Einstiegspreise

Re: Einstiegspreise

Beitragvon Poolcrack » Mo 3. Nov 2014, 12:08

3,7 cm breiter und 2,1 cm höher als ein i3, dafür ist der i3 inkl. Spiegel 2,8 cm breiter. Durch die schmalen Reifen allein erklärt sich der bessere Verbrauch beim i3 nicht (12,9 kWh/100km NEFZ), ich denke da spielt wohl das deutliche niedrigere Leergewicht eine Rolle (1270 kg vs. 1725 kg).
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >99.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Anzeige

Re: Einstiegspreise

Beitragvon wolle » Mo 3. Nov 2014, 12:23

Moin,

hab mich gerade mal durch den Konfigurator geklickt, ohne dabei sonderlich gierig Haken gesetzt zu haben.

Meine Konfi käme auf knapp über 46.000,- Euro, was mein aktuelles Budget bereits deutlich sprengen würde. Somit wars das dann wohl mit der B-Klasse. :o

Bleibt als letzte Hoffnung momentan fast einzig noch der Kia Soul EV, dessen Konfigurator aber leider immer noch nicht online ist. Alternativ zum Soul wäre mit größerem Akku der zweiten Generation auch noch der Nissan E-NV 200 interessant. Bei letzterem hat mich aber eigentlich der Crashtest nicht wirklich überzeugt.

Weiß wer, wann der Soul endlich konfigurierbar sein wird und ob und wann der Nissan mit größerem Akku angedacht ist?

LG, wolkinger
wolle
 
Beiträge: 206
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:48

Re: Einstiegspreise

Beitragvon ChrisZero » Mo 3. Nov 2014, 12:41

Ich habe am Freitag mit Kia Österreich wegen dem Soul telefoniert.
Dort haben sie mir gesagt, dass es wohl heuer noch keine Probefahrten geben wird. Auf meine Frage, warum dann bereits Soul EVs in der Zulassungsstatistik auftauchen würden, hat sie mir geantwortet, dass das schon ihr Auto sei, dieses aber nur für Presse- und Medienautritte da sei :(

Gruß Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 170k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 00:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: Einstiegspreise

Beitragvon Marco » Di 4. Nov 2014, 02:04

Hallo,
ich kam mit dem Konfigurator der B-Klasse auf über 50000€
Ganz schön viel Geld für ein Auto ohne Schnellladung.
Ohne CCS, Chademo oder wenigstens 22KW AC wie im Smart ED ein unverkäufliches Auto.
In China baut Mercedes zusammen mit BYD E-Autos mit über 300km Reichweite. Und bei uns?
Ohne Worte
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 19:33

Re: Einstiegspreise

Beitragvon Mike » Di 4. Nov 2014, 09:35

Bei "uns" wird sogar auf einen Schnellladeanschluss verzichtet.

Mein Schluss dazu: Mercedes möchte in Deutschland/Europa kein Konkurrenzfähiges EV anbieten. Mercedes möchte weiterhin ausschließlich Verbrenner oder (Notfalls) Hybrid verkaufen. Mercedes war einmal eine große deutscher Automarke... Goodbye Mercedes! :cry:

Hallo Kia! :)
Mal sehen, wie es mit dem Soul EV weitergeht. Von der Technik überzeugt er schon einmal.
Zuletzt geändert von Mike am Do 6. Nov 2014, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2452
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Einstiegspreise

Beitragvon Derpostler » Di 4. Nov 2014, 12:15

Das ist ja nun gar kein stimmiges Konzept, das Mercedes hier abliefert. Zu so einem Preis können oder wollen sich nicht viele ein Kurzstreckenfahrzeug leisten. Aber die es sich leisten können und wollen, die wollen auch "alles" haben, und dazu gehört zwingend die Schnellladefähigkeit. Mit einem 11 kW Lader ist überhaupt keinem geholfen. Für zu Hause ist es schneller als erforderlich, für unterwegs viel zu langsam.

Noch schlimmer finde ich, dass Daimler mit dem Verzicht auf CCS gleichzeitig sagt: Das Schnellladenetz interessiert uns nicht. Damit ist Daimler auch nicht daran interessiert, die Elektromobilität insgesamt voranzubringen. Klarer Fall von Zukunftsverweigerung.
Derpostler
 
Beiträge: 447
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 16:14
Wohnort: Modautal (Südhessen)

Re: Einstiegspreise

Beitragvon Rudi L. » Di 4. Nov 2014, 15:14

und das mit Tesla Technik inside, die Schnelladung könnte. Ein Armutszeugnis für Mercedes.
Rudi L.
 

Re: Einstiegspreise

Beitragvon wolle » Di 4. Nov 2014, 16:28

Ich weiß jetzt, warum es die B-Klasse nicht mit Anhängerkupplung gibt. Der Grund ist laut den Entwicklern, dass im Schubbetrieb mit Hänger die Elektronik der Rekuperation durcheinander kommen würde. Hat also nichts mit Crashsicherheit des Akkus im Fahrzeugboden zu tun.

Das Glasdach wird aus Gewichtsgründen nicht angeboten, was aus meiner Sicht sehr schade ist. :cry:

Wenn man jetzt die B-Klasse bestellt, würde sie im Februar ausgeliefert werden. Probefahrten sind aber voraussichtlich erst ab Dezember für die Öffentlichkeit möglich. Frühestens jedoch mit dem Eintreffen der facegelifteten Fahrzeuge am 29. November.

Es sind 5% Rabatt möglich und falls wer einen Schwerbehindertenausweis hat sogar 15% ohne Merkzeichen.

Die 8jährige Garantie auf den Akku greift übrigens auch bei beliebig häufiger Nutzung der Taste zur reichweitenerhöhenden Ladung.

LG, wolle
wolle
 
Beiträge: 206
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 17:48

Re: AW: Einstiegspreise

Beitragvon Karlsson » Mi 5. Nov 2014, 22:29

wolle hat geschrieben:
Ich weiß jetzt, warum es die B-Klasse nicht mit Anhängerkupplung gibt. Der Grund ist laut den Entwicklern, dass im Schubbetrieb mit Hänger die Elektronik der Rekuperation durcheinander kommen würde.

Billige Ausrede. Dann sollen sie halt anpassen.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14217
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Einstiegspreise

Beitragvon Marco » Do 6. Nov 2014, 02:20

Es beginnt gerade interessant zu werden in Deutschland. Es entstehen einerseits immer mehr Schnellladesäulen, andererseits wächst von Modell zu Modell die Reichweite der Fahrzeuge. Bald ist der Punkt erreicht, dass E-Mobilität massentauglich wird. Und was macht Mercedes? "Dank" fehlender Schnellladung eine Vollbremsung!!!!!
Peinlich ohne Ende.
"Das beste oder nichts"...ich würde sagen: das war mal rein NICHTS
Benutzeravatar
Marco
 
Beiträge: 569
Registriert: Do 12. Jun 2014, 19:33

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: maddog_i3 und 2 Gäste