Was ist los mit Typ2 am Grundbergsee (Nord)?

Was ist los mit Typ2 am Grundbergsee (Nord)?

Beitragvon flow2702 » So 4. Dez 2016, 13:26

Da ich in einer guten Woche da wieder vorbei muss: Was ist denn da los, mit Typ2 am Grundbergsee Nord?
Die ersten Ausfallmeldungen stammen von Anfang Oktober, das heißt, da ist (entgegen aller Zusicherungen der Hotline) jetzt zwei Monate genau gar nichts passiert!
Wie kann es sein, dass eine verkehrstechnisch derart wichtige Säule so vernachlässigt wird? An wen muss man sich da wenden, gehört die noch RWE?
(Ich weiß, dass da eine neue Säule hin soll. Das kann aber wohl nicht die Entschuldigung sein. Dann sollen sie in Gottes Namen entweder die neue Säule sofort aufstellen, oder halt nochmal 3 Euro Fuffzich in die Hand nehmen für die alte. Alles was an AC kaputt gehen kann kann ja nicht so teuer sein. Evtl. muss vielleicht sogar nur jemand den FI umlegen.)
flow2702
 
Beiträge: 649
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Anzeige

Re: Was ist los mit Typ2 am Grundbergsee (Nord)?

Beitragvon Greenhorn » So 4. Dez 2016, 14:19

Wenn Du Zyp 2 benötigst gibt es nahe Grundbergsee aber einiges an Alternativen, auch mit 43 kW.
Schau mal ins Verzeichnis.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4179
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Was ist los mit Typ2 am Grundbergsee (Nord)?

Beitragvon Hanseat » So 4. Dez 2016, 23:28

Da wird von RWE-Seite nichts mehr dran gemacht - ob dir das gefällt oder nicht.
Sonst hätte man ja für Grundbergsee Süd auch den seit mittlerweile einem Jahr kaputten CHAdeMO-Stecker mal ersetzen können.
Nissan Leaf Tekna
Benutzeravatar
Hanseat
 
Beiträge: 345
Registriert: Do 17. Sep 2015, 12:13
Wohnort: Ahlerstedt

Re: Was ist los mit Typ2 am Grundbergsee (Nord)?

Beitragvon nodojo » Mo 5. Dez 2016, 07:39

Ein paar Kilometer weiter in Richtung Hamburg ist ja die 43 KW Ladestation in Elsdorf, die Berndte bei der hiesigen Molkerei eingerichtet hat. Die ist ein Kilometer von der Ausfahrt Elsdorf entfernt und da gibt es den Strom für lau. Ich denke, das hat RWE wohl mitbekommen und denkt sich in Grundbergsee lassen wir mal den Tripple Charger sterben...
ZOE Intens 06/2013
8,235 KwP PV Anlage mit 8 KW Sonnenbatteriespeicher und 22 KW Typ2 Ladebox.
Benutzeravatar
nodojo
 
Beiträge: 402
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:43
Wohnort: Wesermarsch

Re: Was ist los mit Typ2 am Grundbergsee (Nord)?

Beitragvon mlie » Mo 5. Dez 2016, 07:56

Zumal es ein paar kilometer davor in Oyten ja auch 43GW bei Berndte gibt und bei Ochtum Park/iKEA auch noch. Also eigentlich ist für AC-Lader die Abdeckung da oben absolut in Ordnung. Mir als Chademoabhängigen tut der nicht funktionsfähige Ladekiosk schon mehr weh.
145 Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3245
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Was ist los mit Typ2 am Grundbergsee (Nord)?

Beitragvon TeeKay » Mo 5. Dez 2016, 08:48

flow2702 hat geschrieben:
Die ersten Ausfallmeldungen stammen von Anfang Oktober, das heißt, da ist (entgegen aller Zusicherungen der Hotline) jetzt zwei Monate genau gar nichts passiert!
Wie kann es sein, dass eine verkehrstechnisch derart wichtige Säule so vernachlässigt wird?

Wieso sollte sich Innogy um die Säulen jetzt besser kümmern als um die alten, die auch schon ständig kaputt waren? Eine mit Indizien gut belegte Theorie besagt, dass Innogy genau einen Techniker hat, der durch ganz Deutschland tingelt und nacheinander die fehlerhaften Säulen repariert. Wenn er am 20.10.2016 in Grundbergsee war und am 21.10.2016 die Säule kaputt geht, dann ist die eben bis zum 21.05.2017 defekt. Denn erst dann startet seine Deutschland-Tournee von neuem.

Aus Innogys Sicht ist das keine kritische Infrastruktur, sondern ein Nebenbei-Geschäft, bei dem man gut subventionierte Säulen für Unternehmen aufbauen kann, denen diesr ganze Elektromobilitätsquatsch genauso egal ist wie Innogy selbst. Für T&R gabs die Säulen halt kostenlos, die kümmert das nicht. Und Innogy kümmerts auch nicht, wenn T&R kein SLA mit 4h Reparaturdauer ab Störungsmeldung bezahlt, so wie es wohl Clever in Dänemark tut.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11033
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Was ist los mit Typ2 am Grundbergsee (Nord)?

Beitragvon NI-ZE55 » Do 5. Jan 2017, 17:10

Moin in die Runde.

Ich habe auf meine Anfrage hin ein Feedback der innogy erhalten.

Da ich nicht danach gefragt habe, ob ein Zitieren erwünscht ist, gebe ich stichpunktartig und sinngemäß wieder was mir geantwortet wurde.

- Die beiden Säulen (Grundbergsee Nord/Grundbergsee Süd) werden definitiv ausgetauscht. Die Umstände vor Ort sind durchaus bekannt.
- Der Austausch verzögert sich nur augrund der nicht zustande kommenden, behördlichen Baugenehmigung.
- Auf meine Bitte hin werden die beiden Ladestationen aus dem offiziellen innogy Ladesäulenfinder entfernt. Dies geschieht bis auf Weiteres, also bis Ersatzgeräte aufgestellt werden konnten.

Ich werde von der innogy auf dem Laufenden gehalten.

Liebe Grüße aus Nienburg
Florian Berg - Z.E. Verkaufsberater in den Autohäusern Schlesner
2015er ZEN R210 (MA 8) in Neptun-Grau mit 17-Zöllern und Rückfahrkamera.
Benutzeravatar
NI-ZE55
 
Beiträge: 140
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:21
Wohnort: Nienburg/Weser

Re: Was ist los mit Typ2 am Grundbergsee (Nord)?

Beitragvon soebe » Sa 29. Jul 2017, 22:45

Moin zusammen,

laut Ladelog steht jetzt der Ersatz und im innogy Ladesäulenfinder werden beide Standorte - Nord & Süd - wieder angezeigt.
Ich melde dann gleich mal den Eintrag für Grundbergsee Nord mit der entsprechenden Verifizierungsbitte.
Hoffentlich ist diese Dauerbaustelle damit dann abgeschlossen.
Viele Grüße

soebe - Elektromobilitätsbotschafter
Laternenparker bis 23.10.17
Ampera - 11/2012 - ePionier Edition, lithium-weiß, seit 07.06.2016 - 43.166 - 73.600 km

Googlest Du noch? Oder pflanzt Du schon Bäume? - http://www.ecosia.org/
Benutzeravatar
soebe
 
Beiträge: 217
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:15
Wohnort: Ammersbek

Re: Was ist los mit Typ2 am Grundbergsee (Nord)?

Beitragvon 0000 » Fr 22. Sep 2017, 21:04

Ist die Säule Grundbergsee Süd tatsächlich nur während der Öffnungszeiten des Burger Kings nutzbar? Das wäre ja mal richtiger Bockmist!

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... ued-A1/61/
0000
 
Beiträge: 180
Registriert: Di 5. Jul 2016, 07:37

Re: Was ist los mit Typ2 am Grundbergsee (Nord)?

Beitragvon siggy » Sa 23. Sep 2017, 03:29

Ich habe dazu T&R angemailt. Bisher keine Antwort.
http://www.borkum-exklusiv.de/
Model S seit 20.03.2014, bisher 250.000km
siggy
 
Beiträge: 562
Registriert: So 14. Sep 2014, 10:39

Anzeige


Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste