Rücksichtsvolles Laden

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon TeeKay » Fr 30. Jun 2017, 12:46

sweetleaf hat geschrieben:
unter dem Stichwort 'rücksichtsvolles laden' ich würde verstehen, einerseits sollte sich niemand an fremden fahrzeugen zu schaffen machen

Zum Glück ist das Ladekabel bei den in Frage kommenden Säulen nicht Teil des fremden Fahrzeugs.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11011
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon sweetleaf » Fr 30. Jun 2017, 13:03

Dann wär mein Vorschlag gewesen, auch bei 100% SOC das Fahrzeuge nicht abzustöpseln!

Aber vielleicht macht jemand mal nen brauchbaren Alternativvorschlag. Oder das Thema "kabel abziehen" kommt einfach nicht in dieses Wiki. Auch OK.
LEAF Bj 2015 seit 10/2015 - schwarz metallic - 24kWh - 90% SOH, langsam fallend - 55000 km, stetig steigend
sweetleaf
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:26
Wohnort: Bodensee Nordufer

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon Berndte » Fr 30. Jun 2017, 13:10

Wenn du Angst hast, dass dein Fahrzeug schwer beschädigt wird, weil jemand den Stecker absteckt, dann solltest du es besser bewachen. Was sollen eigentlich immer diese Schlagwörter wie "zu schaffen machen" "über fremdes Eigentum herfallen".
Bleib mal auf´m Teppich!

Es entspricht eben nicht der Etikette darauf zu bestehen noch eine gefühlte Ewigkeit sein Balancing am Schnelllader zu machen, weil man ja für die Weiterfahrt noch dringend die letzten 2 Kilometer braucht.

Bei 80% langsam wieder zur Schnellladesäule schlendern... wenn dort schon jemand wartet, kommt man ins Gespräch und wird sich sicher einig. Wenn keiner zu sehen ist, dann kann man sich ja noch eben die Schnürsenkel richten und noch 10 Minuten weiter laden.

Wer an einem Schnelllader auf dein "Recht" pocht hier solange stehen zu dürfen, wie er will, weil man ja eher da war, der braucht sich nicht wundern wenn er blöd angemacht wird.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5551
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon TomTomZoe » Sa 1. Jul 2017, 12:21

Letztens fuhr ich eine T&R Säule an, an der gerade ein Smart mit 22kW lud, junger Fahrer im Auto. Übrigens das erste Warten auf Freiwerden der Ladesäule seit ich meine Zoe fahre. Der Fahrer wollte noch etwa 15 Minuten laden. Ich habe Zoes Ladeklappen geöffnet und den Smart Fahrer gebeten wenn er fertig ist das AC43 Kabel bei meinem Fahrzeug anzustecken und die Ladung an der Säule zu starten. So konnte ich mit meinen Mitfahrern schon ins Restaurant zum Essen gehen. Keine 10 Minuten später hat mir meine Zoe per SMS signalisiert, dass sie nun mit Laden angefangen hat. War echt begeistert von der Kooperation 8-). So muß das sein :)
08/2016-02/2018 Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-17,2kWh/100km (Sommer-Winter)
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild
Seit 08/2016 schon 51t ekm (Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1525
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon umrath » So 2. Jul 2017, 12:10

Wir können hier gern über Laderichtlinien diskutieren. Aber ihr solltet euch darüber im klaren sein, dass das in der echten Welt keinen Menschen interessieren wird. Die Anzahl der Leute hier im GE-Forum ist sehr übersichtlich und selbst wenn sich alle auf einen Ladekodex einigen würden, gibt es haufenweise Leute, die davon noch nie gehört haben und ihn dementsprechend auch gar nicht einhalten könnten, selbst wenn sie wollten.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2229
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon Greenhorn » So 2. Jul 2017, 12:38

@Umrath
Ich lese hier gerade alles durch und wollte, wenn noch nicht geschehen, genau das Schreiben.
Wen von den anderen 30.000 EV plus PHEV Fahrern interessiert, was wir 5.000 hier besprechen.

Oder in Umgangssprache: was interessiert es eine deutsche Eiche, wenn sich ein Schwein dran schubbert.

Es ist immer das selbe: ohne genügend Ladesäulen, egal ob Destination oder Schnelllader werden immer eure Probleme auftreten.
Ich schreibe bewusst eure, weil ich diese Fälle nicht kenne. Außer von Verbrennen verparkte Ladesäulen in der Stadt, wurde ich noch nie abgestöpselt oder musste wegen eines anderen EV an einem Schnelllader warten. Das bei über 10.000 km auf der AB.

Mein Tipp: erspart euch die schon so oft geführte Diskussion. Oder sorgt dafür, dass regelmäßig auf Seite 1 der Bild die Ladeetikette gedruckt wird. Sonst bekommt es niemand mit.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4178
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon Alex1 » So 2. Jul 2017, 21:28

Eine deutsche Aische? SCNR... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8456
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon sweetleaf » Mo 3. Jul 2017, 07:48

Berndte hat geschrieben:
Wenn du Angst hast, dass dein Fahrzeug schwer beschädigt wird, weil jemand den Stecker absteckt, dann solltest du es besser bewachen. Was sollen eigentlich immer diese Schlagwörter wie "zu schaffen machen" "über fremdes Eigentum herfallen".
Bleib mal auf´m Teppich!


Mag sein, dass ich da verbal etwas vorgeprescht bin, ich wollte meinen Standpunkt verdeutlichen. Wenn jeder so wenig schlechte Erfahrung beim Laden machen würde wie ich, bräuchte man so eine schriftlich formulierte Etikette sicher überhaupt nicht.

Berndte hat geschrieben:
Es entspricht eben nicht der Etikette darauf zu bestehen noch eine gefühlte Ewigkeit sein Balancing am Schnelllader zu machen, weil man ja für die Weiterfahrt noch dringend die letzten 2 Kilometer braucht.


Na, wenn so sonnenklar ist, was der Etikette entspricht und was nicht, erübrigt sich ja auch der Tröt hier. Schreibs halt einfach hin. :roll:

Mein Vorschlag ging in die Richtung eine klare(!) Formulierung zum abziehen eines Steckers zu finden, eben auch in die Richtung von Menschen, die nicht so tief in der Materie stecken. 100% ist ein qualtitativer Unterschied zu 80% und deshalb recht einfach nachvollziehbar ("voll" vs. "nicht ganz voll"). Auch wenn wir hier alle verstehen, dass es sich nur in seltenen Ausnahmefällen lohnt wirklich voll zu machen.

Und dass an Schnellladern nur 80% gelanden werden sollte, steht ja sowieso schon drin.
LEAF Bj 2015 seit 10/2015 - schwarz metallic - 24kWh - 90% SOH, langsam fallend - 55000 km, stetig steigend
sweetleaf
 
Beiträge: 105
Registriert: Di 6. Okt 2015, 22:26
Wohnort: Bodensee Nordufer

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon sirprize » Mo 3. Jul 2017, 14:32

Puh, was soll ich denn da nun zusammenfassen. Hier hat gefühlt jeder dritte eine ganz neue Meinung :shock:
Wie Greenhorn geht es mir auch. Außer mit von Verbrennern zugeparkten Säulen hatte ich noch nie ein Problem. An sich finde ich die von Berndte genannten Punkte (so wie sie im Moment im Wiki stehen) ganz gut.

Hier mein Versuch, es noch ein wenig zu straffen:
Grundsätzlich
  • Nur laden, wenn notwendig
  • Beschilderung geht vor
  • Information über Ladezeit (z.B. mit Ladescheibe) hinterlassen, idealerweise mit Handynummer
  • Kleinstmöglichen vorhandenen Anschluss nehmen, der mir in der geplanten Ladezeit reicht (z.B. 16A statt 32A, Schuko statt Typ2...)
An Schnellladern (Autobahn)
  • Maximal bis 80% Ladestand, nach 30 Minuten in Sichtweite warten und ggf. wegfahren
An Destination-Ladern (Innenstadt, Läden, Gastronomie, ...)
  • Während des Aufenthalts beliebig, jedoch die Punkte in "Grundsätzlich" beachten

Das Thema "Ausstecken" lasse ich zunächst mal raus. Da scheint keine Einigkeit zu herrschen. Ich kann dazu nix sagen, da weder mein Auto noch die hauptsächlich von mir genutzten Säulen eine Möglichkeit zum fremden Ausstecken bzw. Abbrechen bieten.
Zoe R90 Bose seit März 2017 / TM3 vorbestellt / Strom der Bürgerwerke / verbrennerfrei
Benutzeravatar
sirprize
 
Beiträge: 184
Registriert: So 4. Dez 2016, 13:52
Wohnort: Ulm

Re: Rücksichtsvolles Laden

Beitragvon eDEVIL » Mo 3. Jul 2017, 15:09

TeeKay hat geschrieben:
Zum Glück ist das Ladekabel bei den in Frage kommenden Säulen nicht Teil des fremden Fahrzeugs.

Im Gegenteil. Es ist ein konzeptioneller fehler im typ2 standard, dass da nichtunterschieden wird und ein Fahrzeug die Infrastruktur blockieren kann ohne das der Betreiber oder Kunden etwas dran ändern können.

Den T&R Grunewald kann man gar nicht mehr einplanen, da der AC oft blockiert ist von PHEV, Tesla mit im besten Fall 16,5/22 kW Lader . Der häufig dort bis 100% Ladende Tesla S70 fahrer, der in der Nähe wohnt, läd zum Glück mit Chademo-Adapter. Den kann man dan wneigsten abstöpseln. Wobei mittlerweile die LAdeplätze schon der Engpass sind. Neulich stand dort das besagte S70. Ein weitere Mdoel S, was wartete ein Env 200 und ich mit ZOE. kurz darauf kam ein weiteres Model S.

Ich musste doch tastächlich mit dem zweite Model S fahrer diskutieren, ob es denn ok wäre, wenn man dort sein Model S 4h anstöpselt oder ob man vlt. nur so lange läd, wie man laden muss, um sein Ziel/nächsten Ladehalt zu erreichen. Die angebrachten Infos vom IGEBB liest anscheinend niemand.

Hinterlegte Telefonummern sind die absolute Ausnahme.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11381
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladesäulen / Status

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste