schon mal 43kW Typ2 ohne festen Kabel gesehen?

schon mal 43kW Typ2 ohne festen Kabel gesehen?

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 26. Jun 2015, 16:00

http://www.elektro-crpalke.si/1/Polnilna-mesta/PregledCrpalke.aspx?ID=95

wie soll das funktionieren? Ist da wer mal in der Nähe, ich hab jetzt schon zwei Slowenien Feldtest Fahrten hinter mir, werde wohl heuer nicht mehr vorbei kommen diese sehr interessante Säule zu testen....

Aber Vorsicht: der auf dieser Seite markierte Punkt stimmt nicht mit der Adresse überein, man muss woh wirklich ein wenig suchen.... Aber bei 43kW geht's dann um so schneller!

Nachtrag: gefunden auf street view!, sag mal ist die Säule so alt das diese auf streetview drauf ist oder street view so aktuell???

https://www.google.at/maps/@46.055723,14.544796,3a,75y,190.05h,81.77t/data=!3m6!1e1!3m4!1szLevsYmjtInORjTGspsUzw!2e0!7i13312!8i6656!6m1!1e1
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

Re: schon mal 43kW Typ2 ohne festen Kabel gesehen?

Beitragvon TeeKay » Fr 26. Jun 2015, 16:21

Bei Mercedes irgendwo in Westdeutschland gibts auch 43kW ohne festes Kabel und in Halle angeblich auch. Da fast niemand 43kW Kabel mitführt, hat sich das aber nicht durchgesetzt.

Die abgebildete Säule sieht genauso aus wie vor dem Tesla Museum - und dort sind es 2x22kW.

Laut Streetview stammt die Aufnahme von Juli 2013.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: schon mal 43kW Typ2 ohne festen Kabel gesehen?

Beitragvon Berndte » Fr 26. Jun 2015, 18:13

Klaro, kann man machen, die Typ2 Dosen sind ja auch bis 43kW erhältlich.
An einer von mir neu geschaffenen Ladestation wird es zusätzlich zu festem Kabel auch eine 43kW Typ2 Dose geben.
Und warum? Weil es ohne Aufwand geht und einfach die innere Verdrahtung ein wenig stärker sein muss. das ist der Einzige Unterschied.
Eigentlich wollte ich ja nur feste Typ2 Kabel installieren, aber damit ich mit Martin aus Unterlüss keinen Stress bekomme, weil er seinen eNV dann nicht laden kann, gibt's eigentlich extra für ihn (und andere mit Typ1 Dose am Auto) diese zusätzliche Typ2 Dose in der Ladestation. Aber 43kW/63A müssen einfach sein.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: schon mal 43kW Typ2 ohne festen Kabel gesehen?

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 26. Jun 2015, 19:09

2013? ne, da wäre mir der Eintrag schon längst aufgefallen. Ich denke die haben auf elektro-crpalka wohl einfach ohne neuen Bild das Update gemacht auf 43kW, wie die Säule heute aussieht? sicher nicht wie 2013...
Nächstes WE bin ich in Villach, weil ich einen Arbeitskolegen begleite seinen Twizy nach Wien zu fahren. (hab ihn wohl für Elektromobilität begeistert und er will "nur" damit nach Wien jeden Tag rein pendeln.)
Wenn ich das also nicht in einem Tag machen will, also ZOE runter nach Villach und dann mit Twizy zurück nach Wien (über Scheifling,Leoben,Spital,Wien.., Twizy-Entfernungen und Twizy Stecker) sondern in zwei Tagen, dann könnte ich doch ein Sprung nach Laibach wagen.... Ich will wissen was dort steht, der Eintrag mit 43kW ist dort sicher nicht ein Monat alt, bei der Planung meines Feldtestes war der Eintrag sicher noch nicht da, sonst wäre ich sicher vorbei gefahren und nicht nur die Begegnung der 2.Art an der Ladesäule beim Renault Händler in Laibach oder der Verschlossene Schranken bei der Bank....
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: schon mal 43kW Typ2 ohne festen Kabel gesehen?

Beitragvon stromer » Fr 26. Jun 2015, 19:30

Klar gibtes das. Chrom-Box bei Krause Werbetechnik in Hechingen. Für solche Fälle habe ich ein 1,50 m 63a-Ladekabel dabei.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: schon mal 43kW Typ2 ohne festen Kabel gesehen?

Beitragvon rolandk » Fr 26. Jun 2015, 19:35

In Halle sind es 6 Anschlüsse mit je 43kW ... angeblich.

Ich habe es mal probiert mit meinem 43kW Kabel. Zwei Anschlüsse habe ich abgeschossen. Dann habe ich das 22kW Kabel genommen und die Ladung hat funktioniert.
Ich hatte danach versucht mit dem Betreiber Kontakt aufzunehmen, was da wohl passiert ist, habe aber keine Rückmeldung erhalten....

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: schon mal 43kW Typ2 ohne festen Kabel gesehen?

Beitragvon Jack76 » Fr 26. Jun 2015, 20:34

TeeKay hat geschrieben:
Bei Mercedes irgendwo in Westdeutschland gibts auch 43kW ohne festes Kabel


Das ist der Mercedes Händler in Mainz: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-1/1545/

Das Ding hat sich schon mal in das Ladekabel unserer Zoepionierin unertrennlich verliebt und musste dann wohl später zur Freigabe überredet werden... ;-)

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2390
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: schon mal 43kW Typ2 ohne festen Kabel gesehen?

Beitragvon PowerTower » Fr 26. Jun 2015, 21:53

rolandk hat geschrieben:
In Halle sind es 6 Anschlüsse mit je 43kW ... angeblich.

Ich habe es mal probiert mit meinem 43kW Kabel. Zwei Anschlüsse habe ich abgeschossen. Dann habe ich das 22kW Kabel genommen und die Ladung hat funktioniert.

Lt. deinem Ladelog hat er ja zumindest für 5 Minuten mit 43 kW geladen? Wenn die Ladestation das nicht beherrschen würde, dürfte sie ja gar keine 43 kW freischalten. Dass sie dann auf Störung ging ist ein anderer Punkt. Evtl. sind nur 32 A Leitungsschutzschalter verbaut, so dass durch die fehlerhafte Programmierung des Ladecontrollers die thermische Auslösung reagiert hat. Leider ist die Beschriftung nicht ganz eindeutig.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4326
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: schon mal 43kW Typ2 ohne festen Kabel gesehen?

Beitragvon mlie » Fr 26. Jun 2015, 23:14

Könnte ja auch daran liegen, dass keiner ernsthaft mit 43kW Ladung gerechnet hat, denn das 43kW-Kabel muss man explizit mitschleppen. Also eben auf 32A ausgelegt und werbewirksam 43kW draufgepappt. Oder die Spannung ist zusammengebrochen, was bei knapper Auslegung ja passieren kann. Ab wann bricht eine ZOE dann ab?

Genaueres wird nur der Betreiber wissen, aber der hält sich ja bedeckt...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3232
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: schon mal 43kW Typ2 ohne festen Kabel gesehen?

Beitragvon TeeKay » Di 30. Jun 2015, 09:47

Also bei mir fiel die Sicherung nach 2-3%, also innerhalb einer Minute. Bei 6 Ladepunkten könnte man also 5x2% mit Schnelladung laden und hätte dann noch den letzten Punkt, um mit 22kW vollzumachen. Solange das so bleibt, hab ich die Säulen auf 22kW im Verzeichnis geändert. Keinem bringt eine Pseudo-43er-Säule etwas, wenn man da nur 60s laden kann. Allein durch das Rumprobieren verliert man schonmal 5min.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Holgi und 8 Gäste