3 gute Gründe warum Ihr knapp 30 Leute den BED fahrt

Re: 3 gute Gründe warum Ihr knapp 30 Leute den BED fahrt

Beitragvon Holly » Do 25. Feb 2016, 17:09

Verbrauch von ca. 21,43 kwh/100km
seit dem 06.03.2015
85 % nur bei Dunkelheit und mit Klima/Radio an
unterwegs. :)
Holly
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 17. Feb 2015, 00:56

Anzeige

Re: 3 gute Gründe warum Ihr knapp 30 Leute den BED fahrt

Beitragvon Frankfurter » Do 25. Feb 2016, 22:57

Da ich auch einer der 30 bin .....sage ich mal so:
1. Verarbeitungsqualität/ Anmutung/Haptik/Funktionalität/Luxus eines Großserien- Mercedes
(Habe nie das Gefühl eines soeben neu erfundenen Experementier-Autos........Versuchskaninchen...)
2. extreme Zuverlässigkeit des Antriebsstranges/des Akkupacks/des Laders eines Serien- Tesla
( da all diese Komponenten nie in ihrem Leistungsgrenzbereich laufen.....keine Probleme zu erwarten)
3. Fahrspass wie nie....Leistung und Drehmoment.....frei wählbare ,super feinfühlige Rekuperation
(Keine Reichweiten Angst ,da der Benz mit seinen Fahr- und Lademöglichkeiten -11 kW AC-Typ 2
Genau in mein Bewegungsprofil passt....Frankfurt....Berlin...Frankfurt...je 102 km...drei mal die Woche)

Achso der Durchschnitt im Sommer war...19.6.....jetzt im Winter ....23.4.....aber immer passend vorgeheizt !!!
Gruss Frankfurter

B- class electric Drive seit Aug.2015
Benutzeravatar
Frankfurter
 
Beiträge: 181
Registriert: Di 27. Okt 2015, 14:42
Wohnort: Frankfurt(Oder)

Re: 3 gute Gründe warum Ihr knapp 30 Leute den BED fahrt

Beitragvon häitschi » Sa 27. Feb 2016, 09:34

1. Platzangebot / Raumgefühl
2. Dreiphasenlader
3. Wertigkeit / Ambiente
B250e 4/2016 - 5/2018
i3s seit 5/2018
M3 reserviert 31.03.2016
häitschi
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 15. Dez 2015, 19:25
Wohnort: Hochtaunuskreis

Re: 3 gute Gründe warum Ihr knapp 30 Leute den BED fahrt

Beitragvon unplugged » Fr 11. Mär 2016, 14:41

Hab jetzt auch meine ersten 1500 km mit meinem BED hinter mir und bin immer noch voll überzeugt, dass ich das für mich richtige Fahrzeug ausgewählt habe.

Wie bereits erwähnt, ist das Platzangebot und die Wertigkeit des Innenraums für mich ausschlaggebend.
Auch den 3-Phasen-Lader weiss ich mittlerweile zu schätzen, auch wenn dieser nur mit 11kW lädt.
Mehrheitlich lade ich jedoch mein Fahrzeug über Nacht und da reicht sogar weniger ;)

Für mich habe ich den D- Mode entdeckt und hatte heute erstmals, auf meinem täglichen Arbeitsweg, einen Verbrauch von 19.7kWh und dies bei Aussentemperaturen von 3 Grad und 21 Grad der Klimaautomatik. Mein BC zeigt noch einen Mittelwert von 26kWh an. Mittlerweile fahre ich den BED wie den i3, welcher mir bei meinen Test sehr viel Spass gemacht hat.

Bisher habe ich, seit dem 13.2., immer ca. 100 bis 120km mit einer normalen Akku-Ladung verfahren und war immer bei einer Rest-Akku-Kapazität von ca. 15 - 20%. Muss aber auch zugeben, dass ich nicht immer Akku-schonend gefahren bin, da es zwischendurch schon einfach reizt, mehr Strom zu geben... Auch die 18-Zöller tragen sicher zum Mehrverbrauch bei.

Wenn ihr unsicher seid, probiert die Fahrzeuge einfach aus. Ich bin alles gefahren. Auch den Tesla habe ich mir mal für ein paar Tage ausleihen dürfen. Dieser spielt halt einfach nochmals in einer anderen preislichen Liga. Für mein Fahrprofil von täglich 60 bis 80km, auch im Winter, ist eigentlich sogar der BED ein Luxus, aber man gönnt sich ja sonst nichts. Meine Verbrenner vermisse ich aktuell überhaupt nicht.
MB Electric Drive, seit 13.02.2016
Benutzeravatar
unplugged
 
Beiträge: 37
Registriert: So 21. Feb 2016, 00:22

Vorherige

Zurück zu Mercedes B-Klasse electric drive

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste