Electric Drive - das Beste oder nichts?

Re: Electric Drive - das Beste oder nichts?

Beitragvon BED » So 10. Mai 2015, 18:22

Alf67 hat geschrieben:
So meine Erfahrungen, funktioniert die von Daimler angepriesene radarunterstützte Reku nur in D-Auto beim normalen Fahren ohne Tempomat. War mMn auch recht ungünstig beschrieben im Prospekt. Das Feature finde ich aber mittlerweile recht angenehm, muss ich sagen.


Kannst Du bitte mal beschreiben, was das Feature "RadarReku" genau macht?
Tempomat:
+ kann den Fuß vom "Gas" nehmen und die Geschwindigkeit wird trotzdem gehalten
- keine Bremsung bei Hinderniss (z.B. Vorausfahrendes Fahrzeug)
- keine Beschleunigung nach manuellem Bremsvorgang
Distronic:
+ wie beim Tempomat
+ kann den Fuß (theoretisch) von der Bremse nehmen, da automatisch bei Hindernissen gebremst wird
+ nach automatischer Bremsung wird wieder beschleunigt (Stop&Go)
- Keine? :)

RadarReku:
+ ?
- ?
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 738
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Anzeige

Re: Electric Drive - das Beste oder nichts?

Beitragvon EDDY » So 10. Mai 2015, 20:36

Moin!

Das mit den Reuku-Paddels geht so:
D+ Segelmodus, keine Reku wenn du vom Gas gehst, der Wagen rollt einfach, ohne Beschleunigung.
D- starke Reku, wenn du vom Gas gehst, wird Maximum rekuperiert (das hängt dann auch noch vom Zustand der Batterie ab, ist das System noch kalt, ist der Effekt kleiner als üblich)
D = normale Rekuperation
Wenn eines der Paddels etwas länger gezogen hältst, kommt in der Anzeige: D Auto. Dann bist du im radargestützten automatischen rekuperations-Modus (was für eine Wortkombi) - das heisst beim Fahren (ohne Tempomat) wird beim Auflaufen auf den Vordermann oder bei Gefälle automatisch entsprechend rekuperiert. Je nachdem, wenn das Model auch über (das völlich überteuerte) Command-System verfügt, wird auch die Verkehrszeichenerkennung und beim Fahren mit Navi das Auflaufen auf Kurven miteinbezogen.
Leider gibt es für B-ED KEIN Distronic Plus (Abstansregeltempomat) und - obwohl die Technologie locker im Auto vorhanden wäre, funktioniert die automatische Reku wahrscheinlich nicht mit dem Tempomat zusammen. Für mich ist das sehr frustrierend.
B-Klasse electric Drive seit 04/15.
Benutzeravatar
EDDY
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 23:01

Re: Electric Drive - das Beste oder nichts?

Beitragvon Alf67 » So 10. Mai 2015, 23:14

BED hat geschrieben:
Alf67 hat geschrieben:
So meine Erfahrungen, funktioniert die von Daimler angepriesene radarunterstützte Reku nur in D-Auto beim normalen Fahren ohne Tempomat. War mMn auch recht ungünstig beschrieben im Prospekt. Das Feature finde ich aber mittlerweile recht angenehm, muss ich sagen.


Kannst Du bitte mal beschreiben, was das Feature "RadarReku" genau macht?
Tempomat:
+ kann den Fuß vom "Gas" nehmen und die Geschwindigkeit wird trotzdem gehalten
- keine Bremsung bei Hinderniss (z.B. Vorausfahrendes Fahrzeug)
- keine Beschleunigung nach manuellem Bremsvorgang
Distronic:
+ wie beim Tempomat
+ kann den Fuß (theoretisch) von der Bremse nehmen, da automatisch bei Hindernissen gebremst wird
+ nach automatischer Bremsung wird wieder beschleunigt (Stop&Go)
- Keine? :)

RadarReku:
+ ?
- ?


Ich könnte es nicht besser beantworten, Eddy ;)

Nur eines noch, was noch nicht beantwortet wurde, mMn: Eine Bremsung kurz vor dem Aufprall wird das Fahrzeug auch bei eingeschaltetem Tempomat vornehmen, sofern der Fahrer nicht eingreift, wenn der Bremsassistent aktiviert ist (kann ja auch deaktiviert werden im Menü). Denn ein Notsystem steht ziemlich sicher in der Priorität über einem Komfortsystem. Wobei ich das selbst noch nicht getestet habe :)

Ich hab den Bremsassistenten einmal bemerkt, wo er meine Bremswirkung im Stop and Go Verkehr bei knappem Auffahren auf den Vordermann so richtig mit Schmackes verstärkt hat, - bin richtig erschrocken :)

Gruß
Alf
Alf67
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:47

Re: Electric Drive - das Beste oder nichts?

Beitragvon Alf67 » So 10. Mai 2015, 23:22

EDDY hat geschrieben:
Moin!

Das mit den Reuku-Paddels geht so:
D+ Segelmodus, keine Reku wenn du vom Gas gehst, der Wagen rollt einfach, ohne Beschleunigung.
D- starke Reku, wenn du vom Gas gehst, wird Maximum rekuperiert (das hängt dann auch noch vom Zustand der Batterie ab, ist das System noch kalt, ist der Effekt kleiner als üblich)
D = normale Rekuperation
Wenn eines der Paddels etwas länger gezogen hältst, kommt in der Anzeige: D Auto. Dann bist du im radargestützten automatischen rekuperations-Modus (was für eine Wortkombi) - das heisst beim Fahren (ohne Tempomat) wird beim Auflaufen auf den Vordermann oder bei Gefälle automatisch entsprechend rekuperiert. Je nachdem, wenn das Model auch über (das völlich überteuerte) Command-System verfügt, wird auch die Verkehrszeichenerkennung und beim Fahren mit Navi das Auflaufen auf Kurven miteinbezogen.
Leider gibt es für B-ED KEIN Distronic Plus (Abstansregeltempomat) und - obwohl die Technologie locker im Auto vorhanden wäre, funktioniert die automatische Reku wahrscheinlich nicht mit dem Tempomat zusammen. Für mich ist das sehr frustrierend.


Also ich finde es auch komisch - und wie bereits erwähnt, in der Beschreibung der Funktion der radarunterstützten Reku unnötig verwirrend formuliert - das schürt dann falsche Erwartungen beim Käufer und führt dann und wann zu vermeidbaren Enttäuschungen. Wobei ich für mich/uns sagen kann, dass das Problem für mich jetzt nicht so groß ist, da ich seltener längere Strecken über Land fahre, wie Du, Eddy. Ich schätze hingegen, gerade hier im Mittelgebirge, die radarunterstützte Reku in D-Auto, die man, wenn man sich mal dran gewöhnt hat, nicht mehr missen will. Meine Frau und ich fahren eigentlich standardmäßig in D-Auto, und gehen kurzfristig Downhill und vor Kreuzungen, Kurven gerne auch mal kurz in D-, um den Benz stärker mit Reku abzubremsen, als es das Fahrzeug selber in D-Auto nun bremsen würde. Der Tritt aufs Bremspedal ist insofern, wie auch schon in meinem Ampera, eher Notfunktion, bzw. kurz vor dem eigentlichen Stillstand eingesetzt.

Bremsbelag-Hersteller werden jedenfalls mit uns nicht reich :)

Gruß
Alf
Alf67
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:47

Re: Electric Drive - das Beste oder nichts?

Beitragvon EDDY » Di 26. Mai 2015, 18:19

Heutige Strecke 179 km!
image.jpg
Reichweitentest bei 12' Grad Aussen

Auto vorkonditioniert, dann Heizung den ganzen Tag aus, gelegentlich Sitzheizung am Vormittag, Radio an.
Stettfurt-Diessenhofen, -78 Höhenmeter, Landstrasse, ca. 30 km, 10-12 Grad Aussentemperatur, Regen. (Xenon-Licht /Scheibenwischer Autom. an)
Diessenhofen-Winterthur, +42m Landstr., ca. 30 km, kein Regen, bis 13' AT
Winterthur-Stettfurt, +36m; 20 km Autobahn, Schnitt ca. 100 km/h
Stettfurt, Frauenfeld, -60m; 9 km, über Land
Frauenfeld- Winterthur,+26m; 15 km Autobahn, ca. 110 km/h
Winterthur, Diessenhofen, -42m; 32 km über Land
Diessenhofen-Weinfelden-Stettfurt, +78m; 52 km, bei ziemlich starkem Regen. (ca. 1h)

Hab sicher nicht das gesamte Sparpotenzial abgerufen, die meiste Zeit kein drafting, (also oft frei im Wind) gefahren.
Trotz der kalten AT war es im Auto stets angenehm . beim Regen hab ich die Fenster einen Spalt offen gehabt, damit die Scheiben nicht anlaufen.

Denke mal die 200 km sind bei schönem Wetter relativ locker machbar?

...und hier noch was zum schmunzeln:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/dlr- ... 35647.html
Zuletzt geändert von EDDY am Di 26. Mai 2015, 20:21, insgesamt 4-mal geändert.
B-Klasse electric Drive seit 04/15.
Benutzeravatar
EDDY
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 23:01

Re: Electric Drive - das Beste oder nichts?

Beitragvon Alf67 » Di 26. Mai 2015, 18:32

EDDY hat geschrieben:
Heutige Strecke 179 km!
Auto vorkonditioniert, dann Heizung den ganzen Tag aus, gelegentlich Sitzheizung am Vormittag, Radio an.
Stettfurt-Diessenhofen, Landstrasse, ca. 30 km, 10-12 Grad Aussentemperatur, Regen. (Xenon-Licht /Scheibenwischer Autom. an)
Diessenhofen-Winterthur, Landstr., ca. 30 km, kein Regen, bis 13' AT
Winterthur-Stettfurt, 20 km Autobahn, Schnitt ca. 100 km/h
Stettfurt, Frauenfeld, 9 km, über Land
Frauenfeld- Winterthur, 15 km Autobahn, ca. 110 km/h
Winterthur, Diessenhofen, 32 km über Land
Diessenhofen-Weinfelden-Stettfurt, 52 km, bei ziemlich starkem Regen. (ca. 1h)

Hab sicher nicht das gesamte Sparpotenzial abgerufen, die meiste Zeit kein drafting, (also oft frei im Wind) gefahren.
Trotz der kalten AT war es im Auto stets angenehm . beim Regen hab ich die Fenster einen Spalt offen gehabt, damit die Scheiben nicht anlaufen.

Denke mal die 200 km sind bei schönem Wetter relativ locker machbar?


Schöne Sache, Eddy!

Auch mein Eindruck. Auf gewissen Strecken (keine größeren Steigungen, Überland-Tempo) und ohne Heizung läuft der Benz ganz brav, bei moderaten Temperaturen und nicht über 80 sogar noch unter 17 kwh/100km.

Da Du ja auch das RangePlus Paket genommen hast, ein Punkt, der mir sehr wichtig scheint: Die beheizte Frontscheibe. Bei der nasskalten Witterung laufen ja Scheiben sehr gern an, wenn die Heizung/Klima nicht volle Pulle läuft. Im Benz bleibt die Frontscheibe immer frei. Und das, soweit ich bisher beobachtet habe, auch ohne allzu großen Akkuverbrauch. Habe auch keine Ahnung, wie der Benz das macht, jedenfalls aktiv lässt sich das nicht ein/ausschalten. Die leicht anlaufenden Seiten-Scheiben sind gut zu verkraften - außerdem haben unsere B-ED´s mit RangePlus ja eine bessere Isolierung, was sich nicht nur akustisch, sondern auch in Bezug auf die WärmeIsolation bemerkbar macht. Will sagen, steht man mit dem Wagen irgendwo, ist gut zu merken, dass die Temperatur sehr gut gehalten wird im Wageninnern. Clever durchdacht, spart Heizung und fördert das Wohlbehagen.

So kann man Daimler wenigstens kein Totalversagen bei der Elektrifizierung der B-Klasse vorwerfen.

Gruß
Alf
Alf67
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:47

Re: Electric Drive - das Beste oder nichts?

Beitragvon Alf67 » Di 26. Mai 2015, 18:48

Hab grad nochmal gelesen, dass Du ja das Licht an hattest. Das macht meiner Erfahrung nach schon mindestens 0,5-0,75 kwh/100km aus. Also ganz ohne Licht wärst Du da schon mal locker unter 16kwh/100 km gewesen.

Gruß
Alf
Alf67
 
Beiträge: 158
Registriert: Mo 13. Apr 2015, 18:47

Re: Electric Drive - das Beste oder nichts?

Beitragvon EDDY » Di 26. Mai 2015, 21:10

Alf67 hat geschrieben:
So kann man Daimler wenigstens kein Totalversagen bei der Elektrifizierung der B-Klasse vorwerfen.


"Man" verteidigt gern so ein bisschen das eigene EV und eigentlich dürfte "man" von MB auch was erwarten - dass die Möglichkeit, die Konkurrenz mal so richtig herauszufordern hier brach liegen, ist schade!
Mich nervt eigentlich nur das Ding mit dem Tempomat - ansonsten ist das ein feines Auto. Reichweite und Ladung ist für mich absolut ok. Noch 150 km, dann hab ich die ersten 5'000 km hinter mir.
B-Klasse electric Drive seit 04/15.
Benutzeravatar
EDDY
 
Beiträge: 31
Registriert: Fr 13. Mär 2015, 23:01

Re: Electric Drive - das Beste oder nichts?

Beitragvon midimal » Di 26. Mai 2015, 23:25

EDDY hat geschrieben:
Alf67 hat geschrieben:
So kann man Daimler wenigstens kein Totalversagen bei der Elektrifizierung der B-Klasse vorwerfen.


"Man" verteidigt gern so ein bisschen das eigene EV und eigentlich dürfte "man" von MB auch was erwarten - dass die Möglichkeit, die Konkurrenz mal so richtig herauszufordern hier brach liegen, ist schade!
Mich nervt eigentlich nur das Ding mit dem Tempomat - ansonsten ist das ein feines Auto. Reichweite und Ladung ist für mich absolut ok. Noch 150 km, dann hab ich die ersten 5'000 km hinter mir.


Wenn Du mit 50km/h Schnitt mehr als 200 schaffst kriegst Du ein Bier (per PN :) )
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6260
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Electric Drive - das Beste oder nichts?

Beitragvon mikekasky » Sa 12. Sep 2015, 12:12

Kurze Zusammenfassung bezgl. Tempomat und ACC im e-Benz (besonders Dank an Alf und Eddy)

Use case: Karin wohnt aufm Land mit direktem Autobahnanschluss und fährt zur Arbeit in der grossen Stadt (Rush-hour stop'n'go Verkehr)

1. Abschnitt Land mit direktem Autobahnanschluss: Tempomat auf 120km/h und Karin singt vor sich her

2. Kurz vor Rush-hour stop'n'go Verkehr: Karin singt immer noch bis sie mit 120km/h fast auf die Stossstange des Vordermanns/fraus auffährt, danach vergeht ihr das Singen

3. Im Rush-hour stop'n'go Verkehr: Karin sucht den Schalter um das radarunterstützte rekuperative Bremssystem anzuschalten (scheinbar wird es ja nicht von selbst aktiv). Sie sucht nun im Fussraum und fährt fast wieder auf die Stossstange des Vordermanns/fraus weil Sichtfeld und Aufmerksamkeit eingeschränkt sind

PS: Ich versuche mich grade für i3, e-golf und e-benz zu entscheiden :roll:
mikekasky
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 12. Sep 2015, 00:11

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast