Wie Car Shareing Nutzer zum umparke motivieren?

Wie Car Shareing Nutzer zum umparke motivieren?

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 13. Nov 2017, 21:33

abgetrennt aus Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit Foto

In Hamburg muss ja immer eine Parkscheibe ins Auto beim Laden. Ein Anruf beim Carsharer reicht und das Fahrzeug wird abgeholt. Die Drohung die Rennleitung zum Abschleppen zu holen reicht aus.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 1150
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Anzeige

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon BED » Mo 13. Nov 2017, 21:56

0cool1 hat geschrieben:
Verstehe ich nicht, bei DriveNow bekomme ich immer Freiminuten wenn ich den fast leeren i3 anstecke..

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Be8 car2go ebenfalls.
BED
_____________________________________________________________________________________________
S B250e X
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 834
Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 13. Nov 2017, 22:04

Kalocube hat geschrieben:
Ich erlebe es an verschiedenen Säulen in HH immer wieder, dass Fahrzeuge von DriveNow/Car2Go am Freitag Abend oder Samstag Vormittag angesteckt werden und dann teilweise erst am Montag wieder vom nächsten Kunden genutzt werden!

Wie soll es denn sonst funktionieren. Der das Auto benutzt hat steckt es an damit der nächste auch wieder eine volle Batterie hat. Wann und wie lange der Nächste das Auto benutzt kann keiner wissen. Carsharing kann nur funktionieren, wenn die eigene Parkplätze nur für die eigenen Fahrzeuge haben. z.B. in Parkhäusern oder auch an den Bahnhöfe. Da das fast nie zu realisieren ist, wird Carsharing ein Nischenprodukt bleiben über die sich irgendwann die breite Masse nur ärgert.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3102
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon mifrjoar » Mo 13. Nov 2017, 22:32

Carsharing müsste kein Nischenprodukt bleiben, insbesondere wenn alle Autos entsprechend eingebunden wäre.

Fahre ich Morgens zur Arbeit stelle ich mein Auto auf den Firmenparkplatz. In der Nähe sind Reihenhäuser. Vor einem der Reihenhäuser steht ein ausgesprochender KLeinwagen, der andere Parkplatz ist leer.
Mittags schaue ich aus dem Fenster und sehe wie Einkäufe aus dem Kleinwagen rausgeräumt werden.... gehe ich Abends nach Hause steht auch auf dem zweiten Platz vor dem Haus ein (größeres) Fahrzeug.

Eigentlich ideal für Carsharing. Die einkaufende Person aus dem Reihenhaus könnte das von mir auf dem Parkplatz abgestellte Auto benutzen, oder eins der vielen anderen. Ich bin fest davon überzeugt dass man in Summe weniger Fahrzeuge bräuchte.

Größtes Problem ist aber dass niemand seine Bequemlichkeit aufgeben möchte.

Zur Zeit suche ich ja einen Zweitwagen für meine Liebste, da kommt auch Carsharing in Betracht, wenn das Fahrzeug nah am Haus steht (das ist keine Frage der Bequemlichkeit sondern der körperlichen Leistungsfähigkeit).
mifrjoar
 
Beiträge: 157
Registriert: So 6. Aug 2017, 17:43

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Fridgeir » Mo 13. Nov 2017, 22:34

Ist das jetzt die Kaffeerunde hier?

Liebe mods, bitte mal wieder auslagern.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2872
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon mifrjoar » Mo 13. Nov 2017, 22:38

fridgeS3 hat geschrieben:
Ist das jetzt die Kaffeerunde hier?

Liebe mods, bitte mal wieder auslagern.

Weniger Fahrzeuge = weniger Platzbedarf
weniger Platzbedarf = mehr (freie) Parkplätze
mehr (freie) Parkplätze = weniger Falschparker
mifrjoar
 
Beiträge: 157
Registriert: So 6. Aug 2017, 17:43

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon iOnier » Mo 13. Nov 2017, 23:14

mifrjoar hat geschrieben:
Weniger Fahrzeuge = weniger Platzbedarf
weniger Platzbedarf = mehr (freie) Parkplätze
mehr (freie) Parkplätze = weniger Falschparker

Das sind die Missstände.

Und wo sind die Fotos? ;-)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015
Benutzeravatar
iOnier
 
Beiträge: 3390
Registriert: Mi 23. Dez 2015, 01:53

Re: Ladesäulenpranger, Falschparker, sonstige Mißstände mit

Beitragvon Kalocube » Di 14. Nov 2017, 10:08

ecopowerprofi hat geschrieben:
Wie soll es denn sonst funktionieren. Der das Auto benutzt hat steckt es an damit der nächste auch wieder eine volle Batterie hat. Wann und wie lange der Nächste das Auto benutzt kann keiner wissen.


Ich kannte das Modell mit den Freiminuten für das Umparken nicht, ich werde mich darüber informieren und werde dann in Zukunft solche Fahrzeuge selbst Umparken, wenn ich mitbekomme, dass sie voll geladen sind!
Tesla S 75D, Titanium, 09/16 Bild
Meine Frau - BMW i3 (94Ah), Protonic Blue, 07/16 Bild
City - Smart ForTwo ED Coupé (451), 11/13 Bild
Benutzeravatar
Kalocube
 
Beiträge: 240
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 11:05

Re: Wie Car Shareing Nutzer zum umparke motivieren?

Beitragvon E-lmo » Di 14. Nov 2017, 10:43

Bei DriveNow kenne ich lediglich Freiminuten für das Anstecken eines e-Autos bei Ladestand <x% So wie beim Verbrenner fürs Tanken. Dass es auch Freiminuten für das anschließende Umparken gibt, wäre mir neu.
https://www.drive-now.com/de/de/tips/charging
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Wie Car Shareing Nutzer zum umparke motivieren?

Beitragvon Casamatteo » So 25. Mär 2018, 21:18

Bislang habe ich erst zweimal in Stuttgart E-Autos bei Cars2go gemietet und hinterher auch zum Laden angesteckt. Da Ungeübte ganz schön mit dem Vorgang zu kämpfen haben sind die 10 Freiminuten dafür angebracht (Ladestand muss unter 50% sein). Das Spiralkabel ist per Drahtseil im Kofferraum angebunden, und oft in sich verdrillt. Habe versucht es zu entwirren, aber zwei Hände, die bei der Kälte ziemlich schnell kalt und gefühllos werden, sind dafür zu wenig. Daher der Kabelknoten zwischen Auto und Säule.

Bei Scouter in Nürnberg ist ein normales und deutlich dickeres Kabel dabei, die Zoe kann ja 22kW. Bei Kälte ist das auch widerspenstig.
Casamatteo
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 01:57

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste