Laden der B-Klasse ed

Re: Laden der B-Klasse ed

Beitragvon twiker01 » Mo 15. Aug 2016, 14:11

Danke unplugged, hab auch nicht verstanden, was promedic damit sagen möchte. Die B-Klasse lädt schon immer 3-phasig und BMW hat nun auch nachgezogen. Und wie Amerika mit dem bestehenden Stromnetz die künftigen Herausforderungen meistern will ist mir noch schleierhaft. Da müssen es wohl alle Hersteller wie Tesla machen. Für Europa bin ich hingegen noch gespannt. Das hängt insbesondere davon ab, ob sich gleichrichterfähige Motoren durchsetzen.
twiker01
 
Beiträge: 230
Registriert: So 26. Apr 2015, 14:33

Anzeige

Re: Laden der B-Klasse ed

Beitragvon Hogersepp » Sa 3. Sep 2016, 09:26

Hallo zusammen

Ich fahre nun seit knapp 3 Wochen einen B-ED. Zuhause habe ich eine CEE16 Steckdose installieren lassen und nutze ein NRGKick ladekabel. Im Office haben wir eine MB Wallbox mit Typ 2 Stecker. Bei beiden Lademöglichkeit, zeigt mir der Boardcomputer eine maximal Reichweite von ca 130 bis 140 km an. Durchschnittsverbrauch seit knapp 1500km ist +/- 20kw/h.

Gestern habe ich das erste mal an einer öffentlichen Typ 2 Ladestation in einem Parkhaus geladen. Ich war etwas verwirrt, denn bei 100% Ladung zeigte mir der BC 175km Reichweite an. Dies ohne, dass ich irgendwelche Werte zurück gesetzt habe.

Kann jemand erklären an was das liegt?

Update: Jetzt habe ich gerade gelesen, dass es Ladeverlust jeh nah Ladeart geben kann. Trifft dies nur auf 3.2kw/h, 11/kwh zu oder ist dies auch von der jeweiligen Zuleitung abhänig? Also kann es sein, dass ich zuhause einen extremen Ladeverlust habe? Falls ja, weiss jemand wie sowas behoben werden kann?


Danke und Gruss
Joel
Hogersepp
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 22:03

Re: Laden der B-Klasse ed

Beitragvon Dark Rider » Sa 3. Sep 2016, 14:14

Die angezeigte Reichweite errechnet sich durch den aktuellen Ladestand und deine zurückliegende Fahrweise. Wie genau die errechnet wird weiss ich auch nicht, hat aber nichts mit der Ladestation zu tun denn x% bleiben x%.

Ladeverluste gibt es überall. Ich hatte das Gefühl, dass diese beim einphasigen Laden mit tiefem Strom (z.B. 230V / 6A) mit dem NRGkick höher waren, als bei z.B. 11kW 3-phasig. Kann mich aber auch täuschen.

Die Ladeverluste haben keinen Einfluss auf deine Reichweite. Lediglich vielleicht auf die Ladezeit und deine Stromrechnung ;)

Ladeverluste ergeben sich u.a. durch den Ladestrom, Leiterquerschnitt, Leitertemperatur und den Wirkungsgrad des Ladegerätes.

Gruss
Dark Rider
Tesla MS-FL (seit 06.16)
Mercedes-Benz B ED (08.15 - 06.16) - 27k km
Benutzeravatar
Dark Rider
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 01:08
Wohnort: Schweiz

Re: Laden der B-Klasse ed

Beitragvon Hogersepp » Mo 5. Sep 2016, 10:20

ahhh so :)

Dann war das wohl ein Zufall.

Danke fürs Aufklären.
Hogersepp
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 22:03

Vorherige

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast