Abfahrtszeit Programmieren

Re: Abfahrtszeit Programmieren

Beitragvon eos21 » Mi 21. Dez 2016, 18:40

Meiner ist grad am Laden, hab nun über die Kachel "Laden" Abfahrtzeit 0600 eingegeben. Er ging dann prompt auf "Ladepause". Nach Löschen der Abfahrtzeit via gleiche Kachel ladet er weiter - wie es sein muss (Günstig Strom 0300 - 0600 eingestellt).

Dann hab ich über Kachel "Vorklimatisierung" Abfahrtzeit 0600 eingegeben. Er ging dann ebenso auf "Ladepause". Nach Löschen der Abfahrzeit via gleiche Kachel ging er nach einigen Minuten auf "Ladefehler". So blieb er einige Minuten hängen, mittlerweile ist er wieder selbständig zum "Fahrzeug lädt" übergegangen.

Dieser Punkt wäre also geklärt :P
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Anzeige

Re: Abfahrtszeit Programmieren

Beitragvon steffi22 » Do 22. Dez 2016, 15:54

Hallo,

ja wie vermutet macht das keinen Unterschied. Muss woanders das Problem liegen.

DAnke
steffi22
 
Beiträge: 17
Registriert: So 19. Jun 2016, 20:05

Re: Abfahrtszeit Programmieren

Beitragvon breitenloo » Do 22. Dez 2016, 17:48

Hallo,

Bei mir ist die Kachel "Tag-/Nacht-Strom“ auch nach dem Update des KOM-Moduls von E11.3 auf die E12.6 (TIPS document GI82.85-P-059982) noch immer nicht sichtbar.

Nach erneuter Support-Anfrage wurde mir mitgeteilt, dass mein Fahrzeug den SA-Code 805 (Änderungsjahr 1/15) habe und die Funktion somit nicht zur Verfügung steht. Erst ab SA-Code 806 ist sie vorhanden. Das Fahrzeug wurde am 21.7.2015 geliefert.

Kann das bestätigt werden? Ist es tatsächlich nicht möglich, beim Modell 2015 die "Tag-/Nacht-Strom"-Funktion zu aktivieren?

Danke!
breitenloo
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 30. Jun 2016, 09:34

Re: Abfahrtszeit Programmieren

Beitragvon MBelectric » Do 22. Dez 2016, 18:37

Ja, das ist leider korrekt. Fahrzeuge bis zum ÄJ15/1 (6/2015) unterstützen die T/N-Funktion nicht (betrifft: 242EV und 222PI). Das liegt vor allem an einer zu aktualisierenden Steuergerätesoftware, die erst ab den folgenden Änderungsjahren ausgeliefert wird.
MBelectric
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 13:27

Re: Abfahrtszeit Programmieren

Beitragvon unplugged » Do 22. Dez 2016, 23:19

MBelectric hat geschrieben:
Ja, das ist leider korrekt. Fahrzeuge bis zum ÄJ15/1 (6/2015) unterstützen die T/N-Funktion nicht (betrifft: 242EV und 222PI). Das liegt vor allem an einer zu aktualisierenden Steuergerätesoftware, die erst ab den folgenden Änderungsjahren ausgeliefert wird.


Das irritiert mich jetzt, da Du immer geschrieben hast, dass da die Hardware, mit der Software nicht kompatibel sei. Wenn es nur die Steuergerätesoftware ist, dann würde das bedeuten, dass sich MB weigert, die Software aufzuspielen.
MB Electric Drive, seit 13.02.2016
Benutzeravatar
unplugged
 
Beiträge: 37
Registriert: So 21. Feb 2016, 00:22

Re: Abfahrtszeit Programmieren

Beitragvon MBelectric » Fr 23. Dez 2016, 10:36

Ja, manche Dinge hängen an der Hardware, insbesondere dem Kommunikationsmodul, wenn es um die gleiche Baureihe geht. Im Fall von Tag-/Nachtstrom hängt es jetzt m.W. nach an der Steuergerätesoftware vom Antriebsstrang, die erst ab einem bestimmten Änderungsjahr mit ausgeliefert wird. Das man diese nicht einfach so auf alle bestehenden Fahrzeuge hochzieht wird auch seine Gründe haben, sonst bräuchte man ja auch keine Änderungsjahre.

Aber vielleicht sollte man folgendes noch berücksichtigen: Dir werden ja keine Funktionen weggenommen, die Du zum Kauf Deines Fahrzeugs versprochen bekommen hast. Und das ist doch nach wie vor ein klasse Fahrzeug. Du profitierst stattdessen genauso von den Weiterentwicklungen, die fortlaufend bspw. für die native App, die WebApp oder das Portal vorgenommen werden. Wenn ich zurückblicke, wo bspw. die WebApp zu Beginn stand und wo sie jetzt steht, dann ist das schon ein beachtlicher Fortschritt und zeigt auch, dass Mercedes-Benz durchaus darum bemüht ist, seine Kunden kontinuierlich an der Weiterentwicklung teilhaben zu lassen. Vom Funktionsumfang der Apps her finden wir auch nichts vergleichbares bei den anderen OEMs -- weder BMW, Audi, VW, noch Tesla bieten soviel Funktionen Remote an.
MBelectric
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 13:27

Re: Abfahrtszeit Programmieren

Beitragvon unplugged » Fr 23. Dez 2016, 11:03

Darum habe ich ja einen MB und bin nun aber trotzdem auf dem Abstellgleis. Sorry, da werden wir uns nie einig werden.

Sehe nicht ein, warum ich mit einem 2015er Modell, solche Funktionen nicht mehr bekommen soll, zumal ich mir ja genau aus diesem Grund, einen MB gekauft habe. Für mich heisst dass ganz konkret, dass keiner mehr ein Modelljahr 2015 kaufen soll, da nicht mehr Aufwärtskompatibel und da stehen in der Schweiz doch noch einige rum, die man eigentlich zum Alteisen stellen kann oder der Preis geht noch massiv runter. Na ja, die leidtragenden sind die Vertragshändler, die auf den Fahrzeugen sitzen bleiben.
Der Kunde hat ja die Wahl, vorausgesetzt, er wird korrekt informiert, was in meinem Fall leider nicht der Fall war.

In meinem Bekanntenkreis, kommen laufend neue B250e Besitzer hinzu, haben aber alle ihre 2015er Käufe storniert und holen sich nun nur noch 2016er und neuer...
MB Electric Drive, seit 13.02.2016
Benutzeravatar
unplugged
 
Beiträge: 37
Registriert: So 21. Feb 2016, 00:22

Re: Abfahrtszeit Programmieren

Beitragvon eos21 » Fr 23. Dez 2016, 15:44

Hallo unplugged

Ich verstehe zwar deinen Frust, sehr sogar, aber mit MB hat das ja nichts zu tun. MB hat noch nie Fahrzeuge verbessert, die die Produktion verlassen haben. Wie soll das auch gehen. It is not all about Software. Und Tesla hat hier nur aus der Not eine Tugend gemacht. Die Werben damit, dass das Auto quasi über Nacht immer besser werde und implizieren damit, dass das Gelieferte eben nicht gut und nicht fertig ist. Ich kenne Leute, die ein Modell S der Anfänge hatten, die berichten aus dieser Zeit und über diese "problemlosen" SW-Updates wenig Erfreuliches, vor allem diejenigen nicht, die die Karre täglich nutzen wollten. Dort hat es ja an allen Selbstverständlichkeiten gefehlt. Bei MB ist ein Auto so fertig wie es halt sein kann, wenn es aus dem Laden geht. Für die Weiterentwicklung will man ja wieder zahlungsbereite Kunden, spricht die nächsten Modelle verkaufen.

Also wenn du nun nur noch 2016er Modelle empfehlen möchtest, weisst ja auch nicht, was morgen für tolle Funktionen erfunden werden, die dann nur für's Modell 2017 ausgeliefert werden können. Also kannst in der Konsequenz gar nie mehr was kaufen. - Oder anders gesagt, wenn ich das Comand-Display meiner noch nicht alten C-Klasse anschaue, dass vor kurzer Zeit noch als "gross" angepriesen worden ist, frage ich mich bei jeder Fahrt, wie die drauf gekommen sind, dass das Display gross sein soll, es ist lächerlich klein und war (sau) teuer...

Noch einmal - ich verstehe deinen Frust - frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!
Mercedes-Benz B 250 e seit 8.1.2016 | Zwischenstand 11.2017: 50'000 Km | Zufriedenheit: Sehr hoch | Probleme: Null |
Jaguar I-Pace vorbestellt |
Benutzeravatar
eos21
 
Beiträge: 375
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 16:43

Re: Abfahrtszeit Programmieren

Beitragvon unplugged » Fr 23. Dez 2016, 16:31

Hallo eos21

Bin nur über das Verhalten und den Kundendienst von MB enttäuscht. Der MB Connect Me Support ist seit Tagen dran, eine Antwort zu finden und hat mir sogar mitgeteilt, dass sie nicht verstehen, dass Tag- / Nacht-Strom nicht funktioniert, es seien doch alle Dienste aktiviert. Sie suggerieren somit, dass ich eine Funktion haben sollte, die ich aktuell nicht habe.

Somit, wenn ich gefragt werde, verweise ich lieber auf den 2016er und neuer, da dann diese Funktion sicher genutzt werden kann. Ich hätte die auch gerne, da ich dann, wenn ich nach Hause komme, den B ED einstecken und vergessen kann und sicher bin, dass er während der NT-Zeit am Strom nuckelt. Und als Gadget-Freak, habe ich halt auch immer gern die neuesten Spielzeuge, da ist ja nichts schlechtes dran ;-) Weihnachten komme... :-)

Am B ED habe ich natürlich meinen Spass - ja, liebe RS, AMG und M-Fraktion, es geht auch elektrisch die Post ab - und meine Verbrenner stehen sich die Reifen platt und kommen nur noch zum Zuge, wenn ich mit meiner gesamten Familie in die Ferien fahre. Mittlerweile sind es bald 20'000km nur elektrisch. Wenn im 2019/2020 ein echtes Familienfahrzeug von MB zur Verfügung steht, wird gewechselt. Ansonsten wird es dann halt ein Model X, welches alle Anforderungen an Sitzplätzen, Reichweite und Stauraum erfüllt. Da sind alle Automobil-Hersteller endlich mal gefragt, nicht nur für DINKS zu produzieren, sondern auch mal die Bedürfnisse einer 5-köpfigen Familie abzudecken, welche gerne auch mit einem Auto unterwegs sein will. 2+2 geht immer, aber mit 3 Kidz wird die Auswahl sehr schnell mal ganz dünn und vielfach hässlich, leider...

Wünsche dir, deiner Familie und deinen Angehörigen, ebenfalls schöne Weihnachten und besinnliche Festtage und natürlich auch allen Forum-Teilnehmern, welche sich hier aktiv austauschen.
MB Electric Drive, seit 13.02.2016
Benutzeravatar
unplugged
 
Beiträge: 37
Registriert: So 21. Feb 2016, 00:22

Re: Abfahrtszeit Programmieren

Beitragvon BED » Fr 23. Dez 2016, 19:32

MBelectric hat geschrieben:
Vom Funktionsumfang der Apps her finden wir auch nichts vergleichbares bei den anderen OEMs -- weder BMW, Audi, VW, noch Tesla bieten soviel Funktionen Remote an.


Sorry, da muss ich Dir widersprechen. Am Ende geht es für mich als Kunde nicht um die Anzahl der implementierten Funktionen, sondern um die Anzahl der sinnvollen (=Mehrwehrt für den Kunden) Funktionen. Und da fährt Mercedes zumindest bei den EVs Tesla noch weit hinterher. Beispiele: ich wünsche mir beim B250e das Ladelimit (Range Plus) über die App setzen zu können. Ich wünsche mir detailliertere Ladeinformationen während des Ladevorgangs. Würde gerne im Sommer neben der Klimanalage auch das Schiebedach bzw. die Fenster einen Spalt öffnen können zur schnelleren Querlüftung. Ich würde den Wagen gerne nur mit dem Handy starten etc.

unplugged hat geschrieben:
Für mich heisst dass ganz konkret, dass keiner mehr ein Modelljahr 2015 kaufen soll, da nicht mehr Aufwärtskompatibel und da stehen in der Schweiz doch noch einige rum, die man eigentlich zum Alteisen stellen kann oder der Preis geht noch massiv runter.

Sehe ich durchaus positiv, wenn der Preis runter geht. Daimler hätte den Wagen von Beginn an für die Privatkäufer min. 5 - 6.000 Euro günstiger machen sollen. Dann wäre der Wagen auch mehr gekauft worden. Ich glaube, dass die Marge durch die ganzen Sonderprogramme (Fahrschulen, öffentliche Einrichtungen, Taxis etc.) noch mehr gelitten hat - das hätte man auch vorher wissen können. Wenn 2017 mit der Zoe und dem Bolt die 400 bzw. 500km Reichweite geknackt wird, dann ist der Ofen für den B250e sowieso aus, bzw. der wird sich mit den 200km nur noch mit massiven Rabatten verkaufen lassen.

unplugged hat geschrieben:
Der Kunde hat ja die Wahl, vorausgesetzt, er wird korrekt informiert, was in meinem Fall leider nicht der Fall war.

Leider ist die Kommunikation bzw. Informationsstand der Händler bei den EVs noch schlechter als bei den Verbrennern.
Hoffentlich wird hier nachgebessert.

unplugged hat geschrieben:
Bin nur über das Verhalten und den Kundendienst von MB enttäuscht. Der MB Connect Me Support ist seit Tagen dran, eine Antwort zu finden und hat mir sogar mitgeteilt, dass sie nicht verstehen, dass Tag- / Nacht-Strom nicht funktioniert, es seien doch alle Dienste aktiviert.

Und wieder das Thema Kommunikation. Ich nehme an, an der Kundenhotline sitzt nicht der Entwickler, der das System umgesetzt hat. Ich verstehe schon, dass die Hotline-Mitarbeiter ein sehr breites aber möglicherweise weniger tiefes KnowHow für die ganzen Themen besitzen. Von daher bewerte ich es eher positiv, dass die Hotline trotzdem versucht, das Problem für Dich zu klären. DAS kenne ich von anderen Marken weniger...z.B. Tesla - wenn man da überhaupt jemand erreicht :twisted:


unplugged hat geschrieben:
Wenn im 2019/2020 ein echtes Familienfahrzeug von MB zur Verfügung steht, wird gewechselt.

Da sind wir schon zu zweit :lol:

Frohes Fest!
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 738
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste