Tesla Ausweitung auf 10.000+ SuC Europa

Re: Tesla Ausweitung auf 10.000+ SuC Europa

Beitragvon Fronty » Do 27. Apr 2017, 22:29

Poolcrack hat geschrieben:
Z.B. ist seit dem Inkraftreten der Ladesäulenverordnung in Deutschland kein einziger Supercharger-Ladepunkt dazugekommen.

Ich schrieb doch Europa in meiner Überschrift, oder nicht? Was topic ist oder nicht, in meinen Thread. nunja - kann ich sicher besser beurteilen! In Schland haben wir ja nun wirklich genug SuS´s installiert. Bei einer Akku Reichweite von 320 bis 480 KM und einer Kantenlägen von 800 bis 450 KM von Schland sind nun wirklich selbst für extrem blinde genug SuC´s vorhanden...

Und wem das nicht genug ist, findet im GE Ladesäulen Verzeichnis noch min. 13.000 Ladesäulen.

Und wenn die von Dir genannten Reformverhinderer das eben so eingeläutet haben, dann wird das eben nichts mit der Ausdehnung Schlands. Nicht weiter schlimm, die E-Mobilität wird sicher nicht in Deutschland verteidigt.

Warum wohl hat einer seine Moskau Route angesprochen, oder ich die Tatsache, das man vom Gardasee bis Österreich sparsam fahren muss, um anzukommen?

Deutschland ist als ganzes betrachtet völlig belanglos. Nicht nur für Elon.
3x Kangoo Z.E. Cargo Maxi / P85D / 85D bestellt
M3 reserviert / Master Z.E. interessiert
Fronty
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 17:53

Anzeige

Re: Tesla Ausweitung auf 10.000+ SuC Europa

Beitragvon Poolcrack » Do 27. Apr 2017, 22:56

Deutschland liegt zentral in Europa und inzwischen auch ein Transitland für viele Länder. Dazu auch noch ein wichtiger Absatzmarkt für Autos. So belanglos kann Deutschland für Elon gar nicht sein. Außerdem habe ich von keinen neuen Ladepunkten geschrieben. Wenn in Europa die Model 3 verkauft werden, wird die Anzahl der momentanen Ladepunkte nicht ausreichen.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >110.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2397
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Tesla Ausweitung auf 10.000+ SuC Europa

Beitragvon Fronty » Fr 28. Apr 2017, 12:22

Bei 60 Prozent meiner deutschen Ladungen steh ich allein oder zu zweit, max. aber zu dritt am SuC. Bei einem laden kam ich als letzter, warten musste ich noch nie. Wenn die dann auf 350 kw gehen sollten, nun ja, das bringt ja auch eine Entspannung. Wenn wir die Gegend kennen, und denieren, dann parken wir eh lieber an bekannten 22 kw Säulen, statt beim WurgerKing davor oder danach. Den AC Trumpf im Ärmel sollte man nicht vergessen.
3x Kangoo Z.E. Cargo Maxi / P85D / 85D bestellt
M3 reserviert / Master Z.E. interessiert
Fronty
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 17:53

Re: Tesla Ausweitung auf 10.000+ SuC Europa

Beitragvon eMarkus » So 30. Apr 2017, 09:38

TeeKay hat geschrieben:
Dann knallen wir doch dort im Abstand von 90km drei SuCs hin und ignorieren dafür den Ostseeraum. Die eigene Planungskarte, mit der wir Kunden ergaunerten, ignorieren wir auch.".


Ich würde gerne in Spanien rumfahren und stelle mit Bedauern fest, dass es in Girona schon einen 6er SC gibt, aber dass jetzt ein neuer 10er (!) SC in nur 25km (!) Entfernung gebaut wird, anstatt dass einer nach Gibraltar gebaut wird.

Ich stelle jetzt mal eine steile These auf. Ich kann mir gut vorstellen dass das Bettenburgen- Interesse bei vielen FahrerInnen weit höher ist als bei mir, und diese Horden wollen vor- und nach einem Oster oder Pfingstwochenende voll tanken. Um diese Spitzen abzudecken braucht man halt diese 1 MW Ladekapazität. Nächste Stufe wäre noch ein eigenes Kraftwerk dazu.

Ist ja eigentlich perfekt, absolute Kundenorientierung !
Nur halt Kundenorientierung für ein anderes Kundensegment zu dem ich gehöre.
eMarkus
 
Beiträge: 532
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: Tesla Ausweitung auf 10.000+ SuC Europa

Beitragvon harlem24 » So 30. Apr 2017, 10:09

Naja, LSV umgehen ist doch relativ einfach, die meisten neuen SuC entstehen doch bei Hotels. Also einfach ne Schranke aufstellen, die von der Rezeption, die eh besetzt ist, bedient wird und schon ist der Ladeplatz nicht mehr öffentlich zugänglich.
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4644
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Tesla Ausweitung auf 10.000+ SuC Europa

Beitragvon TeeKay » So 30. Apr 2017, 14:27

Fronty hat geschrieben:
Bei 60 Prozent meiner deutschen Ladungen steh ich allein oder zu zweit, max. aber zu dritt am SuC.

Es wurden in 4 Jahren auch keine 5.000 Tesla in Deutschland verkauft und weltweit maximal 200.000 in dieser Zeit. Ab 2018 sollen 250.000 pro Jahr vom Band fallen, zwei Jahre später schon 1 Million. Nach derzeitigen Planungen will Tesla die Verkäufe wesentlich schneller steigern als die Zahl der SuC-Stalls. Dein Argument ist genauso sinnig wie das der Verbrennerhersteller, dass ja 700.000 EV pro Jahr unwichtig seien. Die 70% Steigerung pro Jahr wird da mal eben ignoriert.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 13045
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Tesla Ausweitung auf 10.000+ SuC Europa

Beitragvon Fronty » So 30. Apr 2017, 17:51

Bisher waren die SuC kostenfrei, das hat viele Schnorrer angezogen. Gleichzeitig haben wir jetzt schon 10x mehr Ladesäulen an den Autobahnen, zwar nur mit 50 kw, aber die Säulenanzahl geht senkrecht nach oben. Dazu immer mehr und mehr destination. Allein daher schon entfallen zig Ladevorgänge an der Autobahn, wenn die Fahrer wissen, das sie im Hotel eh laden können. Tesla muss jetzt nicht mehr alles alleine machen.
3x Kangoo Z.E. Cargo Maxi / P85D / 85D bestellt
M3 reserviert / Master Z.E. interessiert
Fronty
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 17:53

Re: Tesla Ausweitung auf 10.000+ SuC Europa

Beitragvon TeeKay » Mo 1. Mai 2017, 17:03

Fronty hat geschrieben:
Bisher waren die SuC kostenfrei, das hat viele Schnorrer angezogen.

Nein, das hat nicht viele Schnorrer angezogen. Wikipedia: "Der Schnorrer (od. „Kashawn“, ugs. „Gashwan“, weibliche Form Schnorrerin[1]) ist eine Person, die sich durch häufiges, nicht aggressives Bitten um Gefälligkeiten oder Geld unbeliebt macht." Beim Supercharger bat niemand um Gefälligkeiten, sondern nutze von Tesla freiwillig gemachte Angebote.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 13045
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Tesla Ausweitung auf 10.000+ SuC Europa

Beitragvon Fronty » Mo 1. Mai 2017, 18:16

Die dann recht häufig missbraucht wurden. Finde "den roten Faden" in meiner Aussage.
3x Kangoo Z.E. Cargo Maxi / P85D / 85D bestellt
M3 reserviert / Master Z.E. interessiert
Fronty
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 17:53

Re: Tesla Ausweitung auf 10.000+ SuC Europa

Beitragvon TeeKay » Mo 1. Mai 2017, 18:34

Tesla selbst stellte klar, dass auch häufige Nutzung in der Nähe des Wohnorts kein Missbrauch ist. Was Tesla störte, war stundenlanges Parken an den SuCs. Aber auch das ist kein schnorren.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 13045
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast