Jahrgang 2016

Jahrgang 2016

Beitragvon kuto2015 » So 5. Jul 2015, 08:47

hallo Community Members,

gibt es schon eine dt. oder österr. Pdf Preisliste für das 'neue' ED modell B250e . lt einem dt. MB blog ist es ja ab 3. juli orderbar.

lg aus Salzburg/AT

Tobi
kuto2015
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 4. Jul 2015, 09:30
Wohnort: Salzburg

Anzeige

Re: Jahrgang 2016

Beitragvon mig » So 5. Jul 2015, 09:43

für Deutschland da wo die Preislisten immer sind
http://www.mercedes-benz.de/content/med ... 150703.pdf
e-Golf, Verbrauch Bild ab Zähler
mig
 
Beiträge: 737
Registriert: Do 21. Mär 2013, 16:40

Re: Jahrgang 2016

Beitragvon wolle » So 5. Jul 2015, 21:20

Nach wie vor ohne optionales Schiebedach und ohne optionale LED-Frontscheinwerfer.

Man sind die behindert. :evil: ..

LG, wolle
wolle
 
Beiträge: 206
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:48

Re: Jahrgang 2016

Beitragvon Dark Rider » Mo 6. Jul 2015, 09:39

Also gibt es abgesehen vom Namen keine Änderungen?..... :roll:
Tesla MS-FL (seit 06.16)
Mercedes-Benz B ED (08.15 - 06.16) - 27k km
Benutzeravatar
Dark Rider
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 01:08
Wohnort: Schweiz

Re: Jahrgang 2016

Beitragvon midimal » Sa 18. Jul 2015, 17:42

wolle hat geschrieben:
Nach wie vor ohne optionales Schiebedach und ohne optionale LED-Frontscheinwerfer.

Man sind die behindert. :evil: ..

LG, wolle


Wichtiger wäre
1) 22kW Lader
2) die Ladebuchse auf der Beifahrerseite <-- Ist Ladebuchse auf der Fahrerseite schlimm? Ja es ist schlimm.
Wenn die Ladesäule (wie sehr oft hier in HH) in einer Parkbucht am Strassenrand ist - kommt man mit dem standardmäßigem Ladekabel vom MB (sowieso zu kurz) an die Ladesäule gar nicht ran (anders rum parken geht gar nicht (Geister-Fahrer )
Da hat sich der Projektleiter GAR KEINE Gedanken gemacht. :evil:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6044
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Jahrgang 2016

Beitragvon DCKA » So 19. Jul 2015, 01:23

Doch doch, die haben sich Gedanken gemacht - wie verhindern wir die Elektromobilität, ohne das dies auffällt? Richtig man produziert ein Fahrzeug (Mercedes Slogan: Das Beste oder nichts!) das nur 11 kW laden kann und statte es nur so aus, das ihn kaum einer haben will. Wenn später gemeckert wird, kann man immer sagen, wieso wir haben doch ein Auto aber die Nachfrage ist nicht da. Mutti wir brauchen noch mehr Geld zum forschen.
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Re: Jahrgang 2016

Beitragvon fabbec » So 19. Jul 2015, 05:47

Also dann verhindert Tesla auch die E Mobilität denn da ist er Ladeanschluss (Tesla Deutsch: ChargePort) auch auf der Fahrerseite!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1134
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: Jahrgang 2016

Beitragvon graefe » So 19. Jul 2015, 05:59

Dass der Mercedes gar keine Möglichkeit zum Schnellladen hat, ist echt ein Ding. Dreiphasiges Laden ist ja eine nette Idee - aber bei Begrenzung auf 11kW doch ziemlich sinnlos: für zu Hause genügt in aller Regel 3,6kW, für Langstrecke hilft 11kW nicht weiter. :?
Ich hätte ja gewettet, dass Mercedes diesen Konstruktionsfehler erkennt und ganz schnell CCS hinterherschiebt.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2290
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Jahrgang 2016

Beitragvon herrbett » So 19. Jul 2015, 07:11

Das Problem ist für Mercedes wohl einfach das man mit der eingekauften Tesla Technik nicht viel daran ändern kann.

22kw Ladeleistung bräuchten ein zweites Ladegerät. Aber dafür ist im Fahrzeug einfach nicht genug Bauraum über. Ein Kriechgang zu Tesla für eine DC Lademöglichkeit hat man sich wohl auch gespart. Die Supercharger oder Chademo wären wohl kein Problem gewesen, da hat Tesla ja die nötigen Technologien bereit. Nur wollte man die beiden Technologien wahrscheinlich nicht nutzen, und die Entwicklungskosten für CCS+Tesla Antrieb nicht auf sich bürgen…

Schön wäre eine Wärmepumpe gewesen, die hohen Verbräuche, die hier im Forum berichtet wurden, wenn man die Klimaanlage nutzt schocken ja doch ganz schön.

Man darf gespannt sein wie sich das in Zukunft entwickelt. :)
herrbett
 
Beiträge: 25
Registriert: So 12. Okt 2014, 20:25

Re: Jahrgang 2016

Beitragvon stromer » So 19. Jul 2015, 07:35

22kw Ladeleistung bräuchten ein zweites Ladegerät. Aber dafür ist im Fahrzeug einfach nicht genug Bauraum über.


Ist ja toll daß man wenigstens im Smart genug Platz für einen 22 kW-Lader gefunden hat.

Schön wäre eine Wärmepumpe gewesen, die hohen Verbräuche, die hier im Forum berichtet wurden, wenn man die Klimaanlage nutzt schocken ja doch ganz schön.


Was bitte soll eine zusätzliche Wärmepumpe am Energieverbrauch der Klimaanlage ändern ?
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Nächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste