Mercedes B-Klasse Electric Drive

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Rob. » Do 1. Jan 2015, 14:52

Greenhorn hat geschrieben:
Du kannst die beiden aber schwer vergleichen. Sind eigentlich andere Fahrzeugklassen. Der Beste ist vom Platz wesentlich größer. Nach dem Tesla das größte Platzangebot.
Kangoo Z.E. und e-NV200 stecken vom Platzangebot den Benz locker in die Tasche, auch wenn ihnen aufgrund der Fahrzeugklasse etwas die Herkunft aus dem Nutzfahrzeugbereich anhaftet. Der Nissan fährt sich aber wunderbar, da kommt die B-Klasse m. E. kaum mit. Natürlich gibt es nicht so viel u. hochwertige Ausstattung beim Japaner und die Reichweite sollte familientauglicher sein, dafür mit Schnellladeanschluß und günstiger ;)

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Anzeige

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Greenhorn » Do 1. Jan 2015, 15:50

Das ist das Problem mit dem vergleichen. Ich würde nie auf die Idee kommen einen Kangoo zu vergleichen. Das ist wie Ledersessel gegen Klappstuhl ;-)
Im Moment ist ein Vergleich aus meiner Sicht über Verarbeitung und Preis am sinnvollsten. Das wäre im Moment i3, B und MS60. Die nächste Gruppe Leaf, Golf und Soul. Die Zoe und der Up.
Lässt sich sicher vorzüglich drüber diskutieren :-)
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4179
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Rob. » Do 1. Jan 2015, 17:35

Du hattest den Größenvergleich angestossen und in den Klappstuhl (und in den e-NV200 Evalia) passt eben deutlich mehr, als in den Ledersessel bei ähnlicher Fahrzeuglänge. Jetzt magst Du lieber nach Verarbeitungsqualität u. Preis vergleichen, na dann... Doch ob z. B. i3 und MS60 überhaupt vergleichbar sind? :lol:

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Greenhorn » Do 1. Jan 2015, 18:08

e -NV und Kangoo sehe ich eher als Transporter. Aber rein von der Größe hast Du natürlich recht.
Vergleich i3 und MS60 über Preis ginge. Voller i3 und nacktes M60 nähern sich schon an. Von der Abmessung schließt es sich eigentlich aus, die beiden zu vergleichen.
Es gibt so viele Standpunkte, ist schon kompliziert ;-)
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4179
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon midimal » Fr 2. Jan 2015, 00:01

Greenhorn hat geschrieben:
Er lädt laut Verkäufer auch mit 22 kW. Er wusste aber auch nicht was DC/CCS Laden ist.

Egal, aber Montag kann ich mich melden für die Probefahrt, dann kommt der Vorführer und der Verkäufer will sich noch mal einlesen.

Mal schauen was der nächste Versuch bringt?


Er meinte wohl, dass der MB-B-Class-EV auch an 22kW Ladesäulen laden kann aber mit max 11kW :roll:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6051
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Lord Blitz » Fr 2. Jan 2015, 05:10

Nee, er hat 22KW mit 220 Volt verwechselt. Das wir schon etwas länger 230 Volt Netzspannung haben weiß er eben auch noch nicht. Sollte er Zeit finden, liest er sich aber ein... (Sorry, konnte ich mir jetzt nicht verkneifen) - Nur Vorsicht bei Verkäufern von neuer Technik, insbesondere, wenn die Firmenpolitik noch nicht dahinter steht! ;-)
Panasonic HIT-N240/245 1,95 kWp (Envertech EVT500)
Solarwatt 36M glass 3,2 kWp (StecaGrid 3203)
Sunpower SPR-300NE-BLK 7,8 kWp
E3/DC S10E8 9,2 kWh Hauskraftwerk
E3/DC Fahrzeugladegerät
Renault ZOE Intens Q210 (Neptun Grau)
Bild
Benutzeravatar
Lord Blitz
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 29. Aug 2014, 22:50
Wohnort: Winsen (Luhe)

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Jan » Fr 9. Jan 2015, 16:33

Ihr Lieben.
Also ich stehe hier gerade an einer 22 KW Säule der EWE und es gehen maximal 13 KW in den Akku, jedenfalls habe ich nur 13 KW als maximalen Ladewert in den Einstellungen des Displays gefunden. und das ist er dann auch, der Negative Punkt dieses Autos. Man muss ständig irgendwo laden und auch echt lange warten. Bei der Zoe Probefahrt hat mir das deutlich besser gefallen, mal ganz abgesehen von den tollen Ragen mit dem Tesla. Da ging es mit 120 von Oldenburg nach Magdeburg, 30 Minuten tanken und dann weiter nach Berlin.
Sonst aber macht die aktuelle Probefahrt mit der B Kasse wirklich Spaß. Er fährt sich super, schafft auch 160 km pro Stunde und er hat natürlich auch den S Knopf. :) außen rum, na gut, Mercedes war noch nie so meins, aber wenn man ihn schneller laden könnte, wäre es schön eine gute Wahl. Außerdem gibt es den Spaß ab 36000 Euronen mit Akku! Mietakku möchte ich einfach nicht, sonst könnte es auch der Zoe werden. Und platzmäßig ist die B Klasse natürlich auch gut. Außerdem sitze ich hier gemütlich bei 23 Grad im Auto, während draußen die Welt unter geht und höre Musik in bestem Klang auf der Praktischen Sitzheizung. Eben alles Klasse, bis auf die Schnarchladung und das, wo doch Ytesla Technik drin ist. ich werde den Verkäufer mal fragen, warum das so ist.
So, 40 KM sind wieder im Akku, nun geht's nachhause in die Garage, den Rest in den Akku laden.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2032
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon eBee » Fr 9. Jan 2015, 16:52

Der Wagen kann doch nur mit maximal 11 kW laden, auch an einer Ladesäule mit 22 kW. Und was meinst Du mit €36.000? Der kostet doch ab knapp 40.000 oder hast Du da schon eine Fördrrung, Rabatt o. ä. abgezogen?
eBee
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 29. Jul 2014, 15:22

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Jan » Fr 9. Jan 2015, 21:38

Mh, ja, was den Preis betrifft, so habe ich meinen Kangoo schon gegengerechnet. 39151 Euronen in der Basisausstattung. Ich kam aber auf 43000, denn die eine oder andere Spielerei möchte man ja auch noch. :) Und es gibt ihn auch mit mehr Akkuladung, wobei ich noch nicht weiß, ob der Akku nur mehr geladen wird, oder ob er dann größer ist.
Was die Ladung betrifft, so kann man die maximale Ladeleistung im Display einstellen, meine Wahl war dann eben 13 KW, was geht, jedenfalls bei dem Wagen, den ich die Tage hatte. Unterm Strich hat er mir auch gut gefallen, nur wie gesagt, ladungstechnisch muss da noch nachgelegt werden, zumal ja Tesla Teile verbaut sind. Vielleicht hat sich DB auch nicht an die Grenzen getraut und wollte Akkuplatzer vermeiden.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2032
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon umberto » Fr 9. Jan 2015, 22:40

Tesla hat ein standardisiertes 11 kW-AC-Ladegerät. In einem Model S ist eines oder zwei davon drin, in einem SC-Port 11 Stück (wenn ich mich nicht irre). Der Vorteil für Tesla: hohe Stückzahlen gleicher Teile drücken die Kosten.

In der B-Klasse ist offensichtlich nur vorgesehen, eines davon einzubauen. Ein 2. als Option wäre toll gewesen.
D.h. nachlegen mußt Du da wohl in Eigenleistung...natürlich unter Verlust aller Gewährleistungsansprüche.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3852
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast