS nenn ich Kampfpreis - poppt bei mir aktuell immer rechts als Werbebanner auf :lol: Damit werden die Normalo-Kunden langsam ans E-Thema rangeführt. Und nach 3 Jahren Leasing kommen dann ja schon die 100% BEV EQs...
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | Model S | Model X
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 675
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Anzeige

Re: Mercedes nimmt den B250e aus dem Programm

Beitragvon Super-E » Mo 19. Jun 2017, 11:46

Ich bin arg enttäuscht von Mercedes. Es wird ja viel über VW geschimpft, aber auch die schwenken auf eine neue Plattform um und pflegen/produzieren trotzdem ihr Übergangsprodukt weiter (auch wenn der next Gen e-Golf auch später als der verbrenner kommt, wird der Alte in akzeptabler Form wenigstens weiter produziert - und angeblich wird ja sogar der E-up nochmal gepflegt - und der passt ja eigentlich für seinen Zielmarkt).

Mercedes hätte bis zur Verfügbarkeit ihrer EQs die B-Klasse durchaus als elektrisches Feigenblatt weiter pflegen können. Und man muss auch nicht zwei Jahre warten bis der Verbrenner durch die nächste Modellgeneration ersetzt wird. Diese jahrelange Produktionseinstellung a la Smart ist echt peinlich. Natürlich lohnt sich das finanziell nicht, aber wie viel Geld gibt man für allen möglichen Sch.. aus, aber diese Peinlichkeit erduldet man? Das wäre mir als Management viel zu gefährlich. Ggf. gibt es auch andere Länder, die kurzfristig Quoten einführen und dann hat man zwei Jahre nichts? Vor der Haustür gibt es ständig Smogalarm und die Taxifahrer in Stuttgart wollen ja gerne lieber heute als morgen auf Elektro umstellen, aber es gibt ja nix von Mercedes.

Würde man der B-Klasse einen etwas effizienteren Antriebsstrang und einen 50kWh Akku (oder lass es 40 sein) mit 80-100kW CCS verpassen würde sich der sicher sehr gut verkaufen und als Taxi wäre der auch perfekt. Es gäbe auch genug Zulieferer (Conti, Kreisel, die könnten einem die Arbeit für den Lückenfüller abnehmen)

Und das schlimme ist. Mercedes lässt in China einen B-Klasse Ableger (Denza 400) mit 62kWh Akku bauen. Ist ja nicht so als würde man nicht können.

Warum muss es Daimler anders machen als TESLA? Weil sie Jahre hinten dran sind und aufholen müssen. Des Weiteren ist das mehr als nur ein Produkt. Es ist ein Signal. Stuttgart ist Feinstaub, NOx, Smog geplagt, die Taxifahrer rufen nach brauchbaren EVs und der Hersteller, der bei allen öffentlichen Verwaltungen gesetzt ist, stellt sein einziges EV ein. Smart als Behördenfahrzeug/Taxi?
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1455
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: Mercedes nimmt den B250e aus dem Programm

Beitragvon redvienna » Mo 19. Jun 2017, 12:46

So hier der versprochene Link ! Dezember 2016.


Breaking news:
B-Class electric end of 2017 / beginning of 2018
A-Class electric ~ middle of 2018 !

We should also note that the earlier forecast for the new B-Class ED is some ~500km/300+ miles ( on the NEDC rating system, so around 360km/225 miles real world).


http://insideevs.com/plug-mercedes-benz ... velopment/
Tesla S70D 3/16 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6174
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Mercedes nimmt den B250e aus dem Programm

Beitragvon Poolcrack » Mo 19. Jun 2017, 13:09

Ich glaube Mercedes/Daimler nichts mehr. 2013 wollten die mir keinen Smart ED verkaufen, egal wie sehr ich mich darum bemühte. Dann bis vor kurzen rund 18 Monate Produktionsstopp, vorhandene Bestellungen wurden, wenn überhaupt, nur teilweise bedient. Nun der neue Smart erst Mal ohne 22 kW Lader (kommt erst zum Jahreswechsel). Nun soll also die nicht-schnellladefähige B-Klasse (trotz Tesla-Technik) weder schnellladefähig gemacht werden noch weiter produziert werden. Auf den einschlägigen Messen nur irgendwelche Showcars, die nie produziert werden. Dazu noch vage Ankündigungen. Wie oft denn noch soll ich als Kunde verarscht werden?
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >96.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2209
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Re: Mercedes nimmt den B250e aus dem Programm

Beitragvon redvienna » Mo 19. Jun 2017, 15:07

Das Problem ist, dass die meisten Kunden ICEs kaufen wollen.

Mercedes sitzt das offensichtlich so lange wie möglich aus.
Tesla S70D 3/16 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6174
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Mercedes nimmt den B250e aus dem Programm

Beitragvon Z0P0 » Mo 19. Jun 2017, 17:55

Ich denke nicht das MB lange den BEV-Markt ohne eigenes Angebot belässt, schon aus Imagegründen (Smart zähle ich hier mal nicht mit dazu). Ich denke die stellen nur die Produktionslinie um und wir sehen schneller als gedacht einen Nachfolger des B250e.

Auch was die Ersatzteillieferung betrifft kann ich mir das nicht vorstellen, da wir alle 100km/8J. Garantie haben und sie uns im Fall der Fälle ja was anbieten müssen.

Ich habe heute an einer Umfrage von MB teilgenommen die für den B250e war und ungefähr so war:
hypothetisch: Wenn es ein Akku-Upgrade geben würde auf 40/60/80kWh, ob man dann bereit wäre 4/8/12k€ zu bezahlen?
Das ist erst mal eine Frage, aber jede Frage impliziert meist auch etwas, darüber kann sich ja jeder selber Gedanken machen. Ich würde die 12k€ auf den Tisch legen...

Vielleicht bin ich da auch zu optimistisch was BEV & MB angeht, aber ich sag es mal so. Ich hatte schon 2-3 Probleme mit meinem B250e, aber die sind bis jetzt immer sauber gelöst wurden! Das Auto habe ich bis jetzt noch nie bereut und ich warte nur darauf unseren Erstwagen auch zu elektrisieren (Reichweite ist da das Stichwort) und das vorzugsweise von MB, Volvo oder Audi. Ok der Bulli von VW wäre auch super, hab ich in GM Dresden gesehen ;-).

Grüße -Z0P0-

p.s. Fazit: 23k-km und 2Jahre später
BED Fahrer seit 06/2015 - aus Dresden
Z0P0
 
Beiträge: 79
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 17:02

Re: Mercedes nimmt den B250e aus dem Programm

Beitragvon Cooper » Mo 19. Jun 2017, 19:10

redvienna hat geschrieben:
Das Problem ist, dass die meisten Kunden ICEs kaufen wollen.

Die Hersteller bzw. Verkäufer in den Autohäusern tun ja auch rel. wenig dafür, den Absatz von E-autos schnell zu steigern.
...ich hätte gern ein Eauto? Ich hab gehört, da tut sich was.
.....wollen Sie sich das wirklich antun? Wenig Reichweite, teuer.
...usw.
Uninformierte lassen sich bisher leider immer noch leicht verunsichern.
Der Privatkunde mit einem Auto alle 3-5 jahre ist auch nicht die bevorzugte Zielgruppe der Autohäuser, jedenfalls nicht bei
MB und Konsorten. Man gibt ihm nur das Gefühl. ;)
Wenn der gemeine Autokäufer wüsste, welche Nachlässe Flottenkäufer bei den Herstellern erhalten, wäre es glaub ich
nicht mehr so ruhig in Deutschland.
Und so lange diese Großabnehmer nicht nach Eautos fragen, dauert der große Durchbruch eben noch.
redvienna hat geschrieben:
Mercedes sitzt das offensichtlich so lange wie möglich aus.

Das machen die meisten Hersteller.
Das Problem sind mMn. auch nicht mehr die Autos, sondern der Mensch.
Cooper
 
Beiträge: 216
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 12:57
Wohnort: Hannover

Re: Mercedes nimmt den B250e aus dem Programm

Beitragvon 150kW » Di 20. Jun 2017, 14:54

Themse hat geschrieben:
In China mit der 8 % Elektroquote für 2018 ist das ein Hochlauf,
der den Deutschen Herstellern jetzt schon den Angstschweiß auf die Stirn treibt !
Für China bringen einem europäische bzw. ausländische E-Auto allerdings nichts, da sie in China nicht förderfähig sind. Der B250e oder auch die EQ Serie wäre für die Quote somit faktisch irrelevant. Für China zählen für Daimler also nur die Joint Venture Fahrzeuge wie der Denza.
150kW
 
Beiträge: 1538
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Mercedes nimmt den B250e aus dem Programm

Beitragvon Karlsson » Di 20. Jun 2017, 21:04

redvienna hat geschrieben:
Das Problem ist, dass die meisten Kunden ICEs kaufen wollen.

Nein, das glaube ich nicht. Die Kunden kaufen grundsätzlich auch Elektroautos. Nur dürfen diese weder wesentlich teurer sein noch dürfen sie größere Einschränkungen beim Komfort haben haben.
Bei den heutigen Elektroautos ist mindestens eins davon, meist beides der Fall.
Wären diese Punkte aus der Welt würden die Kunden fast nur noch Elektroautos kaufen, weil diese sich wesentlich angenehmer fahren.
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13861
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Mercedes nimmt den B250e aus dem Programm

Beitragvon eos21 » So 25. Jun 2017, 12:56

Der B250e ist auf der MB Homepage SCHWEIZ, Konfigurator, bereits Geschichte und nicht mehr anzutreffen :!: :cry:

Auf Mercedes-Benz DE und AT ist er noch lebendig....
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 357
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast