Mein B ED säuft mich arm...

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Maverick78 » Mi 29. Apr 2015, 13:13

Vielleicht einfach mal beim Autohaus vorstellig werden und um Nachbesserung bitten, anstatt gleich mit der vollen breitseite ala Wandlung zu feuern. Vielleicht ist es ja ein simples technisches Problem, zum beispiel ein schleifender Bremsbelag o.ä.
Maverick78
 

Anzeige

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Alf67 » Mi 29. Apr 2015, 13:19

Jan hat geschrieben:
Also ich habe ja echt Verständnis dafür, wenn man sich am Interiour festbeißt. Auf der anderen Seite ist aber ja nicht nur der Verbrauch, sondern der stark eingeschränkte Gebrauchswert. Was möchte man mit einem teuren E Auto, das sehr langsam läd, dafür aber nicht weit fährt? Ich habe alle gängigen Marken getestet und bei mir steht nun der Soul EV nach dem Tesla natürlich ganz oben. Der Wagen begeistert. Und bevor man sich dann täglich über einen Fehlgriff in der Garage ärgert, steckt man doch lieber einen kleinen Verlust weg, oder? Ein Versuch ist es allemal Wert.


Hallo Jan,

Du bist übrigens Gleitschirmflieger? Nice, - ich bin 17 Jahre lang geflogen, damals zur Pionierzeit, heute darf ich nicht mehr, mein Töchterlein hat´s mir verboten :lol:

Die Ladegeschwindigkeit geht für uns absolut OK mit 11kw, finde das sogar recht flott (Bin den 3,7 kw "Schnell-Lader" :lol: vom Ampi gewohnt. Was mich nur ärgert, ist, dass ich von 150-160 km im Sommer (was lt. den Verbrauchsangaben von Mercedes möglich sein sollte), und zumeist noch über 100 km im Winter geträumt hab. DAS kann ich mir wohl abschminken.

Gruß
Alf
Alf67
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:47

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon mlie » Mi 29. Apr 2015, 13:22

Die Handbremse hast du aber schon gelöst und du ziehst auch keinen 4Tonnen Findling hinter dir her? ;-)

Dieser Verbrauch ist auch mit einem Kangoo zu schaffen, aber beim B ED sollte doch in den 5 Jahren seit der Entwicklung des Kangoos ein wenig Entwicklung passiert sein, meiner Meinung nach.
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3332
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Spürmeise » Mi 29. Apr 2015, 13:28

Alf67 hat geschrieben:
Heute ist meine Frau eine gemischte Strecke gefahren, mit Steigungen, aber auch Gefällen. Der Fairness halber sei dazu gesagt, dass es heute Morgen ziemlich kalt war und der Benz wegen der die kalte Nacht in der Garage überdauernden Kübel-Pflanzen :lol: im Freien parken musste. Nachdem meine Frau gegen 10 zurück gekehrt ist, ungläubiges Staunen am Verbrauch ab Start Anzeiger: 32,5 kwh/100km.

Welche Strecke ist sie gefahren? Vielleicht zwei Kurzstrecken, und dazwischen wieder auskühlen lassen?
Und wie schon gesagt: die Verbrauchsanzeigen zeigen bei Daimler einen Wert inkl. pessimistisch geschätzter Ladeverluste an, andere Hersteller nur den Nettoverbrauch ab Akku.
Spürmeise
 

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Alf67 » Mi 29. Apr 2015, 13:34

mlie hat geschrieben:
Die Handbremse hast du aber schon gelöst und du ziehst auch keinen 4Tonnen Findling hinter dir her? ;-)

Dieser Verbrauch ist auch mit einem Kangoo zu schaffen, aber beim B ED sollte doch in den 5 Jahren seit der Entwicklung des Kangoos ein wenig Entwicklung passiert sein, meiner Meinung nach.


Lustig, dass Du das erwähnst: Einen Kangoo hatte ich vor drei Jahren in diesem extrem kalten Februar (Dauerfrost zwischen minus 18 tagsüber, und minus 25 nachtsüber bei uns) mal drei Tage zum Testen - 75km Reichweite waren mir damals zuwenig (22kwh nutzbarer Akku?). - Wären 29,4 kwh/100 km gewesen oO.

Allerdings ist der Kangoo halt doch ein Stück leichter als der Benz, das wird wohl der Unterschied sein. Oder ne, der Ampera ist ja gleich schwer und braucht deutlich weniger... mh... :?:

Gruß
Alf
Alf67
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:47

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Spürmeise » Mi 29. Apr 2015, 13:36

Alf67 hat geschrieben:
75km Reichweite waren mir damals zuwenig (22kwh nutzbarer Akku?). - Wären 29,4 kwh/100 km gewesen oO.

Das wäre dann wieder der Nettoverbrauch ab Akku, nicht der inkl. Ladeverluste.
Spürmeise
 

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Alf67 » Mi 29. Apr 2015, 13:37

Spürmeise hat geschrieben:
Alf67 hat geschrieben:
Heute ist meine Frau eine gemischte Strecke gefahren, mit Steigungen, aber auch Gefällen. Der Fairness halber sei dazu gesagt, dass es heute Morgen ziemlich kalt war und der Benz wegen der die kalte Nacht in der Garage überdauernden Kübel-Pflanzen :lol: im Freien parken musste. Nachdem meine Frau gegen 10 zurück gekehrt ist, ungläubiges Staunen am Verbrauch ab Start Anzeiger: 32,5 kwh/100km.

Welche Strecke ist sie gefahren? Vielleicht zwei Kurzstrecken, und dazwischen wieder auskühlen lassen?
Und wie schon gesagt: die Verbrauchsanzeigen zeigen bei Daimler einen Wert inkl. pessimistisch geschätzter Ladeverluste an, andere Hersteller nur den Nettoverbrauch ab Akku.


Ja, schon eher Kurzstrecke. Insgesamt so etwa 15 eine Strecke, danach 2 Stunden stehen, und dann wieder 10 retour, so in etwa.
Aber naja. Wie bereits erwähnt, das mache ich mit dem Ampera auch. Mit zirka 15-16 kwh/100 km dann.

Und was die Anzeige des gefahrenen Verbrauchs beim Benz anbelangt: Die Akkureichweitenanzeige zeigte aber auch so einen niedrigen Wert nach Rückkehr.

Gruß
Alf
Alf67
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:47

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Alf67 » Mi 29. Apr 2015, 13:43

Spürmeise hat geschrieben:
Alf67 hat geschrieben:
75km Reichweite waren mir damals zuwenig (22kwh nutzbarer Akku?). - Wären 29,4 kwh/100 km gewesen oO.

Das wäre dann wieder der Nettoverbrauch ab Akku, nicht der inkl. Ladeverluste.


Schon klar, ich spreche hier ja immer von nutzbaren kwh/laut Anzeige am Auto. Das ist ja das, womit ich fahren kann. Zahlen tun wir alle ein wenig mehr.

Gruß
Alf
Alf67
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:47

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Robert » Mi 29. Apr 2015, 13:45

Ich bin ja kein Erbsenzähler, aber den Mercedes Verbrauch finde ich einfach nur erschreckend ! :o
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Mein B ED säuft mich arm...

Beitragvon Ollinord » Mi 29. Apr 2015, 13:46

Alf67 hat geschrieben:
Das dumme mit dem Rücktritt ist nur, dass dann eine Stornogebühr (10%?) fällig wird. Was demzufolge nicht lohnen wird - selbst wenn ich monatlich 1000 km fahren würde, der Mehrverbrauch auf fünf Jahre (solange würde ich den Wagen wahrscheinlich leasen) zwischen 500-800 Euro mehr ausmachen würde.

Gruß
Alf



Nee nee, wenn Du den Wagen wirklich zurück geben möchtest geht das wohl nur über einen Anwalt. Dann ca. 1 - 1,5 Jahr einplanen und wenn der Mehrverbrauch dann wirklich um x höher ist bekommst Du alles zurück inkl. Überführungsgebühr.

Ich habe es mit einem Captiva gemacht und habe auch gewonnen.
Dreimal weiß: Smart Cabrio ED / Model S 90D / Zoe 40
Benutzeravatar
Ollinord
 
Beiträge: 1039
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast