B250e bei hohen Aussentemperaturen

B250e bei hohen Aussentemperaturen

Beitragvon rodnex » Mo 7. Mär 2016, 22:48

Moin,

ich interessiere mich für einen B250e da ich ein verlockendes Angebot bekommen habe.
Allerdings frage ich mich, wie es mit der Reichweite aussieht, wenn ich den B am Äquator betreibe.
Wir sprechen hier von einer Lufttemperatur von 27-32° C und knallender Sonn:
Das bedeutet die Klima läuft eigentlich fast immer auf Maximalleistung.
Was schätzt ihr, wie der Verbrauch hier liegen wird?

Und wie robust ist der Akku?
Ich fahre derzeit ein Hybridauto....
Da tut es preislich nicht so weh einen 1kWh Akku zu ersetzen.

Bitte um eure Meinungen

Grüße
Rod
aktuell: Honda Vezel Hybrid
rodnex
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 22:42

Anzeige

Re: B250e bei hohen Aussentemperaturen

Beitragvon midimal » Mo 7. Mär 2016, 23:06

rodnex hat geschrieben:
Moin,

ich interessiere mich für einen B250e da ich ein verlockendes Angebot bekommen habe.
Allerdings frage ich mich, wie es mit der Reichweite aussieht, wenn ich den B am Äquator betreibe.
Wir sprechen hier von einer Lufttemperatur von 27-32° C und knallender Sonn:
Das bedeutet die Klima läuft eigentlich fast immer auf Maximalleistung.
Was schätzt ihr, wie der Verbrauch hier liegen wird?

Und wie robust ist der Akku?
Ich fahre derzeit ein Hybridauto....
Da tut es preislich nicht so weh einen 1kWh Akku zu ersetzen.

Bitte um eure Meinungen

Grüße
Rod

Oha
Das ist wieder fast zu heiss für Elektroautos
Optimal wären 20-21C
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6035
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: B250e bei hohen Aussentemperaturen

Beitragvon Dark Rider » Di 8. Mär 2016, 09:26

Hi Rod

Kannst ja mal in mein Thema schauen:
mercedes-b-klasse-electric-drive/meine-ersten-erfahrungen-t12170.html
Auf den Seiten 1-2 habe ich über einige Ausfahrten im Sommer bei teilweise über 30°C berichtet.

Ich hatte nie Probleme bei solchen Temperaturen und vor-klimatisieren ist eine super Sache :)

Gruss
Dark Rider
Tesla MS-FL (seit 06.16)
Mercedes-Benz B ED (08.15 - 06.16) - 27k km
Benutzeravatar
Dark Rider
 
Beiträge: 149
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 01:08
Wohnort: Schweiz

Re: B250e bei hohen Aussentemperaturen

Beitragvon Frankfurter » Di 8. Mär 2016, 22:07

WER verkauft dir denn am Äquator einen B 250e.........und wo genau.....das ist ja der Brüller !!!
Gruss Frankfurter

B- class electric Drive seit Aug.2015
Benutzeravatar
Frankfurter
 
Beiträge: 181
Registriert: Di 27. Okt 2015, 13:42
Wohnort: Frankfurt(Oder)

Re: B250e bei hohen Aussentemperaturen

Beitragvon rodnex » Mi 9. Mär 2016, 19:49

Moin,

ich würde den B250e aus Europa importieren... hier gibt's keine zu kaufen.

Danke für eure Antworten soweit.
Wie sieht es denn mit der Haltbarkeit des Akkus aus?

Grüße
Rod
aktuell: Honda Vezel Hybrid
rodnex
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 22:42

Re: B250e bei hohen Aussentemperaturen

Beitragvon Frankfurter » Mi 9. Mär 2016, 22:01

Der Akku und dessen Haltbarkeit ist doch nicht das Problem......
Wenn du deine Neuwagengarantie von MB bekommst (8 Jahre auf den Akku) , dann steht doch da nicht
drin.......gilt nicht für Brasilien, Kolumbien ,Sao Tome, Gabun ,Kongo ,Uganda , Somalia ,Kenia und
Indonesien ......das ist ein Weltkonzern....

Ich würde mir in manchen Ländern eher Sorgen um den Zustand der Straßen machen und den Service
für die Fahrwerkskomponenten +Federung + Dämpfer .....von Ladeinfrastruktur ganz zu schweigen....

Komm sag schon......woooo am Äquator ??? Ich war da schon ein paar mal.....
Gruss Frankfurter

B- class electric Drive seit Aug.2015
Benutzeravatar
Frankfurter
 
Beiträge: 181
Registriert: Di 27. Okt 2015, 13:42
Wohnort: Frankfurt(Oder)

Re: B250e bei hohen Aussentemperaturen

Beitragvon EVplus » Mi 9. Mär 2016, 22:41

Bei hohen langanhaltenden Aussentemperaturen leiden ( meines Wissens nach ) bisher alle Akkus.
Auch ist der Stromverbrauch durch die Klimaanlage nicht zu vernachlässigen. Der Akku müsste aktiv durch die Klimaanlage gekühlt werden. Bei Eigenimport, würde ich vorher abklären ob die MB - Garantie greift und Defekte vor Ort auf Garantie behoben werden können.

Wird bei Dir auf der linken oder rechten Strassenseite gefahren ?

Screenshot_2016-03-09-22-29-45.png
Bildquelle : cosmiq
Zuletzt geändert von EVplus am Mi 9. Mär 2016, 23:35, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1945
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: B250e bei hohen Aussentemperaturen

Beitragvon Frankfurter » Mi 9. Mär 2016, 22:51

Falls es dort überhaupt einen MB-Mechaniker\Mechatroniker mit Hochvolt-Ausbildung gäbe , der
dann an den ELT- Komponenten herumfummeln dürfte.....
Gruss Frankfurter

B- class electric Drive seit Aug.2015
Benutzeravatar
Frankfurter
 
Beiträge: 181
Registriert: Di 27. Okt 2015, 13:42
Wohnort: Frankfurt(Oder)

Re: B250e bei hohen Aussentemperaturen

Beitragvon Frankfurter » Mi 9. Mär 2016, 22:58

Achso.....der Dauerbetrieb der Klimaanlage (1,5kw) kostet dich 9% Reichweite ...
Also werden täglich aus 100 Km.....91 Km....
Gruss Frankfurter

B- class electric Drive seit Aug.2015
Benutzeravatar
Frankfurter
 
Beiträge: 181
Registriert: Di 27. Okt 2015, 13:42
Wohnort: Frankfurt(Oder)

Re: B250e bei hohen Aussentemperaturen

Beitragvon umberto » Mi 9. Mär 2016, 23:15

EVplus hat geschrieben:
Der Akku müsste aktiv durch die Klimaanlage gekühlt werden !


Dann ist der TE bei der B-Klasse doch genau richtig. i3 oder ein Tesla käme auch noch in Frage.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3848
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Nächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast