Mercedes B-Klasse Electric Drive

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Desti » Do 28. Mär 2013, 02:16

Drago85 hat geschrieben:
Mercedes wird der B Klasse ED mit Sicherheit das Combinied Charging Ladegerät verpassen.

Ich denke mal auf der IAA 2013 werden die deutschen Automobilhersteller mächtig mit Elektroautos auftrumpfen.
Dann werden Aussagen wie "VW tötet das Elektroauto" ganz schnell verstummen.

Im übrigen sind die 200 km real und nicht im Nefz. So besagen es auch erste Testfahrten. Geplant ist zb nach Medieninformationen, dass die B Klasse zwei Akkus der Größe des Smart Ed Akkus haben soll. Damit wäre man bei 35,2 kWh Akkukapazität.

Gruß Drago



Keine 200 km all-conditions Reichweite:

Bild

http://insideevs.com/mercedes-benz-b-cl ... ile-range/

Zudem nur 28 kWh Batterie und zusammen mit dem dicken Motor, 160 km/h Höchstgeschwindigkeit und viel Fahrspaß kommt man dann eh nur noch auf 120 km Reichweite.

Und nein, auch auf der IAA werden die Deutschen nicht plötzlich was ganz tolles aus dem Hut zaubern, da wird es nur die eh bereits lange bekannten Modelle wieder und wieder zu sehen geben.
Benutzeravatar
Desti
 
Beiträge: 397
Registriert: Do 23. Aug 2012, 02:31

Anzeige

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Drago85 » Do 28. Mär 2013, 05:29

Von all conditions Reichweite habe ich auch nichts geschrieben. Genauso wie beim Zoe in der Praxis 150 km fahrbar sind, dürften dies bei der B Klasse 200 km sein (natürlich nicht im tiefsten Winter).

Auf der IAA werden definitiv die Serienmodelle des E Up und des BMW i3 vorgestellt.
Vl wird auch der E Golf in seiner Serienversion vorgestellt.
Das ist in meinen Augen schon ein sehr positiver Schritt in die richtige Richtung.

Schade das in Deutschland der Pessimismus noch immer sehr weit verbreitet ist.
Drago85
 
Beiträge: 132
Registriert: So 30. Sep 2012, 09:14

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Robert » Do 28. Mär 2013, 20:06

Wäre ich Deutscher käme ich mir wahrscheinlich verarscht vor. Warum zur Hölle wird der Inbegriff einer deutschen Automarke zuerst im Ausland tätig ?
Ich glaube ich denke zuviel nach. Vielleicht sollte ich wirklich auf Öffis umsteigen.... :?
Der MB sieht allerdings sehr gefällig aus. Fahren die nicht mit BYD Technik ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4432
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Eberhard » Do 28. Mär 2013, 20:55

der grund ist einfach, in den USA gibt es förderung von bis zu $7.500 + $2.500 = $10.000 da will auch Daimler davon profitieren und nicht alles Tesla alleine überlassen

lg

Eberhard
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 336
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 17:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Re: AW: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Chris » Do 28. Mär 2013, 21:19

Robert hat geschrieben:
Fahren die nicht mit BYD Technik ?


Ich meine irgendwo gelesen zu haben dass die B-Klasse mit TeslaTechnik fährt. Wäre auch nicht unwahrscheinlich da sich Daimler ja bei Tesla eingekauft hat.
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 727
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 22:44

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Eberhard » Do 28. Mär 2013, 21:24

stimmt, da ist auch Tesla drin.
lg
eberhard
Benutzeravatar
Eberhard
 
Beiträge: 336
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 17:30
Wohnort: 97702 Münnerstadt

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Mike » Fr 8. Nov 2013, 20:06

Für alle, die es noch nicht kennen: Werbevideo zu Mercedes B-Klasse Electric Drive.
http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... 7E0GcoR46Q

Geplante Markteinführung:
USA - Frühjahr 2014
DE - Herbst 2014

verkehrte Welt ... :shock:

Die Technik stammt (wie schon bekannt) von Tesla und die "Preisgestaltung orientiert sich am Wettbewerb".
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2452
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon fbitc » Fr 8. Nov 2013, 21:05

Kannte ich noch nicht. Auf die Eckdaten bin ich dann mal gespannt.
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4431
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon Super-E » Mi 27. Nov 2013, 15:09

Weiß mittlerweile jemand, ob die 28kWh Brutto oder Netto sind?
28kWh Netto wären 50% mehr als beim i3.
Mit einem Schnellader würde dieses Fahrzeug dann tatsächlich meinen Anforderungen weitestgehend entsprechen. Die 140km zu meinen Eltern würden dann sogar bei 130km/h erreichbar sein (ich habe bei Zoe/Leaf und i3 nur Probleme mit der Autobahnreichweite - da spielt das Mehrgewicht keine Rolle)...

Bleibt noch der Preis...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1528
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 16:06

Re: Mercedes B-Klasse Electric Drive

Beitragvon bm3 » Mi 27. Nov 2013, 15:20

Super-E hat geschrieben:
...dann sogar bei 130km/h erreichbar sein (ich habe bei Zoe/Leaf und i3 nur Probleme mit der Autobahnreichweite - da spielt das Mehrgewicht keine Rolle)...


Für dich ist es einfach noch zu früh für ein E-Auto, lass mal die vor die auch mit Tempo 100 zufrieden sind. :lol:
Das ist auch noch so ein Vorteil in USA, die meisten sind da auch bei 100 zufrieden.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7229
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast