Mercedes me und EvAccess

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon BED » Mo 23. Apr 2018, 18:24

Wenn man sich auf dem Mercedes Me Portal einloggt und den Shop auswählt (Einkaufswagensymbol rechts oben) erhält man die kaufbaren Pakete inkl. Preisen für sein Fahrzeug angezeigt. Hier am Beispiel meines B250e:

kaufbare_dienste.jpg
Shop untill you drop


1) Livetraffic gibt es nur in Verbindung mit dem Command-System

2) bei Fahrzeugmonitoring geht es um Fahrzeugstandort-relevante Dienste, z.B. "wo hab ich geparkt?" oder "wo befindet sichmein Fahrzeug?" oder Geofences und nicht zu vergessen die Routenplanung unter Einbeziehung von Ladesäulen.

3) der Titel "Fahrzeug-Setup" ist etwas unverständlich - ich würde eher von einer "Fahrzeug Fernsteuerung" sprechen. Für den B250e sind hier nur drei der 5 Dienste enthalten, nämlich: Fahrzeugstatus (Ladestand, Reifendruck etc.), Türöffnung 6 Schließung und der Ladestatus inkl. Preconditioning (=Vorheizen)

Ich werde Paket (3) nach Ablauf der drei Jahre auf jeden Fall verlängern, da ich auf Remote-Preconditioning nicht verzichten möchte und auch die Remoteabfrage bzgl. Ladestand halte ich für unverzichtbar.
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 738
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Anzeige

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon Max Mausser » Mo 23. Apr 2018, 22:20

Guten Abend

Aus folgenden Gründen finde ich die Preise für die Beta-Software (App) übertrieben:

1. Das zeitgesteuerte Laden funktioniert nicht! Programmiere ich die Abfahrzeit auf 7:00 fängt das Auto nach dem anschliessen am Vorabend sofort an zu laden. Mit der Hilfe von Tag/Nachtstrom lässt sich das Problem ein wenig umgehen. Ist aber immer noch nicht brauchbar.

2. Reifendruck: Ich bin mehrere Monate mit Reifen ohne Reifendrucksensoren gefahren. Die App hat das nicht bemerkt, und gibt stets den letzten Messwert der Sommerreifen aus. ==> Sicherheitsrelevant!

3. Servicezähler: Mercedes bringt es nicht fertig, den Servicezähler nachzuführen. Mein Fahrzeug hat 1 1/2 Jahre lang 365 Tage angegeben. Seit kurzem wird statt dem Service-Datum "Wartung in 22450km" angegeben. (Ist das so schwierig von 365 auf Null zu zählen?)

4. Ladestationen: Das hinzufügen von Ladestation ist nicht (sehr eingeschränkt) möglich.

5. Die Menü "Fahrten" gibt lächerliche 2 Werte zurück. Durchschnittsverbrauch seit Reset und Durchschnittsverbrauch ab Start.(Da kann man doch etwas mehr verlangen!)

6. Vorklimatisierung: Die Temperatur lässt sich nicht verstellen. Hat man am Morgen noch geheizt, kann man am Nachmittag nicht auf Kühlung umstellen!

7. Ladestrom: Es ist nicht möglich den Ladestrom (8 / 10 / 13 / 16A) über das App zu ändern.

8. GPS: Das Update des Kartenmaterial ist sehr teuer. Mobile Geräte gibt es für 150 Euro mit "Lebenslangem" gratis Update!

u.s.w.

Sorry, jede gratis App im Google Playstore kann mehr!

Gruss Max
Max Mausser
 
Beiträge: 112
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 21:31

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon BED » Mo 23. Apr 2018, 22:42

@Max:

mag es nicht schönreden - bei vielen Punkten hast Du recht.

zu 1): ist etwas unklar beschrieben: mit der Abfahrtzeit wird die Vorklimatisierung gesetzt und trotzdem sofort geladen, damit sichergestellt ist, dass der Akku auch voll ist. Soll "optimiert" geladen werden, muss Du den Tag/Nachtstrom verwenden - heisst mittlerweile Ladeoptimierung.

2) hat IMHO nix in der App zu suchen, da man die Info nur beim Fahren benötigt

4) geht in der App gar nicht, oder? Im Command funktioniert es super - über den SD_Karten-slot.

6) ja, so wie im Tesla wäre es schön :) Auf der anderen Seite: in der Regel stellt man doch seine "Wohlfühltemp" ein - und die wird dann erreicht - egal ob geheizt oder gekühlt werden muss?!

7) das ist ein Sicherheitsaspekt - was, wenn ein dummy den Ladestrom von 8 auf 16A erhöht und dann die Steckdose inkl. zugehöriger Immobilie abfackelt? (geht bei Tesla übrigens auch nicht remote)

;)
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 738
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon Max Mausser » Mo 23. Apr 2018, 23:39

Guten Abend BED

Sorry wenn ich Mercedes ein wenig angreife. Aber wenn man sich auf die Fahne schreibt: Das Beste oder nix erwarte ich etwas mehr! Ein Zoe / Nissan / Kia / Hyundai etc. die weniger Kosten als der B250e Kosten sind da Meilenweit voraus!

zu Punkt 1:
Von einer Elektrofahrzeug App erwarte ich eine Funktion "Zeitgesteuertes Laden" in dem ich die Zeit angeben kann, wann das Fahrzeug vollgeladen sein sollte. (Ich will ja im Winter eine Batterie die vom Ladestrom und der Ladegerät-Abwärme vortemperiert ist.) Aus meiner Sicht kann das jeder Lehrling im 1 Semester programmieren und sollte für einem Premium Hersteller wie Mercedes kein Problem darstellen. (Oder sind alle mit der Dieselsoftware beschäftigt?)

zu Punkt 2:
Hier hat der Programmierer und die Softwaretester voll versagt. Wenn in der Applikation steht, die Daten wurden vor einer Minute abgefragt, erwarte ich auch aktuelle Werte. Was ich noch schlimmer finde: Ich habe den Fehler vor mehreren Monaten der Hotline gemeldet und bis jetzt wurde der Fehler nicht behoben.

zu Punkt 7:
Der "Dummy" kann den Ladestrom ja im Auto falsch einstellen.
Nebenbei:
In der neusten Norm steht, das der maximale Ladestrom über den Stecker (Kabel) definiert ist.
Beispiel: Bei meinem UMC von Tesla hat es einen Schweizer Adapter dabei: Bei diesem ist der Ladestrom auf 10 A limitiert. Da kann ich noch lange auf 16 Amp. im Auto umstellen. Er bring nicht mehr als 10A.
Auch beim "JUICE BOOSTER 2" wird der max. Ladestrom über den Stecker am Kabel definiert.

Gruss Max
Max Mausser
 
Beiträge: 112
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 21:31

Re: Mercedes me und EvAccess

Beitragvon eos21 » Di 24. Apr 2018, 10:10

Wie ich es bereits gesagt habe: Bin nicht bereit, für diese App aber nur 1 Cent zu bezahlen. Frechheit!

Was mich beschäftigt ist einzig und nur, ob ich dann "zeitgesteuertes Laden" noch verwenden kann. Wenn nicht, gibt das einen Fall für den Konsumentenschutz, das ist bereits entschieden!
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Vorherige

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast