Die Leidtragenden sind wir...

Re: Die Leidtragenden sind wir...

Beitragvon harlem24 » Sa 31. Dez 2016, 12:21

Wobei man bei ner Fluse auch sagen muss, dass das verdient ist.
Nach allem was man von dem Wagen liest...;)
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3263
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

Re: Die Leidtragenden sind wir...

Beitragvon Sidt1 » Di 3. Jan 2017, 02:00

Tesla will ab diesem Jahr wohl kein 22kw lader einbauen,sondern nur noch 16.5kw lader. Auch das das kostenlose tanken fällt weg. Bis 400kwh gratis danach soll man wohl etwas zahlen.
Sidt1
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 26. Dez 2016, 00:38

Re: Die Leidtragenden sind wir...

Beitragvon Daniel » Di 3. Jan 2017, 14:49

Immerhin kann man den B-ED an 11 kW Wechselstrom laden, diese Option gibt es beim Ampera-e leider nicht. Opel hat da zwar von den Eckdaten ein tolles Auto entwickelt aber der Lader ist mieser als beim Mercedes, denn der Wechselstromlader läuft nur über eine Phase, dank Schieflastverordnung heißt das also maximal 3,7 kW an einer der verbreiteten Typ2 Wechselstromladesäulen. Für eine vollständige Ladung müsste man also über 16 Stunden kalkulieren...toll !!!

Sorry, da hat Opel gepennt, und CCS Ladesäulen sind leider bislang wenig verbreitet, zumindest bei uns im Rhein-Main-Gebiet. Typ2 Säulen hingegen gibt es mittlerweile ich fast jeder größeren Stadt. Was den Lader anbelangt hat der Stern also aus meiner Sicht die Nase vorn, was dem gut täte, wäre ein Akkuupgrade, so dass man es mit einem B-ED auch 400 Kilometer weit (NEFZ) schafft, wie die neue Zoe.

Renault hat da aus meiner Sicht mit der Zoe die Nase immer noch am weitesten vorn, Dank Upgrademöglichket der "alten" Fahrzeuge auf den neuen, größeren Akku hält sich der Wertverlust gering, das Platzangebot ist gut und Renault kann an bis zu 22 kW (AC) geladen werden. Eines vermisse ich jedoch bei der kleinen Französin, die Haptik und das Ambiente eines Schwaben ;)

B-ED mit der Technik der Zoe, das wäre mein Auto ! Da Mercedes ja eng mit Renault zusammenarbeitet (Smart/Twingo, Citan/Kangoo) sollte das doch umsetzbar sein...
Sangl-Nr. 157, Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White - bestellt am 24.02.2017 angekündigt für Mai 2017 storniert am 12.06.2017 und Mercedes B250e Vorführer gekauft
Benutzeravatar
Daniel
 
Beiträge: 212
Registriert: Mi 18. Sep 2013, 21:07
Wohnort: Groß-Gerau

Re: Die Leidtragenden sind wir...

Beitragvon Tho » Di 3. Jan 2017, 15:01

Der B-ED bräuchte keine Zoe Technik, sondern einfach nur einen CCS Anschluss. ;)
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6455
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Die Leidtragenden sind wir...

Beitragvon josefff » Mi 4. Jan 2017, 11:37

Ich wäre schon glücklich mit 22kW (AC) , bei uns in Österreich sind diese Ladesäulen an jeder Ecke zu finden, CCS leider noch nicht so häufig. Wenn Mercedes das nicht schafft (wovon ich überzeugt bin ) muss es doch eine Möglichkeit geben einen zweiten (slave) Lader einzubauen.
Hat diesbezüglich schon jemand Erfahrung ?
Gruss Josef
josefff
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 20. Okt 2016, 21:58

Re: Die Leidtragenden sind wir...

Beitragvon Max Mausser » Mi 4. Jan 2017, 12:06

Hallo josefff

Ja, Tesla hat Erfahrung! (ist ja das gleiche Ladegerät wie im Tesla S)
Falls jemand einen Servicetechniker von Tesla kennt, bitte mal anfragen, was es alles dazu braucht und die Infos verteilen!

Ich selber habe schon mehrere Stunden im Internet verbracht um Infos zum Einbau etc. zu finden aber leider ohne Erfolg.

Gruss Max
Max Mausser
 
Beiträge: 97
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 21:31

Re: Die Leidtragenden sind wir...

Beitragvon 150kW » Mi 4. Jan 2017, 12:06

Für CCS müsste die Tesla-Ladetechnik raus.
150kW
 
Beiträge: 1469
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:36

Re: Die Leidtragenden sind wir...

Beitragvon josefff » Mi 4. Jan 2017, 12:31

Ja, der Einbau des Tesla Doppellader wäre perfekt, falls sich da was ergibt bin ich dabei. Ich suche aber auch nach einer Möglichkeit ein zweites Ladegerät mit 11 kW als Slave einzubauen, welches bis zu einer definierten Ladespannung mitarbeitet und dann den orig. Lader fertigladen lässt, ohne Eingriff in die Ladesteuerung.
Gibt es Informationen wie die Bordelektronik reagiert wenn der Lader (unterstützt) wird? habe noch nichts Brauchbares im Netz gefunden.
Gruss Josef
josefff
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 20. Okt 2016, 21:58

Re: Die Leidtragenden sind wir...

Beitragvon MineCooky » Mi 4. Jan 2017, 15:46

eos21 hat geschrieben:
Konsequenz: Die übrigen eFahrzeuge verkommen zu Ladehütern und schreiben sich per sofort quasi auf NULL ab. Und am schlimmsten trifft es den B ED, hätte er mindestens eine Schnellladefunktion, wären die Aussichten nicht ganz so trüb.


Der B ED war noch nie ein gutes eAuto... Das der Murks ist, war ja schon bekannt als raus kam, das er nur mit 11kW läd und als man merkte, das er auch noch ein Stromfresser ist, der seines gleichen sucht, war schon klar, den braucht man nicht kaufen :roll:

Aber sehr richtig erkannt, gegen 60kWh kann ein i3 oder eine Zoe nichts ausrichten. Das könnte sogar zur Konkurrenz für das Model 3 werden. Ich persönlich bin sehr gespannt, wie der Opel dann sein wird :) Man spricht ja bei ihm auch davon, das er wohl gegen 75kW mit der entsprechenden CCS Säule laden können wird. Das ist schon eine Hausnummer. :thumb:


Max Mausser hat geschrieben:
Falls Mercedes etwas auf sich hält, würden Sie einen kleinen Update für den B250e anbieten was den Wert des Fahrzeuges aufwerten würde.


Mercedes hält sehr viel von Sicht, allerdings wollen sie den B ED schlicht weg nicht verkaufen. Da wäre es kontraproduktiv ihn zu verbessern. Das hätte man ja schon erreicht, wenn man sich mal ne Woche Zeit nimmt und den Motor richtig ein stellt, dann fährt die B-Klasse auch plötzlich locker minimum 200km weit. Und damit hätte man mit dem 11kW-Lader auch plötzlich mehr Kilometer in der gleichen Zeit drin.


150kW hat geschrieben:
Für CCS müsste die Tesla-Ladetechnik raus.


Warum? Meines Wissens muss sie nicht


Tho hat geschrieben:
Der B-ED bräuchte keine Zoe Technik, sondern einfach nur einen CCS Anschluss. ;)


Dann hätten wir eine B ED und keine Zoe
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader. Einer der drei ElectricDrivers.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 3547
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: Die Leidtragenden sind wir...

Beitragvon eos21 » Mi 4. Jan 2017, 16:12

MineCooky hat geschrieben:
Der B ED war noch nie ein gutes eAuto... Das der Murks ist, war ja schon bekannt als raus kam, das er nur mit 11kW läd und als man merkte, das er auch noch ein Stromfresser ist, der seines gleichen sucht, war schon klar, den braucht man nicht kaufen :roll:


Sehe ich diametral: Es ist ein absolut hervorragendes Auto in MB Qualität, meiner wird nächsten Sonntag 1 Jahr alt und hat fast 30'000 problemlose Kilometer auf der Uhr, der 22 KW Lader und die Schnellladefunktion habe ich nie vermisst. Soweit die Tatsachen - aber ich hätte das schon auch gerne! - Also ist es rein eine Frage des Kundensegments und des Einsatzzwecks. - Ich würde den sofort wieder bestellen!

Der B ED wird im Gebrauchtwagenmarkt und im richtigen Kundensegment schon noch seine Stärken ausspielen in der Zukunft, sobald eine breitere Masse eAuto fahren will und dann könnte sich der Preis plötzlich auf einem lästig hohen Niveau halten.
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 348
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste