Stromtankstellen mit Fahrzeugen der Stadtwerke verstellt

Stromtankstellen mit Fahrzeugen der Stadtwerke verstellt

Beitragvon dibu » So 1. Dez 2013, 12:27

Ich war gestern auf Tour in Hannover und habe festgestellt, dass es immer schwieriger wird, freie Stromtankstellen zu finden. Ein Fahrer aus Hannover sagte, dass die dortigen Stadtwerke weitere Elektrofahrzeuge bekommen haben (ich glaube, 8 Stück, z.B Kangoo), aber natürlich keine weiteren Säulen aufgestellt wurden. So werden die Säulen am Wochenende immer mehr zugeparkt und für Durchreisende bleibt kein Platz mehr. Ich fürchte, das kann auch in anderen Städten so gehen. Habt ihr diesbezüglich ähnliche Erfahrungen? Im Urlaub im Sommer im Aschaffenburger Raum hatte ich auch schon manchmal Frust, weil die öffentlichen Säulen mit Fahrzeugen der Stadtwerke/Stadtverwaltungen, usw. dauernd zugeparkt waren.

Es kann doch nicht sein, dass Städte und Gemeinden öffentliche Säulen aufstellen (die meist staatlich gefördert sind) und dann diese Säulen mit ihren städtischen Autos (die auch staatlich gefördert sind) blockieren. Vielleicht ein Tipp an die Laternenparker unter uns: Eine öffentliche Ladesäule beantragen auf dem Parkplatz vor dem Haus und diese dann ständig selber belegen :ironie:
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 932
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Anzeige

Re: Stromtankstellen mit Fahrzeugen der Stadtwerke verstellt

Beitragvon kai » So 1. Dez 2013, 13:50

Hi,

ich glaube das ist einfach so, wie Du es sagst. Leider. Wenn die Eu nicht 86000 Ladepunkte fordern würde bis 2020 in Deutschland, dann würde auch keine einzige neue Säule dazukommen.

Das geht nur mit Druck !

Und wenn, dann sollte in jeder Stadt wenigstens eine dieser Säulen stehen
http://insideevs.com/pulse-qc-50-is-the ... c-vehicle/

Kann alles. CCS, CHAdeMO und 43kw AC

Aber soweit denken die Herren im Wirtschaftsausschuß nicht. Und die Professoren die die Fördergelder verbraten schon mal erst recht nicht. Die wollen doch nicht arbeitslos werden. Deutschland flächendeckend mit ca. 1000 Universalschnelladern ausstatten, 500 davon an den Autobahnen, NEEEEEIINNNN, das wäre

1. Viel zu Bürgernah
2. Viel zu praktisch
3. Würde ja ALLEN Herstellern helfen und nicht VW/BMW alleine
4. Viel zu günstig, da es nur ca. 30 Millionen für ca. 1000 Schnellader kosten würde. Dagegen verbraten einige Schaufenster locker das 6-fache PRO Bundesland pro Jahr.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Stromtankstellen mit Fahrzeugen der Stadtwerke verstellt

Beitragvon TeeKay » So 1. Dez 2013, 14:02

In Berlin stehen an attraktiven Innenstadt-Standorten auch entweder Verbrenner oder geförderte Elektroautos von Multicity oder Drive Now an den Säulen. Und nächstes Jahr kommen noch mehr Carsharing-E-Autos hinzu. Die haben aber wenigstens den Vorteil, dass man sie selbst für 30 Cent pro Minute selbst wegfahren kann.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Stromtankstellen mit Fahrzeugen der Stadtwerke verstellt

Beitragvon stromer » So 1. Dez 2013, 16:05

TeeKay hat geschrieben:
In Berlin stehen an attraktiven Innenstadt-Standorten auch entweder Verbrenner oder geförderte Elektroautos von Multicity oder Drive Now an den Säulen. Und nächstes Jahr kommen noch mehr Carsharing-E-Autos hinzu. Die haben aber wenigstens den Vorteil, dass man sie selbst für 30 Cent pro Minute selbst wegfahren kann.


Das heißt, daß ich jetzt zu den vorhandenen Ladekarten noch ein paar RFID-Karten von Carsharing-Firmen mitführen muß, wenn ich laden möchte ?
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Stromtankstellen mit Fahrzeugen der Stadtwerke verstellt

Beitragvon eDEVIL » So 1. Dez 2013, 16:21

TeeKay hat geschrieben:
Die haben aber wenigstens den Vorteil, dass man sie selbst für 30 Cent pro Minute selbst wegfahren kann.

:lol:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Stromtankstellen mit Fahrzeugen der Stadtwerke verstellt

Beitragvon energieingenieur » So 1. Dez 2013, 17:04

du meinst nicht zufällig diesen hier:
https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =1&theater

Die Kommunen der Metropolregion haben vor 2 Wochen in Celle 80 e-ups übergeben bekommen. Weitere 80 folgen demnächst. Einige davon gingen auch nach Hannover. Der, der hier parkt ist vermutlich Raimund Nowak - Geschäftsführer der Metropolregion H GÖ BS WOB. Ich kenne ihn persönlich und habe ihm eben das Problem geschildert. Die Metropolregion will natürlich zeigen, dass die E-Fahrzeuge unter uns sind. Dabei hat vermutlich keiner daran gedacht, dass es schon soviel durchreisende E-Fahrer gibt, die auf die Säulen angewiesen sind und auch regelmäßig nutzen. Ich denke, er wird das Thema entsprechend an alle Kommunen weitergeben und bewußt machen, dass die kommunalen oder städttischen Flotten zwar präsent sein sollen, aber keine Ladesäulen blockieren dürfen. - Vor allem, wenn man die städtischen Autos nach Feierabend und am Wochenende wunderbar gemütlich per Schuko laden kann...

Viele Leute fragen mich, warum ich in der Regel mit meinem E-Auto nicht auf den E-Auto-Parkplätzen parke... "Weil ich grad nicht laden muss." Es ist ungeheuer wichtig, dass wir E-Fahrer diese LADE-Plätze nur benutzen, wenn wir wirklich laden müssen und auch wieder wegfahren, wenn die Ladung abgeschlossen ist. Nur so macht es für alle Spaß.
energieingenieur
 
Beiträge: 1649
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Stromtankstellen mit Fahrzeugen der Stadtwerke verstellt

Beitragvon Spüli » So 1. Dez 2013, 17:31

Moin!

Klar müssen auch diese Betriebe Ihre Fahrzeuge irgendwie laden. Und logischer weise wollen die Mitarbeiter am Montag in ein geladenes Fahrzeug, womöglich sogar vorgeheizt, einsteigen. Da habe ich volles Verständnis für. So lange immer noch eine Lademöglichkeit verfügbar ist, spricht auch nicht so viel dagegen.

Bild
linker Anschluß defekt, 2x betriebliche Ladung

Hatte heute früh selber so eine ähnliche Situation. Zwei der 4 Ladepunkte waren durch Firmenfahrzeuge belegt. Die weiteren E-Fahrzeuge (>4 Stk) laden zum Glück an andere Stelle. So war zumindest noch eine Säule für mich verfügbar, da eine der Dösen auf Störung stand.

In Celle steht bei einem der Ladepunkte wohl auch öfter ein Firmenfahrzeug, der dann aber durch das Wachpersonal entfernt werden kann. Dann wäre dann die perfekte Lösung für alle. Zumindest so lange, bis ausreichende Ladesäulen für alle vorhanden sind.
In den nächsten Monaten erwarte ich aber keinen verstärkten Ausbau an Ladesäulen, ich denke das die zunehmende Zahl an neuen Fahrzeugen die freien Kapazitäten schrumpfen lässt. Wobei von den neuen Fahrzeugen (up, i3) kaum welche etwas mit den 11-22kW anfangen können.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2575
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Stromtankstellen mit Fahrzeugen der Stadtwerke verstellt

Beitragvon fbitc » So 1. Dez 2013, 18:05

ImageUploadedByTapatalk1385917451.591714.jpg

Heuer im Sommer gewesen. Drivenow und Gemeindefahrzeug an der Dose, also musste ich weiterziehen. Zum Glück gibts ja in der Münchner Ecke genügend Alternativen.
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3773
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Stromtankstellen mit Fahrzeugen der Stadtwerke verstellt

Beitragvon TeeKay » So 1. Dez 2013, 18:42

stromer hat geschrieben:
Das heißt, daß ich jetzt zu den vorhandenen Ladekarten noch ein paar RFID-Karten von Carsharing-Firmen mitführen muß, wenn ich laden möchte ?


Wäre in Berlin empfehlenswert. :)
Ich hatte heute Kontakt zu vier Säulen:
1. ein Multicity, ein Platz frei
2. ein Multicity, ein Drive Now, beide Stecker belegt
3. beide frei
4. Zwar vier Anschlüsse, aber nur ein Parkplatz - und dort stand eine fertig geladene A-Klasse (Mit beeindruckenden 33,5kWh aufgenommener Leistung... warum bauen die die großen Akkus nur in die Testflotten ein?)

Solange es kein wirksames Parkverbot für Verbrenner gibt, ist ein Carsharing Auto an der Ladesäule ein Glücksfall - denn dann ist wenigstens ein Säulenplatz nicht von Verbrennern belegt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Stromtankstellen mit Fahrzeugen der Stadtwerke verstellt

Beitragvon energieingenieur » So 1. Dez 2013, 18:50

Antwort von Herrn Nowak sinngemäß:
Die e-ups in Hannover sollen Präsenz der Elektromobilität zeigen und der (immer noch skeptischen) Bevölkerung auch bewußt machen, dass die Ladestationen genutzt und gebraucht werden. Zudem soll es zeigen, dass wir noch deutlich mehr Ladepunkte benötigen. Dies steht aktuell ein bißchen im Zielkonflikt mit Durchreisenden E-Fahrern. Die Problematik ist bekannt und die aktuelle Situation soll u.a. dazu führen, dass noch deutlich mehr Ladepunkte in Hannover installiert werden. Zudem wird an einem zentralen Ladestützpunkt gearbeitet, wo mehrere Fahrzeuge gleichzeitig aufladen können.

Also: Aktuell etwas nervig, aber am Schluss hoffentlich positiv für alle.
energieingenieur
 
Beiträge: 1649
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste