Mein B ED säuft mich arm...

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Dark Rider » So 14. Jun 2015, 18:21

Ich habe mir auch die bekanntesten E-Autos angeschaut. Mit Ausnahme vom Tesla hat mich kein Innenraum so überzeugt wie jener der B-Klasse.
Tesla MS-FL (seit 06.16)
Mercedes-Benz B ED (08.15 - 06.16) - 27k km
Benutzeravatar
Dark Rider
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 02:08
Wohnort: Schweiz

Anzeige

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Hane » Fr 26. Jun 2015, 20:24

Ich habe mir meinen gestern beim Händler abgeholt. Er hat ihn für mich voll aufgeladen (mit RangePlus), ich bin dann 160 km nach Hause gefahren und hatte noch 42 km Restreichweite im E+ Mode.
Klima war an, Hauptsächlich Freiland und Autobahn, mit einem kleinen Stau. Durchschnittsverbrauch waren 15,6 kWh bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 68 km/h.
Für meine erste Fahrt bin ich zufrieden.
Benutzeravatar
Hane
 
Beiträge: 38
Registriert: Do 7. Mai 2015, 18:40

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon krespchen » Mi 29. Jul 2015, 21:14

Guten Abend! Kleiner Rat zum B ED. Einen echten Erfolg im Winter erzielst du, wenn du die Batterie nur zu 90% über Nacht auflädst und vor dem Fahrtbeginn die restlichen 10%. Dann ist die Batterie (und bei entsprechender Einstellung auch der Innenraum) optimal beheizt. Das schont die Batterie und steigert die nutzbare Reichweite bei 100% Ladung selbst im Winter um +12 bis +15 KM. Hab's mit meinem Nachbarn ausprobiert, der das Auto mal als Firmenwagen zu Testzwecken 1 Woche hatte. Er durfte bei mir im November 2014 an der Haushaltssteckdose laden.
krespchen
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 08:48

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon ChrisZero » Mi 29. Jul 2015, 21:42

Das ist im übrigen bei allen EVs so- bei manchen geht das auch im Wagen so zu programmieren, wie auch bei meinem Volt.

Gruß Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 170k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 00:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon schalmey » Fr 6. Nov 2015, 14:03

Hallo

Ich möchte nicht auf die Füße treten aber ist hier der gleiche Fehler wie bei mir geschehen? Ich hatte den Wagen geholt und war anfangs zufrieden mit Verbrauch und Reichweite für Fahrten im tageslichtarmen Herbst. Jedoch nahm der Verbrauch langsam immer mehr zu, so sehr ich mich auch bemühte. 35Kw waren zuständig für gerade 100 Km Reichweite bei 100% Batterieladung. Ich war endtäuscht. Bis mir klar wurde, dass der Wagen, bzw. sein "Gehirn" alle Fahrten der Vergangenheit berechnete und in die Reichweiten und Verbrauchskalkulation einbezog. Auch jene, welche ich als noch ungeübter E-Driver "verbrochen" hatte.
Ich habe die Reichweite im Reiserechner zurück gestellt und siehe da. Nach dem Reset habe ich Werte im moderaten Bereich zwischen 17 und 19 KW/100Km. Ganz annehmbar bei diesem Wetter, finde ich.
schalmey
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:35

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Alf67 » Sa 7. Nov 2015, 02:35

schalmey hat geschrieben:
Hallo

Ich möchte nicht auf die Füße treten aber ist hier der gleiche Fehler wie bei mir geschehen? Ich hatte den Wagen geholt und war anfangs zufrieden mit Verbrauch und Reichweite für Fahrten im tageslichtarmen Herbst. Jedoch nahm der Verbrauch langsam immer mehr zu, so sehr ich mich auch bemühte. 35Kw waren zuständig für gerade 100 Km Reichweite bei 100% Batterieladung. Ich war endtäuscht. Bis mir klar wurde, dass der Wagen, bzw. sein "Gehirn" alle Fahrten der Vergangenheit berechnete und in die Reichweiten und Verbrauchskalkulation einbezog. Auch jene, welche ich als noch ungeübter E-Driver "verbrochen" hatte.
Ich habe die Reichweite im Reiserechner zurück gestellt und siehe da. Nach dem Reset habe ich Werte im moderaten Bereich zwischen 17 und 19 KW/100Km. Ganz annehmbar bei diesem Wetter, finde ich.


Hi Kollege...

Also erstmal: Du kannst im Normalfall 28 kwh nutzen, mit Range Plus 32 maximal, also keine 35. 100 Kilometer scheinen mir recht wenig zu sein, - eventuell den Fahrstil überdenken, in DAuto fahren, viel segeln, vor Kreuzungen mit dem Paddle mit D- bremsen. Auch die Nutzung der Heizung treibt den Verbrauch hoch. Aber die volle Batterieladung für 100km? Das sind ja schon Hochwinter-Werte.

Freut mich aber, dass sich die Werte nunmehr bei - wie bei mir - etwas erhöhten Werten (der B-ED lässt sich in der Ebene entspannt nämlich auch problemlos bei um die 14-15 kwh/100km bewegen, echte Pro´s schaffen auch 13 kwh/100km) einpendelt.

Allzeit Gute Fahrt!
Gruß
Alf
Alf67
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:47

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon eos21 » Di 6. Sep 2016, 17:09

So, die kältere und dunklere Jahreszeit macht sich wieder bemerkbar. So war gestern Montag, 5.9.2016 noch ein interessanter Tag. In der Zwischenzeit und nach 18 tkm kenne ich meinen B ED bestens und weiss wie man den fährt, ökonomisch sinnvoll meine ich, ohne am Komfort zu sparen :lol:

Morgens ins Geschäft, 80 km, dunkel, permanent Regen mit rel. viel Wasser auf der Strasse, 13 - 14.5 Grad Aussentemperatur, 90 % Autobahn mit Tempomat 110 km/h. Steigung total 125 Meter netto. Klima auf 23 Grad eingestellt, 16" Räder. Verbrauch 24.6 kWh/100km gemäss Bordcomputer.

Abends nach Hause, alle Parameter gleich, aber hell, wunderschönes Wetter, 21 - 22.5 Grad Aussentemperatur Steigung minus 125 Meter netto. Verbrauch 17.7 kWh/100 km.

"Kälte", Heizung, Scheibenwischer, Licht und Wasser-Widerstand fordern die Kw's heraus! Steigung/Gefälle auf dem Hin- und Rückweg macht im Normalfall ca. 2 Kw's aus.

Last but not least: Ich würde den B ED sofort wieder kaufen, gar keine Frage! 18'000 sorgenlose Fun-Kilometer liegen bereits hinter mir. Sehr guter Entscheid! Super Fahrzeug.
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Max Mausser » Mo 31. Okt 2016, 21:33

Guten Abend

Im Forum liest man das der B250e die Ladeverluste mitrechnet.
Dies wollte ich mal kontrollieren.

Ablauf:
Vor 2 Wochen bin ich mit meiner Frau von Innsbruck nach Zürich gefahren.
Dabei habe ich das das Fahrzeug in Bludenz das letzte mal Vollgeladen und bin dann exakt 150km (musste noch 2 km um die Ladesäule kreisen) bis zu einer ABB-Säule gefahren.

Messwerte:
Verbrauchsanzeige Board-Computer 15.6kWh pro 100km

Geladen an ABB Säule für die 150km 22.73kWh
umgerechnet auf 100km 15.15kWh

Zieht man nun von den 15.15kWh noch etwa 8-9% Ladeverluste des Tesla-Laders ab
Angaben aus: https://avt.inl.gov/sites/default/files ... BClass.pdf

so kommt man auf einen
Verbrauch ab Akku von ca. 13.9kWh pro100km

Somit ist der Beweis erbracht, dass der B250e die Ladeverluste grosszügig mit einberechnet.

Nicht schlecht für ein Fahrzeug von 1740 kg Leergewicht.
(Das Gewicht habe ich auf einer Lastwagen-Waage mit etwa 10 kg Zubehör im Auto gemessen)

Gruss Max

P.S. Unter https://avt.inl.gov/vehicle-button/2015 ... es-b-class
findet man auch noch weitere interessante Infos zum B250e.

Sowie unter: https://avt.inl.gov/
auch noch Infos zu anderen Fahrzeugen.
Zuletzt geändert von Max Mausser am Di 1. Nov 2016, 13:16, insgesamt 1-mal geändert.
Max Mausser
 
Beiträge: 105
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 21:31

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon eos21 » Mo 31. Okt 2016, 22:59

Hallo Max

Wie viel Rest in % hatte der Akku vor dem Nachladen noch und hast du mit Range Plus nachgeladen?

Danke und Gruss eos21
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Max Mausser » Mo 31. Okt 2016, 23:29

Hallo eos21

zu Punkt 1:
Leider habe ich mir den Rest-Kapazität nicht notiert.

zu Punkt 2: Range +
Nein, ich habe weder in Bludenz noch in Zürich mit Range Plus geladen.
Somit ist sichergestellt, dass die Messdaten vergleichbar sind.
Auch die Batterietemperatur sollte sich nicht auf die Messung auswirken.
(Batterie war bereits in Bludenz durch die Fahrt von Innsbruck nach Bludens sowie in Zürich durch die Fahrt von Bludens nach Zürich warm. Auch wurde bei beiden Ladestopps gleich nach dem Anhalten die Ladung gestartet.

Was ich nun weiss ist, dass bei einer Board-Computer Anzeige von 15.6 kWh der Verbrauch ab Batterie etwa 13.9 kWh pro 100km entspricht. In diesem Fall zeigt der Board-Computer 12 % mehr an.

Aber wie sieht das bei einer Anzeige von 25 kWh am Board-Computer aus? Ist der prozentuale Zuschlag derselbe?

Gruss Max
Max Mausser
 
Beiträge: 105
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 21:31

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast