Abschied von der B-Klasse

Abschied von der B-Klasse

Beitragvon Generation Strom » Di 29. Mai 2018, 22:09

Hallo zusammen,

ich hatte im Februar einen Artikel über die elektrisch B-Klasse geschrieben, in der ich die Technik und Historie des Fahrzeugs etwas genauer beleuchtet habe. Interessiert vielleicht den einen oder anderen hier im Forum :)

Abschied von der elektrischen B-Klasse – Ein Nachruf
Viele Grüße
Marcus

Generation Strom
Benutzeravatar
Generation Strom
 
Beiträge: 11
Registriert: So 22. Okt 2017, 22:42
Wohnort: Sindelfingen

Anzeige

Re: Abschied von der B-Klasse

Beitragvon eos21 » Di 29. Mai 2018, 22:54

Vielen Dank dafür!
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 7.2018: 60'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Neue Drive Unit nach 50 tkm - 100 % Garantie | I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 395
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Re: Abschied von der B-Klasse

Beitragvon tyman » Mi 30. Mai 2018, 09:04

Starker Bericht. Danke dafür. Deckt sich mit meinen Erfahrungen. Schade für die Kunden, dass Mercedes hier keinen Mut/ Weitblick hatte.
Gruß
Olaf
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Zoe Intens Black - Bagheera (12/2013-09/2017)
Hyundai Ioniq Aurora Silber - STORNIERT
B250E Electric Art - Migaloo (ab 09/2017)
29x 300wP = 8,7kWp mit LG Chem Resu 10 im Keller und 43kW Wallbox Wallb-e in der Garage
Benutzeravatar
tyman
 
Beiträge: 315
Registriert: Do 29. Aug 2013, 20:07
Wohnort: Pinneberg

Re: Abschied von der B-Klasse

Beitragvon olihaeg » Mi 30. Mai 2018, 09:44

Eine sehr schöne Übersicht zur Historie und sehr treffend beschrieben.
War sehr kurzweilig zu lesen. Vielen Dank.
B-ED BJ 10/2015 seit 07/2016
Benutzeravatar
olihaeg
 
Beiträge: 40
Registriert: Sa 18. Jun 2016, 23:19

Re: Abschied von der B-Klasse

Beitragvon tom9404 » Do 31. Mai 2018, 18:14

Ja,sehr schade. Die Probefahrt mit der B- Klasse hat mir sehr zugesagt, alles sehr komfortabel und auch recht flott zu bewegen.
Die Dämmung der Abrollgeräusche empfand ich auch als recht ordentlich.
Der Akku ist und war nicht mal das grosse Problerm. Das Aufladen ist leider das absolute KO Kriterium. Eine Distronic war leider auch nicht verfügbar.
Und nun warten wir einfach mal ab, ob Mercedes nun ein völlig überteuertes, übermotorisiertes Riesenelektrosuff bringt, oder auch noch in halbwegs normal kann.
Aktuell: Ioniq electric und echte Freude am fahren.
Benutzeravatar
tom9404
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 12. Apr 2018, 09:05

Re: Abschied von der B-Klasse

Beitragvon Jan » Do 31. Mai 2018, 18:55

Ja, sehr schade. Die Fahrleistungen bei meiner Testfahrt fand ich beeindruckend, aber leider schäfte der Wagen keine 100 Km an Reichweite. Und dann der kastrierte Lader im Auto, echt ein Witz. Das war aber ja bewusst so gebaut, damit die B Klasse kein Verkaufsschlager wird. Vielmehr ging es nur darum, den Flottenverbrauch zu senken, was nur mit kaufbaren Fahrzeugen ging. Und ganz nebenbei könnte man dem unwissenden Käufer noch zeigen, das E Mobilität noch nicht wirklich geht. Zum Glück zeigen andere Hersteller heute das Gegenteil. :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2464
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Abschied von der B-Klasse

Beitragvon E-Fritz » Fr 8. Jun 2018, 14:05

Der Bericht ist eine sehr schöne Darstellung über einen Konzern der seine Vorstandsschaft zur Deutschen Bank vermitteln sollte.
Die sind demnächst auch Pleite, wie so kommt der Name Daimler so oft in dem Bericht vor? Unter "Daimler" wäre so etwas nicht passiert. Benz steht für "B" wie Banker, Hauptsache die Kohle stimmt beim Vorstand und Aktionär.
Mein BED wurde mir unter betrügerischen Absichten verkauft.(Ich kann das erklären)
Ein Fahrzeug mit 14000 km ist für mich nach 2 Jahren fast neuwertig. Die versprochenen 200 km Reichweite, ist nur mit 120 km Standard?? bei 23°C Außentemperatur gut erreichbar. Winterbertieb 67 km, ja gehts noch :evil:
Mein Twizy hat 60 km Reichweite im Sommer.
Das nächste Auto ist ein Asiate, scheinbar verdienen die Vorstände dort weniger und die Technik stimmt. :idea:
E-Fritz
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 1. Sep 2016, 10:17

Re: Abschied von der B-Klasse

Beitragvon Datenknecht » Sa 9. Jun 2018, 13:03

Entweder hat der Akku einen Defekt oder man kann nicht Autofahren. Bei 23°C nur 120km? Wir kommen da auf 160km. Entspricht einem Mehrverbrauch von 20%, soviel ist unser Verbrenner Passat auch drüber.
B-ED
Benutzeravatar
Datenknecht
 
Beiträge: 167
Registriert: Do 19. Mär 2015, 15:40
Wohnort: südl. Weinviertel

Re: Abschied von der B-Klasse

Beitragvon Moselaner » So 10. Jun 2018, 00:02

Komm jetzt auch auf Jeden fall immer an die 160 km (hochgerechnet).
Bei Bedarf geht auch mehr...
Grüße von der schönen Mosel
Lutz

613d Vario
B-electric
Moselaner
 
Beiträge: 67
Registriert: Do 11. Jan 2018, 21:13

Re: Abschied von der B-Klasse

Beitragvon Modulor » Di 19. Jun 2018, 01:01

Generation Strom hat geschrieben:
Hallo zusammen,

ich hatte im Februar einen Artikel über die elektrisch B-Klasse geschrieben, in der ich die Technik und Historie des Fahrzeugs etwas genauer beleuchtet habe. Interessiert vielleicht den einen oder anderen hier im Forum :)

Abschied von der elektrischen B-Klasse – Ein Nachruf


Vielen Dank für diesen interessanten und informativen Artikel! Ich habe mir letzte Woche einen grauen 2015er gekauft und freue mich schon tierisch auf das Fahrerlebnis! Mit Frau, Kind und Hund hat man auch aktuell abgesehen von einem Tesla ja nur den "Tesla-Benz" als Alternative wenn man ein BEV fahren möchte.
MB B250e
Modulor
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 11:58

Anzeige

Nächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste