B-Klasse ED: CHAdeMO-Nachrüstung

Re: B-Klasse ED: CHAdeMO-Nachrüstung

Beitragvon tubist88 » Sa 24. Jan 2015, 19:53

Hamburger hat geschrieben:
bash_m hat geschrieben:
Die B Klasse kann nicht über DC geladen werden. Der Adapter geht nur am Model S.
Er übersetzt nur das Chademo Ladeprotokoll in das des Superchargers.
Wenn die B Klasse am Supercharger laden könnte dann könnte man auch den Adapter nutzen.


Ich bezweifle, dass Tesla extra für MB die Hardware des Ladegeräts verändert hat.
Der S60 kann in der Grundausstattung auch kein Supercharger, kann aber mit einer Hardwarefreischaltung modifiziert werden.
Das sollte auch für den MB mit Tesla-Ladeelektrik gehen... wenn MB es denn will.
Wir wollen ja nicht zwingend an die Supercharger... auch wenn es das Optimum wäre...
aber die B-Klasse an Chademo schnell laden zu können, würde den Verkaufszahlen sicher gut tun


Anstatt so zu tun als sei man allein schlauer als die Tesla und DB zusammen, sollten man lieber den Thread von Anfang lesen, da steht der Grund bereits : http://www.goingelectric.de/forum/mercedes-b-klasse-electric-drive/b-klasse-ed-chademo-nachruestung-t7335.html#p132212
Benutzeravatar
tubist88
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 10:03
Wohnort: Landkreis Bad Kissingen

Anzeige

Re: B-Klasse ED: CHAdeMO-Nachrüstung

Beitragvon smartLooser » Mi 28. Jan 2015, 15:27

da Tesla den Antrieb entwickelt und liefert, könnte evtl. wie beim Tesla MS einen weiteren 11kw Lade nachrüsten????????

Das wäre meine Lösung ... gewesen, damit mit 22kw auf 1/2 Zoe Niveau an x1000 Ladestationen tanken.
Würde mir zur Bestellung reichen :-)

Gruß
Markus
smartLooser
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 12:41

Re: B-Klasse ED: CHAdeMO-Nachrüstung

Beitragvon Hamburger » Mi 28. Jan 2015, 19:51

Warum ? Laut Aussage von MB-Verkäufern "wollen" die B-Klasse-Kunden gar nicht schneller laden, da sie ja eh über Nacht zuhause laden könnten und das Auto sei ja auch nicht für längere Strecken konzipiert.

Außerdem sei für ein zweites Ladegerät laut MB nicht genügend Platz in der B-Klasse gewesen.

Halte ich persönlich aber für vorgeschobene Argumente.
1.) Ich habe noch niemanden getroffen/gelesen der von MB befragt wurde.
2.) wenn man bei der Konstruktion des Antriebspaketes gleich als Option ein zweites Ladegerät mit ins Lastenheft geschrieben hätte, hätte es auch gepasst. Die B-Klasse hat genug versteckten Platz.

Man könnte auf die Idee kommen, dass es Absicht sei um nicht zu hohe Absatzzahlen zu generieren.
Nach der Devise: "Wir bieten ja an, aber die bösen Kunden kaufen ja nicht was wir für sie vorgesehen haben."
09.16-09.18: i3 94Ah BEV
09.18- ? : Leaf 2018
i3S BEV ordered KW 38/18
https://twitter.com/alphadelta44
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 643
Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
Wohnort: Hamburg

Re: B-Klasse ED: CHAdeMO-Nachrüstung

Beitragvon umberto » Mi 28. Jan 2015, 20:24

Hamburger hat geschrieben:
1.) Ich habe noch niemanden getroffen/gelesen der von MB befragt wurde.


Wurde wohl genau so von den MB-Kollegen auf dem Stuttgarter Stammtisch gestern bestätigt. Die angepeilten B-Klasse-Kunden fahren 35 km am Tag.

2.) wenn man bei der Konstruktion des Antriebspaketes gleich als Option ein zweites Ladegerät mit ins Lastenheft geschrieben hätte, hätte es auch gepasst. Die B-Klasse hat genug versteckten Platz.


Das hat er wohl auch bestätigt.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4032
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: B-Klasse ED: CHAdeMO-Nachrüstung

Beitragvon Greenhorn » Mi 28. Jan 2015, 20:42

Die hätten gar kein zweites Ladegerät verbauen müssen. Nur einen CCS Stecker. Mit AC/DC (nicht nur im Radio) wäre er richtig top.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4294
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: B-Klasse ED: CHAdeMO-Nachrüstung

Beitragvon umberto » Mi 28. Jan 2015, 20:56

Greenhorn hat geschrieben:
Nur einen CCS Stecker.


Kommt halt davon, wenn man sowas in Amerika machen läßt. Da gab's im Regal nur SC oder eine beliebige Anzahl von 11 kW AC Ladegeräten.

Hier ist die Info im Wortlaut

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4032
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: B-Klasse ED: CHAdeMO-Nachrüstung

Beitragvon smartLooser » Do 29. Jan 2015, 16:43

smartLooser hat geschrieben:
Würde mir zur Bestellung reichen :-)


Nein, ich mag diese Bevormundung "Die angepeilten B-Klasse-Kunden fahren 35 km am Tag." nicht, genau das selbe Statement wie BMW und sein i3.

Ich bin dann mal raus aus dem Thema B-Klasse ED :lol: .

Gruß
Markus
smartLooser
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 12:41

Re: B-Klasse ED: CHAdeMO-Nachrüstung

Beitragvon promedic » Sa 13. Aug 2016, 21:46

Hallo Leute,

da ich vermutlich den einzigen Toyota RAV4 EV in der EU besitze, verfolge ich die Chademo Diskussion im amerikanischen RAV4EV Forum sehr genau. Technisch sind die Fahrzeuge sehr ähnlich (Batterie, Steuerung und Motor stammen von Tessla) und bei der kleinen Stückzahl haben die sicher das Rad nicht neu erfunden.
Die Chademo Lösung für den Toyota funktioniert bereits ganz gut- es würde sicher nicht schaden wenn man bei Tony Williams nachfragt wie es um die Entwicklunge des Chademo Laders für die B-Klasse aussieht. Hier seine E-Mail: sales@quickchargepower.com ( Bitte nur englisch).
Hier der Link zum Rav4 EV Jdemo topic: http://www.myrav4ev.com/forum/viewtopic.php?p=23605
und hier einer zum amerikanischen B-Klasse ED Forum: http://www.mybclasselectricdrive.com/fo ... jdemo#p599

Beste Grüsse

Clemens
Toyota RAV4 EV 2000 (NiMh)
Toyota RAV4 EV 2012 (Tesla inside)
Peugeot Ion 2013
Puch 500e (Mod. Fiat) 2015
5KW PV Anlage
Benutzeravatar
promedic
 
Beiträge: 10
Registriert: So 7. Jun 2015, 20:41

Re: B-Klasse ED: CHAdeMO-Nachrüstung

Beitragvon eos21 » Mo 15. Aug 2016, 15:18

...na dann viel Spass mit der Geltendmachung von Garantieansprüchen. Ich werde jedenfalls nicht an meinem Rumschrauben... :?
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 7.2018: 60'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Neue Drive Unit nach 50 tkm - 100 % Garantie |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 439
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Re: B-Klasse ED: CHAdeMO-Nachrüstung

Beitragvon Blue shadow » Sa 22. Jul 2017, 13:01

Habe gerade einen frischen eintrag von tony williams gelesen, das er am jdemo für den b Ed werkelt...

Mal schauen ob er mir ein paar details zusendet...für den tesla roadster und rav hat er schon was im shop.

Alternativ hatte ich noch gefunden...
https://github.com/collin80/JLD505
Zuletzt geändert von Blue shadow am Sa 22. Jul 2017, 13:56, insgesamt 1-mal geändert.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5503
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste